31.07. Wandern am Leithagebirge


Eigentlich wollten wir unsere neuen wanderschuhe in höheren lagen (rax oder so) eingehen, doch der wettergott zwang uns in heimatlichen stürmischen gebieten zu bleiben. wir fuhren mit dem auto nach jois und stapften in die "joiser had". auf den spuren von fauna und flora durchstreiften wir das gelände. gise ortete einen mit herrlicher fernsicht ausgestatteten hochstand,  wo wir unsere jause verzwickten und die einkaufsliste eintippten - ohne inet gehts ned amal am hochstand :).

dann musste ich die natur gießen und gise ging voraus. doch als ich fertig war, fand ich ihn nicht mehr - huch wo steht unser auto, in welche richtung muss ich gehen, h i l f e, an der forststraße angelangt rief ich mal ganz unenspannt ähm natürlich entspannt "haaalllloooooo", kein gise aber susi gatterbauer glaubte mich aus einer not retten zu müssen :). und da war dann gise auch schon eeenndddlich wieder da. nach einem kurzen pläuschchen ging es dann weiter und zielstrebig zum auto zurück. gises wanderschuhe geben sich nicht so schnell geschlagen, der eine schuh schmerzt ein bissl - naja ganz nach dem motto "langsam wachs ma zsamm". bei mir ist das natürlich gaaaanz anders und nix tut weh. eh kloar. 

Bilder des Tages.    WanderStrecke des Tages.
Tages-Statistik:
  • 01:17 h netto 
  • 7,0 km
  • 99 Höhenmeter ↑
  • 99 Höhenmete