Tag 12 - Mo. 19.8. "und wieder ein Kilo mehr auf der Waage"


aufgrund der gestrigen langen wanderung, die uns doch ziemlich geschlaucht hat, haben wir heute keinen wecker gestellt, da das wetter ohnehin schiach angesagt war. doch um 8:30 uhr als wir unsere äuglein aufschlagen, ist es doch wieder strahlend blau und sonnig :). wir frühstücken wie immer am balkon mit herrlichem bergpanorama und überlegen was wir tun könnten.

hm, nicht so einfach, eisriesenwelt? nein, zu kalt dort. schwammerlsuchen? nein, bitte nicht schon wieder in die wanderschuhe rein. therme? nein, geht gar nicht, schon wieder € 53,00 nur für den eintritt ohne futter ist wirklich zu viel :(, spazieren gehen? nein, ist viel zu öd. großglockner? boa, geht auch nicht - weil es mittlerweile schon 11:00 uhr ist :( - und ab mittags soll es regnen. während unserer ganzen langen überlegungen kommen immer mehr wolken auf und wir entscheiden dann spontan einfach mal einen sprung rüber ins nachbartal zu schauen - ins großarltal.

also zsammpackt und rein in die turnschuhe und ab ins auti. wir fahren über st. johann im pongau und sind dann recht bald im großarl-tal. ein recht schmales tal im vergleich zum gasteinertal. da und dort ein hauserl und nit viel mehr. in der city von großarl herrscht irgendwie gähnende leere. aber wir sind auch grad um die mittagszeit dort und die paar geschäfte dort haben eine 3 stündige mittagspause. aber eine raika und eine post gibts natürlich schon :). wir hatschen zur dortigen kirche auf einem bergerl, wo wir auch wieder 3 kerzerl für uns anzünden und bewundern dort die schön geschmückten gräber .die eine oder andere wirklich schiache bettenburg gibts natürlich auch in großarl. aber im großen und ganzen gefällts uns dort überhaupt nit :(. 

mittlerweile haben wir leichtes hungergefühl und überlegen wie wir dieses problem lösen können. hm, da gabs doch was, was alt und jung gerne futtern, odrrr? jo genau, do in der gegend gibts auch den mac donalds tralalalala. da gise natürlich nix dem zufall überlässt, lässt er sich von einer netten - offenbar chinesisch abstammenden dame - per navi nach st.johann navigieren. die dame sagt immer: " und dann weiter auf der gloßalstlasse nach st.johann" gggggg

in st.johann simma dann recht bald beim mac und genießen dort ein tolles futter mit anschließender nachspeise in form einer erdbeerschnitte für die alten, die sie sich teilen und ein softseis mit caramel für die kleine dame. sodala, also satt wären wir mal fürs erste. nun wollen wir noch die stadt ein bissl erkunden und fahren direkt nach st. johann. wir parken dort in der tiefgarage und dann schlendern wir ein bissl in der stadt herum, besichtigen die dortige kirche, welche gerade renoviert wird und natürlich zieht es uns auch in das eine oder andere geschäft und laura kauft uns in einem schoko-shop eine leckere schoki :).

dann machen wir uns wieder auf die heimfahrt, mittlerweile sind die wolken schon recht dunkel geworden und auch ziemlicher sturm ist aufgekommen :(. auf der fahrt beginnt es dann auch leicht zu regnen und bald wird der regen dann aber zu einem ausgewachsenen starkregen. brrrrrr. auch im gasteinertal schüttet es wie aus kübeln und blitzt und donnert. da wir das donnerwetter sozusagen im rücken haben kommen wir beim krausberghof bei etwas leichterem regen an. das wetter holt uns dann bald ein, aber da sitzen wir schon in der gemütlichen ferienwohnung.  laura ist mit lisa unterwegs und wir alten genehmigen uns ein kurzes schlaferl.

abends gibts dann ein mit erbsen und hörnchen aufgemotztes suppal, würstel mit erbsenreis und dann simma eh halbwegs satt. wir planen unsere nächsten tage und jagen - ähm ist ein geheimnis bitte nicht weitersagen - ein paar postkarten via internet zu unseren freunden und verwandten. na dann, mal schauen wie das wetter sich bis morgen entwickelt.

Bilder des Tages.