Tag 12 - Mi. 27.08. "stürmische Aussichten"


das wetter war für heute nicht gut angesagt und somit haben wir als der wecker um 8:00 uhr klingelte und wir die regentropfen am fenster hörten, einfach ein bissal noch weitergeheidit.

gegen 9:00 uhr bin ich dann aufgestanden und habe gesehen, dass alles voll ist mit nebel, doch die bergspitzen alle in der sonne im blauen himmel liegen. also gise aus dem bett werfen, frühstück machen und abmarsch ist angesagt. das wetter ist immer blauer und blauer und immer sonniger und sonniger geworden, daher wollen wir eine wanderung machen, die von einer hütte an der nockalmstraße weggeht.

wir fahren also durch bad kleinkirchheim durch und dann gehts bald zur nockalmstraße. bei der mautstelle müssen wir eh nix bezahlen, da wir ja die kärnten-card haben. ansonsten hätt das € 16,50 pro fahrzeug gekostet. eine wirklich tolle gegend, die nockalmstraße ist 35 km lang, überall nocken wohin das auge reicht und kühe und grüne weiden und wiesen, wirklich toll. ganz schön kurvig gehts dahin, auch viele motorradfahrer sind hier unterwegs.  zweitweise versperren einem auch kühe die strasse, die eben gerade auf der strasse spazieren gehen. 

als wir oben an der eisenthalhöhe auf 2042 m seehöhe. als wir aus dem auto aussteigen, ist es hier sowas von kalt, dass kann man sich gar nicht vorstellen und soooooo ein sturm bläst, dass man mühe hat gerade zu gehen. uns ist sooo kalt, dass wir gleich in die hütte gehen und ein paar andenken einkaufen. gise macht dann noch ein paar fotos draußen, dann gehts schnell wieder ins auti bevor wir den erfrierungs- bzw verwehungstod erleiden.

wir müssen noch ein stück weiter zur pfandlalm, aber an eine wanderung hier oben ist nicht zu denken bei diesem wirklich starken sturm. also fahren wir wieder runter und dann auf die turracher höhe rauf. die paßstraße dort rauf hat im gegensatz zur nockalmstraße mit 12 % steigung, sogar 23% steigung, ganz schön heftig. als wir oben sind, ist hier massentourismus pur. es gibt zwar einen schönen riesengroßen dunkelblauen see da oben aber jede menge hotelburgen :(. irgendwie gefällt es uns da gar nicht und wir treten den rückzug an und stellen uns auf den ersten parkplatz der uns unterkommt und beratschlagen was wir mit dem sonnigen aber äußerst stürmischen tag noch anstellen.

gise hat eine superidee und eine wanderung im wald gefunden. wir fahren wieder das stückerl zur turracher-höhe rauf und ein stück quasi drüber (die turracher-höhe ist übrigens die grenze zwischen kärnten und der steiermark) und parken uns ein, und schon haben wir unseren wanderweg 126 gefunden. zuerst gehts durch total noble holz-chalets durch, die echt cool ausschauen und sauviel kosten (zb 550/miete/wintertag brrrrrrrrrrrrrrrr). dann etwas bergauf und wir sind an einem herrlichen plätzchen mit superaussicht angelangt. ein stückerl die steine raufgeklettert und schon können wir hier unsere wohlverdiente jause einnehmen, denn unsere mägen knurren schon gewaltig. wir lassen uns viiieeel zeit, denn die aussicht hier oben ist wirklich genial.

dann gehts aber weiter, wieder ein ganz schönes stück bergab und dann treffen wir auf andere wanderer, die uns sagen, wenn wir weitergehen, ist es sehr sehr gatschig. wir gehen zwar noch ein stück, doch dann drehen wir um und treten den rückzug an. bald sind wir dann wieder bei den chalets und auch schon beim auti. 

war zwar heute nicht viel mit 5 km, aber für das, dass ja eigentlich schlechtes wetter angesagt war und wir faulenzen wollten, haben wir ja ganz schön viel gemacht. auf der heimfahrt bleiben wir dann noch beim spar stehen (wo ich meine billa-karte bei der kassa herzeige gggg) und kaufen rahm für unser heutiges schwammerlmenü.

wieder daheim am lercherhof, kommt cindy und holt sich ihr leckerli ab und natürlich werde ich weich und hole ihr auch noch ein stückerl knacker :). der ist ja sooo lieb der hund.

wir sitzen dann noch ein bissal in der sonne am balkon und lassen die seelen baumeln bzw kiefeln schon am morgigen tag herum.

abends gibts dann leckeres schwammerlgulasch mit knödel und 
sche wor der tog afoch :)
  
Bilder des Tages.    WanderStrecke des Tages.
Tages-Statistik:
  • Start: 13:31
  • Ende: 16:57
  • 01:40 h netto
  • 5,1 km
  • 262 Höhenmeter ↑
  • 262 Höhenmeter 
  • max. Höhe: 1.950 m

Gesamt-Statistik:
  • 27:56 h netto
  • 89,8 km
  • 3.452 Höhenmeter ↑
  • 4.989 Höhenmeter