2015 - Lachtal‎ > ‎Tagesausflüge‎ > ‎

Tag 02 - Sa 14.02. "im siebten schihimmel"



Um 7:30 Uhr wecke ich mal die Kids schön langsam auf und Punkt 8:00 Uhr sitzen wir auch schon bei einem echt exzellenten Frühstück. Da gibt's echt alles zum Frühstück was man sich nur vorstellen kann. Sogar ein Riesen Stück Speck, wo man sich selber frischen Speck abschneiden kann. Wir frühstücken ausgiebigst und haben dabei einen traumhaften Blick auf die Piste und das Wetter ist einfach ein Traum.

Nach dem Frühstück heissts umziehen im Zimmer und dann runter in den Schiraum und wieder umdirndeln, aber wir schaffen es und sind so ziemlich genau um 9:00 Uhr schon am Sessellift und auffee geht's bei strahlendem Sonnenschein, kein Lüfterl weht, einfach spitzenmässig. Ich muss auch noch sagen, dass der Lift eine Popscherlheizung hat, voll angenehm. Obwohl es eh nicht kalt ist, aber tlotzdem :)

Laura machts total Spaß und Patrick fährt eine Zeitlang mit uns und schlägt sich dann auf andere Pisten. Irgendwie schaffen wir es aber immer dass wir uns wo begegnen und somit fahren wir dann mittags über einen ziehweg rüber zum anderen - ganz neuen - Seessellift. Auch wunderschön dort. Nun sind wir aber schon hungrig und somit kehren wir bei einer kleinen aber feinen Hütte genau am Pistenrand ein. Ich dasteß mich gleich beim schiausziehen :(, aber was solls. Ein Platzerl in der Sonne haben wir, Patrick verdrückt ein Germknödel und Laura und ich Pommes mit einer sagenhaft guten roten Würzung oben und so knackig und einfach sooooo lecker. Lang halten wir uns aber nicht auf, weil das Wetter müss ma ausnützen und schon bald stehen wir wieder auf den Bretteln.

Eine Zeitlang bleiben wir bei dem Sessellift und dann fahren wir wieder rüber zu unserem "Hausbergsessellift". Unermüdlich düsen wir rauf und runter. Um 16:00 Uhr sind wir wieder die letzten beim rauffahren und genießen es dann total allein oben am Berg zu sein und runter zu kurven. Laura ist mittlerweile richtig furchtlos und fährt überall nach Marke Pizzaschnitte runter.

Gegen 16:15 Uhr sind wir unten und es ist echter Luxus bis zum Hoteleingang mit den Skiern zu fahren. Auf das möchte ich nimmer verzichten. Im Schiraum unten wieder die erste Hälfte umziehen und dann rauf ins Zimmer und flach aus Bett ausstrecken. Wir sind total erledigt. Und genau jetzt gesteht Patrick, dass er tagsüber auch schon mal für 30 min im Zimmer ausrasten war ggggggggggg. Naja keine Kondi der Junge, im Gegensatz zu uns Damen :). Einer nach dem anderen geht duschen und dann um 18:00 Uhr simma eh shcon wieder beim Abendessen gestellt.

Patrick arbeitet sich wieder mehrfach durch alle Vorspeisen und Suppen durch. Laura und ich essen Knoblauchsuppe, da die Vorspeise ein Shrimpsdingsbums uns nicht reizt. Aber die Knoblauchsuppe mit frischen warmen Croutons war total lecker. Dann gabs Krautflecker, naja, die haben uns nicht soo umgehauen, da wir keine wollen. Patrick hatte Butterfrisch mit Fruchtreis und war begeistert. Als Nachsepeise gabs dann Topfenknödel mit Marillenmarmelade drin und das war sooooooooooo gut. Da hätte ich locker noch mehr verdrücken können :)

Vollgestopft haben wir es uns dann in einer gemütlichen Sitzecke bequem gemacht. Patrick hat das Kartenspiel "Hornochsen" mitgehabt und das hat uns allen supergut gefallen und war auch lustig. Gegen 21:30 sind Laura und ich dann aufs zimmer und Patrick hat noch unten ein bissi gelesen. War wirklich ein besonders superschöner Tag :)

Bilder des Tages.