Monte Leone-Sankt Gotthard-Alpen

Die Monte Leone - Sankt Gotthard-Alpen sind gemäß der Internationalen Vereinheitlichten Orographischen Einteilung der Alpen (IVOEA) einer von 132 Unterabschnitten der Alpen. Die Monte Leone - Sankt Gotthard-Alpen sind ein Teil der Lepontinischen Alpen, einem von 36 Abschnitten der Alpen.

1. Steckbrief

Gebietscode bei der Internationalen Vereinheitlichten Orographischen Einteilung der Alpen (IVOEA): I/B-10.I

Höchster Berg: Monte Leone, 3.552 m ü NN

Territoriale Zugehörigkeit: Italien, Region Piemont und Schweiz, Kantone Graubünden, Tessin, Uri, Wallis

Benachbarte Unterabschnitte der Alpen: Berner Alpen, Mischabel-Weissmies-Alpen, Tessiner Alpen, Adula-Alpen, Westliche Glarner Alpen, Westliche Urner Alpen

Umgrenzung (im Uhrzeigersinn): Simplonpass, Saltinabach, Rhone von Brig bis zum Furkapass, Andermatt, Oberalppass, Disentis, Val Medel, Lukmanierpass, Brenno (Valle di Blenio), Biasca, Val Leventina, Val Bedretto, Passo di San Giacomo, Val Formazza, Valle Antigorio, Val Divedro, Simplompass

2. Übergeordnete Einheiten

Alpen (Gebirge)

Westalpen (Teil), IVOEA-Gebietscode: I

Nördliche Westalpen (Sektor), IVOEA-Gebietscode: I/B

Lepontinische Alpen (Abschnitt), IVOEA-Gebietscode: I/B-10

3. Untergeordnete Einheiten

Monte Leone - Sankt Gotthard-Alpen (Unterabschnitt), IVOEA-Gebietscode I/B-10.I

Monte Leone-Blinnenhorn-Kette (Obergruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-10.I-A

Monte Leone-Gruppe im engeren Sinne (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-10.I-A.1

Helsenhorn-Gruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-10.I-A.2

Cervandone-Valdeserta-Gruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-10.I-A.3

Punta d`Arbola-Gruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-10.I-A.4

Blinnenhorn-Valrossa-Gruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-10.I-A.5

Sankt Gotthard-Massiv (Obergruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-10.I-B

Gallina-Rotondo-Lucendro-Kette (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-10.I-B.6

Pizzo Centrale-Piz Blas-Kette (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-10.I-B.7

Sole-Gruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-10.I-B.8

4. Benennung in anderen Sprachen

I: Alpi del Monte Leone e del San Gottardo

5. Weitwanderwege

5.1 Via Alpina

Der Rote Weg der Via Alpina führt auf einem Teilabschnitt durch die Monte Leone - Sankt Gotthard-Alpen:

Etappe R93 Riale - Ulrichen

Der Blaue Weg der Via Alpina führt auf einem Teilabschnitt durch die Monte Leone - Sankt Gotthard-Alpen:

Etappe D1 Riale - Alpe Vannino

Etappe D2 Alpe Vannino - Alpe Devero

Etappe D3 Alpe Devero - Binn

Etappe D4 Binn - Rosswald

Etappe D5 Rosswald - Simplonpass

Website der Via Alpina: www.via-alpina.org


5.2 Schweizer Wanderwege

5.2.1 Nationale Routen

Trans Swiss Trail, Nr. 2

----> Der insgesamt 32 Etappen umfassende Weg verläuft mit den Etappen 23 bis 27 durch die Monte Leone-Sankt Gotthard-Alpen

----> Anfangspunkt Porrentruy, Endpunkt Mendrisio, 32 Etappen, Länge: 490 Kilometer

----> Etappe 23 Andermatt - Sankt Gotthard-Pass

----> Etappe 24 Sankt Gotthard-Pass - Airolo

----> Etappe 25 Airolo - Osco

----> Etappe 26 Osco - Anzonico

----> Etappe 27 Anzonico - Biasca

Website der Schweizer Wanderwege: www.wanderland.ch

6. Schutzgebiete

6.1 Nationalparks (0)

In den Monte Leone - Sankt Gotthard-Alpen gibt es zur Zeit keinen Nationalpark.


6.2 Unesco-Biosphärenreservat (0)

In den Monte Leone - Sankt Gotthard-Alpen gibt es zur Zeit kein Unesco-Biospärenreservat.


6.3 Naturparks (2)

Regionaler Naturpark Landschaftspark Binntal (Wallis)

Alpe Veglia e Alpe Devero (Piemont)

7. Top-Sehenswürdigkeiten

7.1 Eine Reise wert

Giornico

St. Gotthard-Pass


7.2 Lohnend

Biasca

Binntal

Brig (Stockalperpalast)

Cascata del Toce

Furkapass

Goms

Gondoschlucht

Nufenenpass

Oberalppass

Piz Pazzola

Piz Rotondo

Pizzo Centrale

Saltinaschlucht

Simplonpass

Valle di Blenio

Valle Leventina

Der Ritom-See (Lago Ritom) befindet sich im Schweizer Kanton Tessin auf der Südseite des Alpenhauptkamms zwischen dem Gotthard-Pass und dem Lukmanierpass. In der linken Bildhälfte dominiert der Piz Taneda, 2.667 m.

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 19.02.2018.