Tag 3 - So 14.8. "über den Wolken"


nachdem gise um halb sechs uhr morgens kurz auf war, weckte er mich und es war ein herrlich hellroter himmel, unten im tal war nebel und ansonsten blauer himmel. ganz toll. als wir dann gegen acht aufgestanden sind, schien schon die sonne und der nebel begann sich langsam aufzulösen - ein herrliches naturschauspiel.

bei so einem wetter bekommt man wirklich lust einen großen berg zu bekraxeln und so gehts heut nach dem frühstück mit dem auto nach bad gastein und dort mit der gondelbahn auf den stubnerkogel (bergstation  2230 m)  hinauf. oben angekommen, kamen wir aus dem schauen, staunen und fotografieren gar nicht mehr heraus. es war strahlend blau, grenzenlose fernsicht - wir konnten uns einfach nicht satt sehen. eine hängebrücke gab es auch und gise musste diese natürlich überqueren, uschi war das ding zu wackelig und so machte sie lieber weitere 75 fotos :)

es gab auch eine aussichtsplattform wo es eine lustige anekdote zu erzählen gibt. vorgeschichte: auf unseren handys haben wir eine apps (ein programm) welche uns wenn wir das handy zum berg halten, uns den namen des berges verrät. eine frau sagte zu ihrem mann: schau, der herr dort im karierten hemd (sie meinte gise) der kann seiner frau jeden berg mit dem namen nennen, warum kannst du das nicht? gggggg (wenn die wüssten)

nach unserem fotoshooting hatten wir 2 möglichkeiten den tischkogel (2409 m) zu erklimmen, es gab einen leichteren weg und einen beschwerlichen über diverse felsen. hm, die entscheidung war sonnenklar, wir müssen über die felsen rauf :). anfänglich war es auch kein problem, dann ging es ziemlich steil bergauf und diese schwindelnden höhen sind halt nicht jedermanns sache. an einer exponierten stelle, wo uschi gise auf einem felsen fotografierte kam ein älteres ehepaar vorbei und der mann sagte zu seiner frau :"du luise, genau da hast du mich vor 25 jahren auch schon mal fotografiert" :). 

die strapazen lohnten sich allemal, da wir pausenlos herrliches bergpanorama vor der nase hatten. mit oftmaligem stehenbleiben haben wir es dann doch geschafft heil beim gipfelkreuz des tischkogel anzukommen. hurra, das war ein tolles feeling !!!!!! schnell einen stempel in unser bergbüchal und weiter zum zitterauer tisch, welcher 2463 m hoch gelegen ist. auch von hier wieder ein phantastischer ausblick. gise war vor uschi oben und reservierte ein sitzplatzerl an einem felsen, wo wir unsere jause dann in luftiger höhe verdrückten. 

dann machten wir uns an den abstieg  - mit dem gurren der bergdohlen und dem piepen der murmeltiere im ohr - der ziemlich steil bergab ging und recht anstrengend war, zumindest auf dauer gesehen :(. abwärts gehen, ist auch nicht gerade einfach, doch mit unseren wanderstöcken haben wir den nötigen halt. beim abstieg haben wir auch noch beim 2002 m hohen hirschkar kogel halt gemacht und uns dort im gipfelbuch verewigt. weiter gings zur zitteraueralm wo wir jeder ein häferl kalte milch und 1 butterbrot zur stärkung einnahmen. dann führte uns der weg zur mittelstation der stubnerkogelbahn, mit welcher wir eigentlich wieder runterfahren wollten. doch der ehrgeiz trieb uns dann dazu das ganze fallen zu lassen und zu fuss bis zur talstation zu latschen. anstrengend war es zwar nicht so, doch das ständige bergab gehen (durch herrlichen wald) über stock und über stein, machte sich an uschis knie ziemlich bemerkbar. aber was solls. der abstieg war auch toll, da wir fast alleine unterwegs waren und der wald einfach herrlich war.

auf einmal stand da mitten am wegesrand ein prachtexemplar von einem herrenpilz - welch freude  :). so ein souvenier kommt uns ja gerade recht, da wir heute abends so und so unsere gestrigen eierschwammerln in die pfanne hauen wollten, passte dieser pilz ausgezeichnet noch dazu njam njam.

fazit des tages: sonnenbrand an den unterarmen, im nacken und an den wadeln, aber es war einfach saugeil.

Bilder des Tages.    WanderStrecke des Tages (Nettozeit länger durch ausgiebiges Fotografieren und Staunen).
Tages-Statistik:
  • Start: 10:10
  • Ende: 17:10
  • 05:30 h netto
  • 9,4 km
  • 470 Höhenmeter ↑
  • 1.590 Höhenmeter 
  • max. Höhe: 2.463 m
Gesamt-Statistik:
  • 10:30 h netto
  • 19,4 km
  • 965 Höhenmeter ↑
  • 2.085 Höhenmeter