Tag 07 - Mi 14.8. "Angertaler Waldbeerenauslese"


na oiso heut gings gar nit in der früh das aufstehen. das wetter war grauslich und man sah nicht mal ein stückerl vom gamsgarkogel vis a vis. es war einfach alles zsam nur eine graue wolke brrrrrrrrrrrrrrrr. also blieben wir einfach in unseren warmen federn - waschbetonplattendecken - drin und mützelten noch eine runde.

gegen 9:30 uhr krochen wir dann aus unseren warmen heiabetten und da es immerhin "schon" 14 grad draußen hatte, hieß es draußen am balkon wird gefrühstückt und AUS. laura wärmt sich oft ihre eiskalten finger beim frühstück, in dem sie die finger zwischen das warme aufgeschnitte weckerl steckt gggggg.

und somit wären wir dann wieder beim thema am frühstückstisch - wos moch ma bei dem deppaten wetter? links ist es schwarz und von rechts kommts auch ganz finster, also entscheiden wir uns für die goldene mitte - das angertal.

es dauert noch ein bissl bis wir alle unsere arbeiten - futter herrichten, wasserflaschen anfüllen, regenjacken einpacken, wanderschuhe herrichten, haxn tapen, gesicht einschmieren, klo gehen, wanderkarte einpacken, 3 x handy einpacken, 3 x foti einpacken, taschentücher einpacken, gegebenenfalls die haxn einpacken, falls man sich nicht doch entscheidet gleich ohne haxn an den start zu gehen, 3 x sonnenbrillen, 3 x funktionstüchal, wanderstecken und was weiß ich nicht noch alles und das alles auf nicht sehr großem raum :). aber wir sind schon ein eingespieltes team und so geht alles relativ zügig von statten. allerdings haben wir beim fortgehen jeder den gleichen gedanken: was hab ich vergessen???? irgendwas hab ich doch vergessen? aja, meist ist es der labello gggggg.

wir fahren mit dem auto ins schizentrum angertal und parken in der tiefgarage (wohlweislich weil wir letztes jahr am rückweg von den gadaunerer hochalmen waschelnass geworden sind und uns dann immerhin im trockenen umziehen konnten :). wir marschieren richtung knappendorf los. am wegensrand wie schon gewohnt immer wieder walderdbeeren. zunächst kommen wir am waldgasthof vorbei wo der bogenschießplatz ist, dann gehts weiter das forststraßerl, welches wir aber links liegen lassen und uns großteils durch den wald schlagen. von schwammerln ist allerdings absolut nix zu sehen. obwohl es diesmal sehr feucht ist im wald.

nach ca 1 stunde hatschzeit kommen wir beim knappendorf an, wo man recht beschaulich sehen kann, wie hier früher gold- bzw. silber abgebaut wurde. eine kleine rast im knappendort mit einem broterl für laura, einer banane für die großen und einer redlich durch 3 geteilten packung mannerschnitten und aja, ein packerl kornknusperdingsbums muss sein. dort war es aber sooo kalt, dass wir uns wie in ice-age-5 vorkamen brrrrrrrr. 

wir sind dann noch ein stückerl weiter gegangen um uns in die wälder zu schlagen und wieder mal unsere spürnasen nach schwammerln auszustrecken, doch wir wurden bitter enttäuscht. kein eierschwammerl weit und breit zu sehen.

dann treten wir den rückzug an, wieder durch den wald, über stock und über stein und durch den bach - aber vieeeel schöner als das forststraßerl. immer wieder gab es frisches gebirgswasser aus den bächen zu trinken mhhhhh voll lecker :).

nach einer weile kamen wir dann an einen herrlichen platz mit wirklich sehr vielen heidelbeeren, boa da kann man ja gar nicht genug kriegen davon - einfach herrlich. zwischendurch auch immer wieder jede menge walderdbeeren und als wir dann noch ein stückerl weiter hatschen stehen wir mitten in urvielen himbeeren, schmatz, schleck und zu guter letzt rülps gggg. 

bald kommen wir dann wieder bei unserem tiguan an und dort entscheiden wir uns aber dann, noch weiter in richtung hartl-gut auf einem waldweg zu marschieren, denn in der gegend MUSS es ja dann einfach mal eierschwammerl geben. gesagt getan und schon hirschen wir in den steilen wald hinein. mit laura machen wir aus, wenn sie uns nicht mehr sieht schreit sie immer "almduuuuddddlllleeerrr".mit dieser eigenwilligen kommunikationsmethode durchstöbern wir den wald aufs genaueste. und unser spürhund laura ist es, der einen tollen eierschwammerlfleck entdeckt und dann finden wir nur mehr vereinzelt ein paar exemplare. der wald ist voll mit moos und sehr vielen kleeblättern und wahrscheinlich haben sich die eierschwammerl mit diesen getarnt, sodaß wir nicht alle aufgespürt haben. jedenfalls hats spaß gemacht, auch wenn wir uns zeitweise wie in einer ausgabe des "dschungelcamps" vorgekommen sind :(.

irgendwann war es dann aber doch genug und wir sind wieder raus aus dem wald und runter zur straße und zum tiguan zurückgehatscht. wir fuhren dann noch einen sprung zum hofer, wo wir ein paar blätterteigkipferln für laura, o-saft für gise und noch ein paar kleinigkeiten gekauft haben. dann gings heim in unsere ferienwohnung. war dann schon gegen 18:00 uhr als wieder daheim waren.

der familienrat hat beschlossen, heute gemma wieder in die pizzeria und essen cevapcici oder pizza oder pizza oder cevapcici, so eine schwere entscheidung, die uns einfach niemand abgenommen hat. 

als wir dann frisch geduscht und gekampelt in der pizzeria sitzen wissen gise und laura immer noch nicht ob sie pizza oder cevapcici futtern *seufz* und keiner wollte es dem anderen verraten, bevor nicht die kellnerin da war und fragte was wir wollen. raus kam dann 3 x cevapcici. zur vorspeise teilten wir uns eine fritattensuppe, die nicht unbedingt viel von einem rind gesehen hatte. die cevapcici waren nicht schlecht, aber auch nicht umwerfend, vor allem nicht die menge. gise war noch immer hungrig.

also nahmen wir das projekt nachspeise in angriff. gise ein tiramisu, laura ein eis und ich einen topfenstrudel. auch hier hatten wir allerhand zu meckern. offenbar ist das einzig wirklich leckere in der pizzeria nur die pizza. wir bekamen dann noch jeder einen ramazotti auf hauskosten und fuhren leider mit viel zu vollen und dadurch drückenenden bauchis heimwärts.

und jetzt sitz ma da und sind hundsmüd und vollgefressen und schreiben und benamsen usw unseren heutigen tag *uff*

Bilder des Tages.    WanderStrecke des Tages.
Tages-Statistik:
  • Start: 12:06
  • Ende: 17:04
  • 03:35 h netto
  • 13,3 km
  • 327 Höhenmeter ↑
  • 327 Höhenmeter 
  • max. Höhe: 1.330 m
Gesamt-Statistik:
  • 13:35 h netto
  • 48,2 km
  • 1.349 Höhenmeter ↑
  • 2.529 Höhenmeter