2017 - FeldAmSee‎ > ‎Tagesausflüge‎ > ‎

Tag 13 - Mi. 23.08. "eingehtag"


heute müssen wir cindy klar machen, dass sie nicht mit kann. ein trauriger hundeblick ist die folge.

wir müssen ja in der früh mal wegen neuen wanderschuhen für gise schauen. david empfiehlt uns ein schuhgeschäft, wo es auch noch einen schuster gibt, der die sohlen kleben kann. also wir nach döbriach zum schuhgeschäft pertl. leider kann man die sohlen nimmer kleben, also müssen neue schuhe her. nach einer zeitlang probieren findet gise dann dank der fachkundigen beratung dort neue schuhe. 

so, der himmel trübt sich leider ein, aber wir wollen trotzdem nach villach auf die villacher alpenstraße und dort dann auf den dobratsch raufhatschen. das ist nicht sooo weit und zum eingehen der neuen schuhe ganz gut. eine lange strasse mit vielen aussichtsparkplätzen führt uns rauf bis zum letzten parkplatz. das wetter ist jetzt super und die fernsicht ebenso.

der parkplatz ist total eng bemessen, sodass man nicht mal viel platz hat um die wanderschuhe anzuziehen. aber was solls. und bald gehts los. eine schotterstraße führt mal zum zehnernock hoch. gaaaanz viele wildpferde und auch kühe säumen hier den weg und die landschaft ist echt einmalig. einen kleinen abstecher zu einem skywalk machen wir auch. wieder mit toller aussicht.

dann hatschen wir weiter rauf. es ist ziemlich anstrengend und wir schnaufen ganz schön. ok, bis zum dobratsch ganz rauf werden wir es nicht schaffen, also geben wir uns mit dem zehnernock zufrieden. hier gibts auch eine tolle informationsstelle über die entstehung der villacher hochalpenstrasse. runter gehen wir dann zuerst über die wiesen und dann erst wieder auf die schotterstraße.

bei dem berggasthof kehren wir ein und bestellen uns jeder ein supperl, obwohl wir in der sonne sitzen ist der wind total kalt, bald bekommen wir aber ein anderes windgeschütztes platzerl und dort verputzen wir dann jeder noch eine portion kärntner fleischnudeln mit sauerkraut. soooooo lecker, aber auch sooooo viel bzw. viel zu viel. wir hätten uns die hauptspeise teilen sollen. naja, es ist ja nun zu spät und wir sind völlig vollgefressen. die kellnerin trägt so viele leckere nachspeisen an uns vorbei, aber es passt einfach nix mehr in uns rein.

dann fahren wir runter und am heimweg schauen wir noch zu der tollen käserei und dann gehts auch schon wieder rauf. eh kloar, dass cindy schon auf uns gewartet hat. laut maria ist cindy den ganzen tag bei uns beim hauseingang gelegen und hat auf uns gewartet. ach, wie wird der abschied schwer werden in 2 tagen.

morgen noch die letzte wanderung und dann gehts freitag vormittag ja wieder heimwärts.
  
Bilder des Tages.    WanderStrecke des Tages.
Tages-Statistik:
  • Start: 12:39
  • Ende: 15:36
  • 01:23 h netto
  • 5,1 km
  • 224 Höhenmeter ↑
  • 224 Höhenmeter 
  • max. Höhe: 1.935 m

Gesamt-Statistik:
  • 28:06 h netto
  • 95,7 km
  • 5.133 Höhenmeter ↑
  • 5.133 Höhenmeter