31.10. Hornstein-Eisenstadt


diesmal wieder um 8:00 uhr aufstehen. brrrr ist das ein nebel draußen, aber gise verspricht, dass sich dieser bald auflösen wird. naja, sein wort soll ja manchmal stimmen :).

gegen 9:30 uhr fahren wir weg und tatsächlich lichtet sich schon richtung mannersdorf der nebel und es ist strahlend blau. wir fahren bis nach hornstein (ganz schön weit). wir parken in hornstein bei der kirche und von dort gehen wir dann eine kleine siedlung entlang zum wald. der laubwald ist diesmal farblich noch herbstlicher als letztens und echt schön.

als wir bei der kirche losgehen ist es saukalt. der wind ist kalt und es ist grad nur aushaltbar auf einen sonnigen platzerl ein paar schritte weiter weg vom auto.
was anziehen? da es die nächsten 20 minuten fix ist daß es rauf geht, eher weniger und anfängliches frieren :)
wie von gise vorausgesagt gehts echt ganz schön rauf, was beim leithagebirge ja gar nicht zu glauben ist und man kommt auch ganz schön in schwitzen. bald ist es aber vollbracht und wir kommen zur sonnbergwarte. ich bleibe lieber unten, aber gise klettert natürlich rauf, was ja nicht anders zu erwarten war. die treppen gehen hier ganz schön steil rauf, nein danke das ist sicherlich nix für mich. auch dürfen da nur höchstens 5 personen rauf. nein, sicher nix für mich und wackeln tut das dings auch wenn der wind geht. aber ein kleines jauserl muss schon sein :)

weiter gehts durch herbstliche landschaft und herrlich laubbedeckte böden beim juden vorbei und auch alles zsamm nimma so bergauf, sondern gemütlich dahin. bald danach kommen wir dann auch schon zur gloriette-warte (gesponsert von der raiffeisenbank), dort bin ich dann schon rauf, denn das ding war auch wesentlich stabiler, obwohl ein bissl hat es schon gewackelt. einen herrlichen ausblick hat man von da oben. wir haben unser jauserl auf einer bank in der sonne genossen und mit warmen tee war es auch etwas auszuhalten.

danach dann wieder ein stückerl runter zum parkplatz gloriette und dann - wie soll es auch anders sein - wieder dem wegweiser nach hornstein durch den herbstlichen laubwald. am anfang es weges gibt es immer wieder recht güüünstliche gebilde am wegesrand zu sehen. irgendwie zaht sich der weg und verläuft auch recht ereignislos. aber wir finden dann ein sonniges platzerl um unseren resttee und schnitten zu futtern. in der sonne ist es echt angenehm.

weiter gehts dann, richtung hornstein, ein sanftes auf und ab und nicht wirklich anstrengend. auch einem direkt-am weg-brunzer sind wir begegnet, obwohl ich den eigentlich gar nicht erwähnen mag :(. irgendwann kommen wir dann bei hornstein runter, ein stückerl durch die ortschaft durch, vorbei an etlichen prachtbauten und dann simma auch schon wieder bei der kirche und dem auto.

schön wars :)
  
Bilder des Tages.    WanderStrecke des Tages.
Tages-Statistik:
  • Start: 10:44
  • Ende: 16:09
  • 03:55 h netto
  • 15,0 km
  • 384 Höhenmeter ↑
  • 384 Höhenmeter 
  • max. Höhe: 493 m