Tag 5 - Di 16.8. "BlubberKäseTag"


ein recht sonniger tag kündigt sich bereits in der früh an :). heute haben wir einiges vor. da uns letztens viel zu viele leute in der therme waren, sind wir heute gleich in der früh in die alpentherme bad gastein gefahren (gleich im ort). um diese zeit ist es in der therme noch sehr ruhig und angenehm. das wasser war wohlig warm und wir ließen uns zuerst mittels einer "blubberliege" im innenbereich verwöhnen, war voll entspannend. dann schwammen wir ins freie hinaus und es war toll bei blauem himmel, sonnenschein und herrlichem bergpanorama im wasser zu plantschen. im außenbereich genossen wir die "blubberdüsen" die unser kreuz massierten. 

wir durchschritten ein bisschen die anlage und entdeckten eine panoramaterasse in luftiger höhe. ein besonders warmes becken mit 36 grad warmen wasser konnten wir nur bis zu unseren wadeln probieren, das ging einfach nicht, weil der sonnenbrand vom stubnerkogel total brannte in dem warmen wasser. unsere "anderen brände" waren gott sei dank erträglich im "normalen" wasser. 

alles in allem hat es uns gut gefallen in der therme und wir waren fast 4 stunden dort. völlig aufgewärmt und wie im fiebertaumel sind wir dann noch beim örtlichen billa eingefallen und haben uns leckere weintrauben und nachschub von nivea-lotion für unsere brände geholt.

dann ging es kurz in unser appartment, wir aßen eine kleinigkeit, legten unsere wanderausrüstung an und fuhren nach sportgastein (urige tunneln ohne beleuchtung). wir wollten den almenwanderweg in sportgastein beschreiten. ein wirklich traumhafter blick erwartete uns dort oben. hohe berge, wasserfälle ohne ende, saftige almwiesen und etliche almhütten, wo uschi bei jeder alm ihren stempel bekam. no na waren auch etliche kühe über den sommer hier oben zuhause. bei der "moar-alm" haben wir uns ein häferl superfrische kuhmilch genehmigt (im geschmack wirklich kein vergleich mit "normaler" milch). und ein fachgespräch über almwirtschaft mit dem knecht dieser alm geführt. 

bei der naßfeldalm, welche 84 milchkühe betreut und auch käse und andere leckereien verkauft, konnte sich uschi nicht zurückhalten und kaufte einen dreiviertel kilo kuhmilchkäse. der ist sooooo lecker. ob dieses stück käse jemals bruck sehen wird ist natürlich fraglich :). am heimweg blieben wir noch kurz beim wasserkraftwerk naßfeld stehen. ein tolles wasserkraftwerk, welches ca. 17 km wasserrohre durch das ganze gasteinertal verlegt hat, sehr imposant.

im appartment angekommen, waren wir dann doch ziemlich müde und begnügten uns mit einem packerlsüppchen und jeder menge weintrauben. alles in allem ein sehr abwechslungsreicher und schöner tag :). 

Bilder des Tages.    WanderStrecke des Tages.


Tages-Statistik:
  • Start: 15:15
  • Ende: 18:10
  • 01:50 h netto
  • 8,5 km
  • 202 Höhenmeter ↑
  • 202 Höhenmeter 
  • max. Höhe: 1.646 m
Gesamt-Statistik:
  • 13:55 h netto
  • 33,2 km
  • 1.429 Höhenmeter ↑
  • 2.549 Höhenmeter