Totes Gebirge

Das Tote Gebirge ist gemäß der Internationalen Vereinheitlichten Orographischen Einteilung der Alpen (IVOEA) einer von 132 Unterabschnitten der Alpen. Das Tote Gebirge ist ein Teil der Oberösterreichisch-Salzkammerguter Alpen, einem von 36 Abschnitten der Alpen.

1. Steckbrief

Gebietscode bei der Internationalen Vereinheitlichten Orographischen Einteilung der Alpen (IVOEA): II/B-25.III

Gebietsnummer bei der Alpenvereinseinteilung der Ostalpen (AVE): 15

Höchster Berg: Großer Priel, 2.515 m ü NN

Tiefster Punkt: Einmündung des Offenseebachs in die Traun südlich des Traunsees, ca. 440 m ü NN

Territoriale Zugehörigkeit: Österreich (Bundesländer Oberösterreich und Steiermark)

Umgrenzung (im Uhrzeigersinn): Offenseebach von der Mündung in die Traun aufwärts, Grießeneckbach, Moosau, Habernau, Hetzau, Ödseen, Bernerau, Weißenbach bis zur Mündung in die Steyr, Steyr bis zur Einmündung der Teichl, Teichl, Pyhrnpass, Pyhrnbach bis zur Mündung in die Enns, Enns von Liezen bis Trautenfels, Klachau, Bad Mitterndorf, Kainisch-Traun - Bad Aussee, Pötschenhöhe, Hallstätter See, Traun vom Hallstätter See bis zur Einmündung des Offenseebachs

Benachbarte Unterabschnitte der Alpen: Oberösterreichische Voralpen, Ennstaler Alpen, Rottenmanner und Wölzer Tauern, Dachsteingebirge, Salzkammergut-Berge

2. Übergeordnete Einheiten

Alpen (Gebirge)

Ostalpen (Teil), IVOEA-Gebietscode: II

Nördliche Ostalpen (Sektor), IVOEA-Gebietscode: II/B

Oberösterreichisch-Salzkammerguter Alpen (Abschnitt), IVOEA-Gebietscode: II/B-25

3. Untergeordnete Einheiten

Totes Gebirge (Unterabschnitt), IVOEA-Gebietscode II/B-25.III

Totes Gebirge im engeren Sinne (Obergruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-25.III-A

Prielgruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-25.III-A.1

Schönberggruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-25.III-A.2

Westliche Ennstaler Alpen (Obergruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-25.III-B

Warscheneckgruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-25.III-B.3

4. Benennung in anderen Sprachen

E: Totes Gebirge

F: Massif mort

I: Monti Totes

5. Via Alpina

Der Violette Weg der Via Alpina führt auf einem Teilabschnitt durch das Tote Gebirge.

Etappe A26 Spital am Pyhrn - Zellerhütte

Etappe A27 Zellerhütte - Hinterstoder

Etappe A28 Hinterstoder - Prielschutzhaus

Etappe A29 Prielschutzhaus - Pühringer Hütte

Etappe A30 Pühringer Hütte - Loserhütte

Etappe A31 Loserhütte - Bad Goisern

www.via-alpina.org

6. Schutzgebiete

6.1 Nationalparks (0)

Im Toten Gebirge gibt es zur Zeit keinen Nationalpark.


6.2 Unesco-Biosphärenreservat (0)

Im Toten Gebirge gibt es zur Zeit kein von der Unesco anerkanntes Biosphärenreservat.


6.3 Naturparks (0)

Im Toten Gebirge gibt es zur Zeit keinen Naturpark.

7. Top-Sehenswürdigkeiten

7.1 Eine Reise wert

----


7.2 Lohnend

Almsee

Altausseer See

Bad Aussee

Bad Ischl

Großer Priel

Grundlsee

Hetzau

Hochmölbing

Huttererhöß

Lawinenstein

Loser

Offen-See

Pießling-Ursprung

Sirius-Kogel

Stodertal

Tauplitzalm

Totes Gebirge

Warscheneck

Zum heiligen Georg

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 04.03.2018.