Monte Rosa-Alpen

Die Monte Rosa-Alpen sind gemäß der Internationalen Vereinheitlichten Orographischen Einteilung der Alpen (IVOEA) einer von 132 Unterabschnitten der Alpen. Die Monte Rosa-Alpen sind ein Teil der Penninischen Alpen, einem von 36 Abschnitten der Alpen.

1. Steckbrief

Gebietscode bei der Internationalen Vereinheitlichten Orographischen Einteilung der Alpen (IVOEA): I/B-9.III

Höchster Berg: Dufourspitze (Monte Rosa), 4.634 m ü NN

Tiefster Punkt: Mündung des Strona-Bachs in den Toce-Fluss beim Lago Maggiore, 200 m ü NN

Territoriale Zugehörigkeit: Italien (Regionen Aostatal und Piemont), Schweiz (Kanton Wallis)

Benachbarte Unterabschnitte der Alpen: Mischabel-Weissmies-Alpen, Tessiner Alpen, Biellesi- und Cusiane-Voralpen, Gran Paradiso-Alpen, Weisshorn-Matterhorn-Alpen

Umgrenzung (im Uhrzeigersinn): Theodulpass, Zermatt, Findeln (Alpsiedlung), Schwarzberg-Weisstor (Scharte), Monte-Moro-Pass, Valle Anzasca (Tal), Val d`Ossola, Strona (Bach), Tesslu (Pass), Mastellone (Bach), Varallo (Ort), Sesia (Fluss), Piode (Ort), Sorba (Bach), Colle del Loo (Pass), Loo (Bach), Valle del Lys (Tal), Pont-Saint-Martin (Ort), Dora Baltea (Fluss), Valtournanche (Tal), Theodulpass

2. Übergeordnete Einheiten

Alpen (Gebirge)

Westalpen (Teil), IVOEA-Gebietscode: I

Nördliche Westalpen (Sektor), IVOEA-Gebietscode: I/B

Penninische Alpen (Abschnitt), IVOEA-Gebietscode: I/B-9

3. Untergeordnete Einheiten

Monte Rosa-Alpen (Unterabschnitt), IVOEA-Gebietscode I/B-9.III

Monte Rosa-Gruppe (Obergruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.III-A

Breithorn-Lyskamm-Kette (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.III-A.1

Monte Rosa-Massiv (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.III-A.2

Cima di Jazzi-Gruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.III-A.3

Aostatal-Gruppen des Monte Rosa (Obergruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.III-B

Tournalin-Zerbion-Berge (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.III-B.4

Testa Grigia-Frudiera-Berge (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.III-B.5

Val Sesia-Gruppen des Monte Rosa (Obergruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.III-C

Corno Bianco-Berge (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.III-C.6

Punta Grober-Tagliaferro-Montevecchio-Berge (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.III-C.7

4. Benennung in anderen Sprachen

E: Es ist nur ein Begriff für die übergeordnete Einheit bekannt: Pennine Alps.

F: Es gibt nur einen Begriff für die Walliser Alpen: Alpes valaisannes

I: Alpi del Monte Rosa

5. Viertausender

Die Monte Rosa-Alpen sind einer von 9 Unterabschnitten der Alpen, die Viertausendergipfel aufweisen.

In den Monte Rosa-Alpen gibt es 17 Viertausendergipfel.

----> Dufour-Spitze, 4.634 m (Schweiz, Kanton Wallis)

----> Nordendspitze, 4.609 m (Schweiz, Kanton Wallis / Italien, Piemont)

----> Zumsteinspitze, 4.563 m (Schweiz, Kanton Wallis / Italien, Piemont)

----> Punta Gnifetti, 4,554 m (Schweiz, Kanton Wallis / Italien, Piemont)

----> Östlicher Lyskamm, 4.527 m (Schweiz, Kanton Wallis / Italien, Aostatal)

----> Westlicher Lyskamm, 4.479 m (Schweiz, Kanton Wallis / Italien, Aostatal)

----> Parrotspitze, 4.432 m (Schweiz, Kanton Wallis / Italien, Piemont)

----> Ludwigshöhe, 4.341 m (Schweiz, Kanton Wallis / Italien, Aostatal/Piemont)

----> Schwarzhorn, 4.322 m (Italien, Aostatal/Piemont)

----> Castor, 4.228 m (Schweiz, Kanton Wallis / Italien, Aostatal)

----> Vincent-Pyramide, 4.215 m (Italien, Aostatal/Piemont)

----> Breithorn-Westgipfel, 4.165 m (Schweiz, Kanton Wallis / Italien, Aostatal)

----> Breithorn-Mittelgipfel, 4.159 m (Schweiz, Kanton Wallis / Italien, Aostatal)

----> Breithorn-Ostgipfel, 4.139 m (Schweiz, Kanton Wallis / Italien, Aostatal)

----> Breithorn-Zwillinge, 4.106 m (Schweiz, Kanton Wallis / Italien, Aostatal)

----> Pollux, 4.091 m (Schweiz, Kanton Wallis / Italien, Aostatal)

----> Schwarzfluh, 4.075 m (Schweiz, Kanton Wallis / Italien, Aostatal)

----> Punta Giordani, 4.046 m (Italien, Aostatal/Piemont)

6. Via Alpina

Der Blaue Weg der Via Alpina führt auf zwei Teilabschnitten durch die Monte Rosa-Alpen:

Etappe D11 Madonna della Curva (Molini di Calasca) - Campello Monti

Etappe D12 Campello Monti - Santa Maria di Fobello

Etappe D13 Santa Maria di Fobello - Carocforo

Etappe D14 Carcoforo - Rifugio Ferioli

Etappe D15 Rifugio Ferioli - San Antonio di Valvogna

Etappe D16 San Antonio di Valvogna - Gressoney-Saint Jean

Etappe D17 Gressoney-Saint Jean - Piedicavallo

Etappe D19 Issime - Challand-Saint-Victor

Etappe D20 Challand-Saint-Victor - Covarey

www.via-alpina.org

7. Schutzgebiete

7.1 Nationalparks (0)

In den Monte Rosa-Alpen gibt es zur Zeit keinen Nationalpark.


7.2 Unesco-Biosphärenreservat (0)

In den Monte Rosa-Alpen gibt es zur Zeit kein Unesco-Biospärenreservat.


7.3 Naturparks (1)

Alta Valsesia (Piemont)

8. Top-Sehenswürdigkeiten

8.1 Eine Reise wert

Gornergrat

Zermatt


8.2 Lohnend

Breithorn

Dufourspitze

Findelngletscher

Gornergletscher

Kleines Matterhorn

Mattmark-Stausee

Monte Rosa

Stockhorn

Testa Grigia

Theodulpass

Valle Anzasca

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 18.02.2018.