26.05. kleine Buchkogelrunde


endlich einmal raffen wir uns seit laaaangem wieder mal auf und unternehmen eine gemeinsame wanderung. klein fängt man an uns somit beschließen wir die buchkogelrunde zu hatschen.

um 10:00 uhr düsen wir los richtung loretto und parken auf dem bereits gewohnten parkplatz. recht heiß ist es und vor allem auch leider sehr sehr schwül. aber egal, zuerst gehts die elendslange asphaltstrasse in der siedlung rauf - uffff - aber bald dann auf waldigen wegen weiter. doch leider meist in der sonne. die große wiese die wir überqueren, hat diesmal schon ziemlich hohes gras und auch da kämpfen wir uns durch. sozusagen zum zeckenfüttern, aber glück gehabt, wir haben keine zecken abbekommen.

zwischendurch müssen wir immer wieder etwas trinken, weil die hitze ist ein jammer. zumindest mir ist total heiß. irgendwann sind wir aber dann doch bei der buchkogelwarte. erstmalig gehe ich auch rauf, da mir gise oben etwas wind verspricht um mich abzukühlen, was dann aber leider doch nicht so ist grrrrrr. auch ein vater mit sohn kommen rauf. der vater hatte einen seltsamen ledergürtel mit einer glasflasche gefüllt mit wasser drin, was es nicht alles so gibt.

gise hat schon ziemlich hunger, aber hier ist es eindeutig zu heiß und auch zu viele viecher schwirren massenhaft herum, also gehen wir ohne futter weiter. wenigstens nun etwas auch im schattigen wald. ab und zu weht auch ein kitzekleines lüfterl, aber das ist leider nicht sehr oft. der hunger wird immer größer und somit beschließen wir dann beim kircherl gegen ende der wanderung etwas zu essen. da liegen auch ein paar baumstämme rum, zum draufsetzen. also total perfekt. gerade als wir uns dort hinsetzen wollen, kommen ein traktor, sowie etliche autos daher und vorbei ist es mit dem rastplatz, denn die parken sich alle genau dort beim kircherl ein, na super.....

also heissts zähne zsamm und weitergehen, als wir dann am anfang der siedlung wieder rauskommen, ist dort am waldesrand ein bankerl, welches wir gleich beschlagnahmen, doch leider parken da ein paar autos davor. also nehmen wir das bankerl und tragen es etwas rüber und können uns dann über unser karges mahl, brot, hartes ei, radieschen und paprika marke eigenbau hermachen. gegen 16 uhr sind wir wieder daheim und haben in beachtlicher zeit die 12 km runtergearbeitet, da ich angeblich so schnell gegangen bin ..... blablabla ......... aber ich fands schön.
  
Bilder des Tages.    WanderStrecke des Tages.
Tages-Statistik:
  • Start: 10:51
  • Ende: 14:28
  • 02:54 h netto
  • 12,4 km
  • 235 Höhenmeter ↑
  • 235 Höhenmeter 
  • max. Höhe: 431 m