Tag 04 - Di. 19.08. "der Rainer ist meiner"


nachdem wir gestern abends ja noch umgezogen sind, konnten wir heute die früchte unseres umzugs ernten und das hat bedeutet bis kurz vor 8:00 uhr heidi machen. herrrrrrlich. beim einschlafen war es gestern zwar saukalt, aber irgendwie ist es schon gegangen :).

da das wetter heut nicht sooo berauschend war, sind wir nach villach gefahren, wo wir erstens zu einem intersport wollen um eine wanderhose für gise im ausverkauf zu ergattern und in die therme warmbad villach umm unsere geschundenen beine zu relaxen. richtig gefallen hat's uns in der therme aber nicht, denn irgendwie war die therme sehr klein und viel zu viele leute - eh kloar das wetter war ja nicht so gut. gise hat aber seinen brausestrahl im freiluftbecken bei regen genossen und ich habe ein paar bahnen im sportbecken gemacht. irgendwie hatten wir dann nach soooooo viel anstrengung doch hunger und haben uns zu zweit einen wurstsalat gegönnt und sind dann noch ein bissl rumgekugelt dort. 

aja und eine hitze hatte es dort, na serwas. beim anziehen sind wir dadurch ganz schön ins schwitzen gekommen und waren dann heilfroh wieder an der frischen luft zu sein. naja, zumindest waren wir auch einmal dort. wird wohl bei einmal bleiben, beim nächsten mal wollen wir lieber bei uns in die therme gehen (wir haben hier ja auch 2 thermen in bad kleinkirchheim).

das wetter hat sich gebessert, sodaß wir mit dem auto zum intersport gefahren sind, um wegen der wanderhose zu schauen. wanderhose bekam er zwar keine, doch als trostpflasterl tun es auch neue wanderstöcke :). danach sind wir in die stadt gefahren und dann durch villach gebummelt. die altstadt ist echt nett und hat so ein bisschen ein südliches flair mit etlichen schmalen gässchen. in einer kondi konnten wir dann einfach nicht widerstehen und haben uns jeder ein superleckeres törtchen genehmigt. danach gings dann noch durch die stadt.

dann machen wir uns wieder auf den heimweg und kommen an einem bauernmarkt vorbei wo wir stehenbleiben und schauen wollen ob wir dort eine marmelade für petzi finden. marmelade gabs keine, aber dafür haben wir sündhaftteuren käse gekauft und ein stück schinkenspeck. 

in feld am see haben wir nach dem wasserfallwirt gesucht - was mit gises geschick natürlich null problemo war (ich wär wahrscheinnlich noch immer nit dort) und dort ziemlich über die stränge geschlagen. zunächst haben wir uns eine supergute leberknödelsuppe geteilt, gise hat ein gordon bleu und ich ein schnitzerl gefuttert und dazu haben wir noch einen gemischten salat extra gegessen. war sehr lecker und offenbar ein tolles lokal, weil ständig viele leute gekommen sind. leider hat uns der kellner bei der speisekarte die eierschwammerlkarte vorenthalten, weil wenn wir von den schwammerlgerichten gewusst hätten, dann hätten wir sicher die gekostet. hätten, hätten, hätten, war aber nicht. 

na vielleicht gehen wir am freitag nochmals hin wenn laura und patrick kommen und dann gibts aber die schwammalan :).

am lercherhof angekommen war es dann schon gegen 20:00 uhr und wir waren vollgefressen und wollten noch eine runde spazieren gehen zwecks verdauung. da fragt uns maria ob wir nicht in die bauernstube wollen und mit den anderen gästen etwas trinken. aber irgendwie haben darauf absolut keine lust und gehen lieber spazieren. gise schließt freundschaft mit einem kläglich jammernden schaf geschlossen, welches er asthma-schaf nennt. ein bissl spazieren, einen herrlichen sonnenuntergang in den bergen erleben und wie es dann schon fast finster geworden ist, sind wir in unseren adlerhorst und aus.
  
Bilder des Tages.

Wetter:    morgens: 9°C leicht bewölkt     mittags: 18°C bewölkt   abends: 12°C sonnig