Tag 06 - Mi 15.8. "waterwold"



wieder haben wir wie die babies geschlafen und sind um die übliche uhrzeit gegen 8:45 uhr munter geworden. erstmals haben wir diesmal auf dem balkon gefrühstückt, da es draußen in der sonne wärmer war, als drinnen in der guten stube :).

heute haben wir uns vorgenommen nach krimml zu fahren und den dortigen wasserfall zu erklettern und bestaunen. nach ca 1 1/2 stunden fahrzeit durch das schöne pinzgau (vorbei am kitzsteinhorn und großvenediger) kamen wir dann endlich in krimml an. massenweise waren dort schon autos und wir haben grad noch einen parkplatz ergattert. rein in die wanderschuhe und los gehts.

nach einem kleinen spaziergang hören wir schon von weitem das tosen des wasserfalls. dort angekommen, war es schon ein tolles bild den wasserfall und den sprühregen rundherum zu bewundern. laura kletterte so hoch zum wasserfall rauf, dass sie ziemlich nass wurde. ein ausgiebiges fotografieren stand hier natürlich am programm. 

danach folgten wir der touristenkaravanne (brrrrr) in serpentinen den berg hinauf, wo es noch 3 stufen des wasserfalls zu besichtigen gab. es ging ziemlich bergauf und gise und uschi keuchten ganz schön, nur laura spazierte unbeeindruckt den berg hinauf. immer wieder gab es kleine hölzerne aussichtsplattformen, wo man im sprühregen das fallende wasser fotografieren konnte. auch tolle regenbogen haben das ganze verschönert :).

bei der 2. stufe angekommen, haben wir dann unser jauserl geschmaust und mittels faltbecher ein bissl krimmlerwasser geschlempert. irgendwie wollten wir aber nicht mehr weiter rauf, denn es waren echt massenweise leute hier oben. also beschlossen wir, wieder runter zu gehen. 

unten angekommen, haben wir uns einen magneten für unsere küche gekauft, laura hat sich ein bissl bei den stofftieren umgesehen und dann sind wir in die "wasser-wunder-welt" gegangen.

im außenbereich der wasser-wunder-welt waren zahlreiche gebrauchsarten des wassers und "wasserexperimente" zu bewundern. auch einen kurzen kinofilm haben wir uns angesehen. dann sind wir noch in das "haus des wassers" gegangen, wo es wirklich toll war. auch hier gab es viele interessante wasserexperimente (zb ein wasserstrahl, der aussah wie ein stab, ein wasserspiel mit einem ball, wo der ball durch wasserfontänen von einem punkt zu einem anderen punkt katapultiert werden musste, usw.). auch viel wissenswertes über die geschichte und entstehung des krimmler wasserfalls war hier anschaulich zu erfahren.

gegen 17:00 uhr machten wir uns wieder auf die leider weite heimreise. alles in allem ein tolles erlebnis, aber ein bissl zu viel fahrerei :(. 

zuhause waren wir dann ziemlich erledigt, haben geduscht und sind dann in die pizzeria runtergefahren. 

Bilder des Tages.    WanderStrecke des Tages.
Tages-Statistik:
  • Start: 12:40
  • Ende: 17:10
  • 01:55 h netto
  • 6,6 km
  • 363 Höhenmeter ↑
  • 363 Höhenmeter 
  • max. Höhe: 1.306 m
Gesamt-Statistik:
  • 15:25 h netto
  • 59,1 km
  • 1.371 Höhenmeter ↑
  • 2.981 Höhenmeter