Tag 03 - Sa 10.8. "Sun, Sun, Sun schau sie kummt"


morgens war es total schiach, es hat genieselt, der nebel hing tief und es war mit 12 grad einfach saukalt. aber wir haben warm angezogen draußen gefrühstückt. das lassen wir uns nicht nehmen mit blick auf unseren "was-i-net-berg". das wetter wird nur zögerlich besser und somit lassen wir uns ein bissl zeit mit dem wegkommen :).

kurz nach 12:00 uhr sind wir aber dann in bad gastein bei der stubnerkogel-bahn und shit, genau von 12:10 bis 13:00 uhr haben die dort mittagspause. das darf ja nicht wahr sein grrrrrrrr. hm, also hirschen wir ein bissl durch bad gastein um die zeit zu vertreiben und fahren dann punkt 13:00 uhr aufi am berg. bei der mittelstation steigen wir aus und gehen richtung stubneralm. gleich zu anfang kommen wir bei urlieben jungen kühen vorbei, die ein schwarz-weißes fell haben, welches aussieht wie aus samt :).

weiter gehts auf einem wirklich schönen waldweg, mit haufenweise heidelbeeren zur stubneralm. bei der stubneralm trinken wir 3 milch und laura verzwickt 2 butterbrote. herrliches selbstgemachtes brot und natürlich auch die butter war eine eigenproduktion :). gise und mir fiel es schwer auf den angebotenen marillenkuchen zu verzichten *seufz*. aber auch das speckbrot hat uns sehr stark in seinen bann gezogen, doch wir blieben konsequent - wie immer :). 

nach unserer mittagsrast gings dann ein stückl richtung stubnerkogel aufwärts und dann biegen wir rechts auf eine forststraße ab, die uns ins angertal führen soll. eine zeitlang hatschen wir der forststraße entlang, dann schlagen wir uns in den wald hinein um auf schwammerlsuche zu gehen. da die letzten tage bzw wochen sehr sehr trocken waren, sind schwammerl nicht wirklich vorhanden, doch die wenigen eierschwammerl die es gab haben wir natürlich gefunden und mitgenommen. wir haben viele kleine eierschwammerl gesehen. da es gestern den ersten tag seit langem geregnet hat, werden die schwammerln hoffentlich in den nächsten tagen wie die schwammerln aus dem boden schießen, odr?

fast durchwegs im wald schlagen wir uns durch bis zum hartl-gut, wo wir dann auf die straße treffen und ein paar serpentinen-kehren bis zu unserem bauernhof zurücklegen. laura zündet wie immer am ende einer wanderung ihren turbo und läuft voraus. gegen 18:30 uhr waren wir dann zuhause. natürlich gehts gleich einmal zu den hasen-butzis, eh kloar.

dann heißts aber tummeln tummeln, denn michi und karin holen uns um 20:00 uhr ab, denn unser auto steht ja noch am parkplatz bei der stubnerkogelbahn. eigentlich wollten wir in das vegetarische restaurant "kraut und rüben" in bad hofgastein gehen, doch das geht sich zeitlich nicht mehr aus, da die schon um 21:00 uhr zu sperren. also lässt michi die frauen und kinder wieder bei der pizzeria aussteigen und fährt mit gise weiter nach bad gastein, damit dieser unseren armen tiguan holen kann, der mittlerweile vwseelenallein am stubnerkogel-parkplatz steht.

wieder vereint, bestellen wir uns wieder pizza, gise ein scharfe diabolo, laura salami mit mais und ich eine rucola - das ist mit rohschinken und rucola. war wieder voll lecker.

gegen 22:20 uhr verabschieden wir karin und michi, die morgen wieder richtung heimat fahren und wir fahren aufi aufn krausberghof. dort angekommen, flitzen wir noch schnell ins große wohnzimmer runter und tippen, ziehen und klopfen - schlafts gut und bis morgen :).

Bilder des Tages.    WanderStrecke des Tages.
Tages-Statistik:
  • Start: 13:13
  • Ende: 18:31
  • 03:31 h netto
  • 12,3 km
  • 351 Höhenmeter ↑
  • 1.194 Höhenmeter 
  • max. Höhe: 1.825 m
Gesamt-Statistik:
  • 03:31 h netto
  • 12,3 km
  • 351 Höhenmeter ↑
  • 1.194 Höhenmeter