2014 - Mariazell‎ > ‎Tagesausflüge‎ > ‎

Tag 01 - Sa. 05.07. "suchspiel"



nachdem laura gestern abends leicht erhöhte temperatur hatte, war es für mich eine recht unruhige nacht, da ich nicht wusste ob sie krank wird oder nicht bzw ob wir fahren oder nicht .........

in aller herrgottsfrüh bin ich um 6:00 uhr aufgestanden und zu allererst zu laura und hab geschaut ob sie fieber hat und gott sei dank war sie total kühl :). gemütlich gefrühstückt, die allerletzten reststückerln eingepackt (man bzw frau glaubt gar nicht was alles so zusammenkommt wenn man bzw frauen für 4 tage verreisen). der rote trolley hatte satte 21 kg, ufffffff.

gise hat sich um diese zeit auch aufgequält und uns verabschiedet. liebe ist soooo früh aufzustehen und tschüss zum frauchen inkl nachwuchs zu sagen :). pünktlich um 7:15 hat margit uns abgeholt und wir sind zum bahnhof gefahren. dort haben wir uns noch die karten gekauft. echt toll, mit der vorteilscard haben wir nur € 10,30 bis st.pölten bezahlt.

um 7:40 gings dann los richtung wien hütteldorf. als margit dann mit ihrer mama telefoniert, fragt ihre mama warum wir denn schon eine stunde früher nach wien fahren? häää, waaaaaasssss wie bittttttteeeeeeeeeee? na also so eine schlechte organisation, wir hätten erst um 8:40 uhr fahren müssen ztztztztztzt. das heisst wir hätten auch erst um 7:00 uhr aufstehen müssen, das heisst wir wären nicht sooo müde gewesen wie wir sind, dass heisst, wir hätten in st. pölten dann keine stunde aufenthalt gehabt, das heisst grrrrrrrrrrrrrrrrrrr.

in hütteldorf kommen wir pünktlich an und haben dann zeit um zum anderen bahnsteig zu hatschen. gott sei dank gibts dort einen lift, denn meine 21 kg sind nicht ohne. da wir ja ein massenhaftes zeitguthaben haben, nehmen wir nicht den vollen ICE nach Villach sondern klettern dann um 9:07 uhr in den pummelzug richtung st.valentin. dies ist ein wiesel und hier ist es echt sehr angenehm, nur leider etwas kalt durch die klima :( wurscht, wir ergattern ein gutes platzerl oben mit aussicht auf unsere geparkten koffer, die sich immer wieder nach belieben selbständig machen.


die zeit vergeht recht rasch und so sind wir bald in st.pölten. und dreimal darf man raten was wir hier jetzt wieder haben???? zeit, zeit, zeit. die nützen wir insofern indem wir mittlerweile schon recht hungrig in eine backwerk filiale am bahnhof einfallen und ein kleines vormittagsfrühstück zu uns nehmen. dann spazieren wir gemütlich durch den ganzen bahnhof durch, weil am ende des bahnhofs befindet sich die mariazellerbahn. hier gibt es seit juni 2014 ganz neue tolle waggons, namens himmelstreppe. am sonntag fährt auch ein panoramawaggon, aber heut ist ja samstag und so begnügen wir uns mit einem normalen waggon. aber wirklich sehr sehr schön innen, nur total harte sitzgelegenheit meiner meinung nach.

die paar schritte die wir im freien zur mariazellerbahn gehen müssen, fängt es leider zu regnen an, aber nicht sooooo schlimm. die bahn startet pünktlich und so tuckern wir durch die eine und andere ortschaft, deren namen ich noch nie im leben gehört habe zb. kammerhof, die bezeichnung "nest" wäre hier wirklich zu hochtrabend gewesen, da die meisten ........ aus 1 oder höchstens 3 häusern bestanden haben und bedarfsbahnhöfe sind. (zug bleibt nur bei bedarf stehen)

erstaunlicherweise vergeht auch hier die zeit schnell. die gegend ist gegen schluß total schön mit dem ötscher und viel viel wald. nur leider schüttet es wie aus kübeln auf den letzten minuten. in mariazell angekommen, regnets aber gott sei dank nicht. so ausgestiegen und wo ist das jufa erlaufsee? wir probieren es mal rechts vom bahnhof der promenade entlang, hm da ist nirgends das jufa erlaufsee und dann links  hm, da ist auch nix. irgendwie geht mir jetzt schon gewaltig mein gise-guide ab, denn der hätte sich sicher im vorfeld schon bestens darauf vorbereitet :).

also bleibt nix über als zu fragen. und dann heissts wir waren links eh richtig, hätten nur noch ein paar meter weiter müssen und dann hätten wir das jufa schon gesehen :). immer dieses huddeln ztztztztz. somit sind wir dann in 0,nix beim jufa und sehr froh, dass nicht noch ein regenguß uns erwischt hat.

im jufa werden wir sehr freundlich empfangen und bekommen unsere zimmerschlüssel. also soooooooooo lange gänge habens nicht einmal bei der londoner ubahn. man geht und geht und geht und geht, dann rauf und runter und dann waren wir auch schon in unserem zimmer nr. 24 (eine gerade zahl ist ja schon mal gut). unser zimmer liegt so ziemlich am anderen ende von margit und daniels zimmer. aber wurscht. mit einem vollgepackten rucksack ist auch die distanz zwischen unseren zimmern zu überwinden. 

das zimmer ist wirklich sehr geräumig und sehr schön. wir haben eine supertolle aussicht gleich in den wald hinein und auf die berge. wir packen ein paar sachen aus und die kids stürmen derweil raus und erkunden das gelände, wo es alle möglichen spielgeräte gibt.

dann brechen wir richtung mariazell auf, weil wir uns beim billa noch ein paar sachen besorgen wollen. am weg dahin - auf einer wirklich schönen promenade entlang - erwischt uns dann ein regenguß nach dem anderen und so beschließen wir dann nicht bis mariazell zu hatschen, sondern den billa am ortsrand zu nehmen,  und das reicht auch.

im trockenen gehen wir dann wieder heim und rasten uns ein bissl aus, da wir doch ziemlich ko sind. die kids hälts aber nicht lang drinnen und so können die alten relaxen und lesen und die kids toben draußen an der wirklich sehr guten luft herum.

um 18:30 uhr gibts abendessen. putenschnitzel mit pommes, mischgemüse, reis, salatbuffet und aja vorher noch leberknödelsuppe. das essen war bis auf die leberknödelsuppe echt gut. die leberknödelsuppe war total fad und lind und ich hätte mir unsere sojasosse literweise reingeleert :(. als nachspeise gabs einen kuchen und obst. der kuchen sah sehr trocken aus und so hab ich mir nur 3 marillen mitgenommen.

die kinder sind dann wiederum raus und ich bin mit margit eine runde herumspaziert. dann haben wir die kinder auch noch zu einem abendspaziergang animiert und gegen 20:15 uhr sind war dann jeder auf sein zimmer. ich denke mal, wir werden heute gut heidi machen, jedenfalls müd genug simma. mal schauen, was wir morgen machen, angeblich soll das wetter morgen sehr schön sein, also würde sich eine kleine wanderung und danach der erlaufsee anbieten. sau ma mal :)


Bilder des Tages.