Tag 16 - Fr 23.8. "wem heit net schlecht is ..."


am letzten tag haben wir uns ausgeschlafen, da es der gestrige tag ja in sich hatte und wir spät ins bett gekommen sind. gemütlich stehen wir also auf und genießen unser letztes frühstück bei herrlicher aussicht auf die berge und doch großer wehmut, aufgrund unserer heutigen abreise. irgendwie freuen wir uns auf zu hause (wir wissen ja noch nicht was uns erwartet hehe) und auf der anderen seite wollen wir noch da bleiben.

nach dem frühstück packt laura mal alles zsam um dann noch mit lisa spielen zu können. gise und ich fahren zum radlachhof und holen uns 10 kg (!!!!!!) käse. ein großer teil davon gehört uns und wird eingefroren, ein bissl was haben sich michi und karin bestellt und der rest wird als mitbringsl aufgeteilt. aja und ein selbstgebackenes sauerteigbrot hamma auch noch genommen. gise schleppt alles in einer großen kiste raus *uff*.

im krausberghof angekommen, packen wir dann alles zsamm und gise schafft es irgendwie den käse in die kühltruhe zu verstauen. der transport sollte laut der bäuerin vom radlachhof kein problem sein, da kein einziger käselaib angeschnitten ist und man ihn somit gut transportieren kann.

gegen 13:30 uhr kommen wir dann weg - laura ist sehr sehr traurig - und steuern dann großsteinbach in der steiermark an, wo wir uns noch 2 l kernöl kaufen wollen in der dortigen mühle. laut karte sind das "nur" 100 km umweg. wir können uns aussuchen ob wir oben oder unten an graz vorbei fahren und entscheiden uns für unten an graz vorbei. welch eine entscheidung, wir müssen 8 € autobahnmaut zahlen, wir stehen im stau, was uns mal eine halbe stunde zeitverlust gekostet hat, aber das geht ja grad noch, hätt ja noch viel ärger sein können. wir befahren zwei urlange tunnels, den gleinalmtunnel und den plabutschtunnel, jeder so ca 10 km lang brrrrrr.

nach graz gehts dann auf die A2 bis gleisdorf und ab dort führt uns dann die navi tante in das absolute hinterland der steiermark. die gegend war aber ganz schön, besonders die steirische apfelstrasse mit den vielen leckeren apfelbäumen. irgendwann simma dann aber in großsteinbach und halten glücklich unsere 2 l kernöl in händen. eigentlich deppat, weil am weg von gleisdorf nach großsteinbach war x.mal angeschrieben, dass man frisches kernöl kaufen kann, aber nein, wir mussten es ja direkt aus der mühle holen das schwarze gold :).

so aber dann waren wir hungrig und der nächste maci in hartberg musste herhalten, um unseren hunger und durst zu stillen. danach gings dann heimwärts und gegen 21:00 uhr trafen wir dann endlich zausi ein. zuerst mal alles raufgeschleppt und boa komisch in der wohnung stinkts total als wir aufsperren. woher das nur kommen mag???????? wir werden in gises zimmer fündig, wo zwei leere blumenkisterln am boden stehen und drunter schimmel ist bäääää. also putz ich das gleich mal weg und komme dabei drauf, dass es aus dem danebenstehenden gefrierschrank raustropft. 

ich mach den tiefkühlschrank auf und eine lawine von gestank kommt über mich. da drin war alles aufgetaut und wirklich ekelig. aus irgendeinem grund hatte der tiefkühlschrank keinen strom :(:(:(. in unserer panik haben wir mal die einzelnen laden geschnappt und runter in den müll getragen. blöderweise haben wir uns damit die teppiche im vorzimmer vollgetropft, da die laden geronnen sind, und auch das ganze stiegenhaus war voll und hat auch wie die hölle gestunken. zuerst haben wir unten beim mistkübel noch alles nach bio und plastik getrennt, doch das ging nicht, aufgrund des gestankes, also kam alles in den restmüll und aus.

laura hat einstweilen superbrav alles bis auf die koffer ausgeräumt und weggeräumt. in summe waren wir bis 3:00 uhr früh beschäftigt mit aufräumarbeiten und wegräumen und dieser gestank war echt entsetzlich. gott sei dank, gibts hier nun keine fortsetzung mehr, denn auch am nächsten tag hackelten wir noch wie die blöden :(.

unser urlaub war super toll, und ich denke jedem von uns hat es sehr sehr gut gefallen und wir haben uns gut erholt, auch wenn die erholung abrupt abriß :(.
toll wars und eigentlich wollten wir nächstes jahr woanders hin, aber es schaut mal ganz so aus, als würde uns das gasteinertal auch nächstes jahr wiedersehen.

in diesem sinne - griaß eink - bis nägschtes johr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bilder des Tages.