Tag 10 - So 19.8. "on the road and under the mountain"


sind heute gegen 8:00 uhr wieder aufgestanden und haben unser letztes frühstück mit laura am balkon genossen. ein heißer tag steht heute bevor und viele viele km. wir bringen laura zum "übergabeort" treglwangerhof, da laura in peter rossegger's waldheimat noch 1 woche mit oma und opa am bauernhof verbringt.

damit die lange autofahrt nicht zu langweilig wird, hatte gise die idee wir fahren über hallstatt und besichtigen das dortige salzbergwerk. also simma kurz vor 10:00 uhr mit lauras sack und pack nach tränenreichem hasi-abschied richtung hallstatt aufgebrochen. die fahrt ging durch eine einzigartige landschaft, das pinzgau. 

in hallstatt angekommen, haben wir weit ausserhalb einen parkplatz bekommen und gott sei dank gab es ein gratis-shuttle-service mit einem klimatisierten kleinbus in die stadt. hallstatt ist wirklich einen besuch wert, ein wunderschöner ort, an einem wunderschönen see und das alles bei absolutem prachtwetter :). 

wir fuhren mit der standseilbahn auf den berg rauf und hatschten dann bei extremer hitze rauf ins knappenhaus, wo der treffpunkt für die führung war. um 12:45 uhr hatten wir glück und kamen gleich bei der führung mit ca. 30 anderen personen dran. zuerst bekam jeder von uns ein "sträflingsset" hose und jacke (bei gise waren die jackenärmel mehr als kurz :). wir zogen uns unter dem sträflingsset unsere mitgenommenen westen an und dann eben das sträflingsset. soweit erträglich, da es im knappenhaus nicht so heiß war. dann sind wir aber zum stolleneingang gegangen, der in praller sonne lag und haben dort ein paar minuten auf unsere bergwerksführerin in echt brütender hitze gewartet. wir sind halb zerschmolzen. 

bald hatschten wir aber schon zu fuß ca 280 meter in den stollen ein und lernten das salzbergwerk von ihnen kennen. die führung war nur leider total schnell und wir hatten fast keine zeit uns irgendwelche dinge genauer anzusehen :(. alles in allem war es aber eine interessante führung mit toller multimedialer unterstützung. unter anderem durften wir auch eine salzsohle kosten (brrrrr). auf einer kürzeren und danach einer längeren rutsche konnten wir von einer ebene in die andere ebene rutschen. die temperatur im stollen lag bei 8 grad und war recht angenehm, bei außentemperaturen von 36 grad. mit einer bahn fuhren wir dann wieder raus aus dem stollen.

danach zogen wir uns um und kaufen noch ein paar salzleckerlis im dortigen salzshop ein, der aber natürlich gar nicht so billig war. der durst trieb uns dann in das gasthaus noch oben am berg und wir schmausten würschtl und laura eine sachertorte mit schlag, welche wir leider 2 x bezahlten, weil wir einmal nicht richtig aufpassten grrrr. aber wurscht, deshalb haben wir uns auch nicht den tag verderben lassen.

dann gings mit der bahn wieder runter und wir spazierten durch die wunderschöne hallstätter stadt, die gott sei dank fast zur gänze im schatten lag. schade, dass wir nicht mehr zeit hatten, denn um 16:30 uhr gings dann wieder weiter richtung treglwang. kurz nach 18:00 uhr landeten wir in treglwang und trafen oma/opa und sarah + sarah-oma im treglwangerhof.

gise und uschi mussten es natürlich wieder mal übertreiben und futterten jeder eine suppe, uschi ein maishenderl in kürbiskern-sesamkruste auf kartoffel-vogerlsalat und gise lammschnitzel in sonnenblumen-sesamkruste auch auch mit kartoffel-vogerlsalat. laura aß chicken nuggets mit reis - also nichts spektakuläres so wie wir :). und dem ganzen noch nicht genug, mussten wir auch noch eine köstliche beeren-synphonie als nachspeise reinschieben. mehr ging dann aber wirklich nicht. wir waren total satt.

bald nach dem essen verabschiedeten wir uns und laura fiel der abschied von uns total schwer :(. gegen 20:00 uhr fuhren wir dann wieder nach gastein zurück und kamen kurz nach 22:00 uhr dann endlich an. gise war wie immer ein gaanz braver autofahrer :).

ein anstrengender, aber wirklich schöner tag ging hiermit zu ende und wir gingen bald schlafen, da wir morgen ja eine anstrengende wanderung vorhaben.

Bilder des Tages.
Gesamt-Statistik:
  • 20:31 h netto
  • 77,0 km
  • 2.245 Höhenmeter ↑
  • 3.855 Höhenmeter