Tag 06 - Do. 13.08. "über den wolken"


nach einem guten frühstück sind wir recht bald los gekommen, da wir uns heute den ankogel bei mallnitz vorgenommen haben und da ist es ein stück zum hinfahren. wir fahren durch eine wirklich traumhafte gegend, an obervellach vorbei und dann rauf nach mallnitz. mallnitz ist eigentlich kleiner als ich dachte und sehr viel weiter oben als ich dachte ..........

bei der bergbahn stehen schon einige autos, eh klar, dass wir nicht die ersten sind. rauf gehts mit der ersten bahn auf 1972 mittelstation, dort steigt man dann in die nächste bahn und die bringt einem auf 2636 m. hier oben ist es dann ganz schön frisch, alles ist sehr sehr steinig und überall liegen noch schneeflecken herum.

direkt zum ankogel schaffen wir es auf keinen fall, denn da muss man über geröll und schneefelder gehen brrrrrrr. wir nehmen daher die grauleitenspitze in angriff mit 2891 m also halt fast 3000 ggggggggggggg. der weg dort rauf war jetzt nicht anstrengend aber doch anstrengend, denn 1. merkt man voll die höhe in der man latscht, also die dünne luft und 2. blies ein absolut starker eiskalter wind um unsere ohrwascheln. um meine nicht lang, denn ich nahm das stirnband :).

und so viele tolle steine überall, wir haben alle paar meter einen stein in unsere rucksäcke gelegt .............
oben angekommen kam man mal aus dem staunen nicht raus, soooo tolle aussicht auf alle bergspitzen in der umgebung. wir fanden ein schönes und ruhiges jausenplatzerl und haben dort unsere jause in aller ruhe zelebriert :). dann kam ein italienisches paar mit hund und da hat dann der weibliche teil drei echt gute fotos von uns gemacht. danke der unbekannten. die haben dann auch selfies mit hundsi gemacht, voll lieb. 

als uns dann doch kalt wird, sind wir dann wieder steinesammelnd runtermarschiert und natürlich vorher auch noch zu einem großen schneefeld hin, denn das musste einfach sein. irgendwie waren wir total müd von der höhenluft. wir fuhren dann mit der gondel wieder runter. eigentlich wollten wir dann unten noch ein bissl herumhirschen, aber dann haben wir das doch nicht getan und sind richtung heimat mit einem umweg über villach und velden .................... heimgefahren. 

gegen 17:30 waren wir zuhause. ein kleines wurstbrot zur stärkung, duschen und regenerieren. dann haben wir noch maria im bauernhaus besucht und ein bissl mit ihr geplaudert und bettzeug für die kids für morgen geholt. natürlich bekam cindy auch ihre streicheleinheiten, das ist ja gar nicht mehr der rede wert. maria hat ganz schön was mitgemacht, ihr mann siggi ist erst vor 4 jahren gestorben und sie hat nun die ganze verantwortung allein für den hof. 2 von ihren drei söhnen - david und simon - arbeiten allerdings sehr brav nebenbei am hof mit.

abends gabs dann noch knacker und strankalan ähm fisolen und das haben wir nach sonnenuntergang auf dem balkon genossen. dann noch ein bissl sternschnuppen geschaut  - und wieder mal war es ein sehr toller tag :).
  
Bilder des Tages.    WanderStrecke des Tages.
Tages-Statistik:
  • Start: 10:37
  • Ende: 14:17
  • 1:18 h netto
  • 3,6 km
  • 297 Höhenmeter ↑
  • 297 Höhenmeter 
  • max. Höhe: 2.891 m

Gesamt-Statistik:
  • 13:17 h netto
  • 39,1 km
  • 1.669 Höhenmeter ↑
  • 2.253 Höhenmeter