Mischabel-Weissmies-Alpen

Die Mischabel-Weissmies-Alpen sind gemäß der Internationalen Vereinheitlichten Orographischen Einteilung der Alpen (IVOEA) einer von 132 Unterabschnitten der Alpen. Die Mischabel-Weissmies-Alpen sind ein Teil der Penninischen Alpen, einem von 36 Abschnitten der Alpen.

1. Steckbrief

Gebietscode bei der Internationalen Vereinheitlichten Orographischen Einteilung der Alpen (IVOEA): I/B-9.V

Höchster Berg: Dom, 4.545 m ü NN

Territoriale Zugehörigkeit: Italien, Region Piemont und Schweiz, Kanton Wallis

Benachbarte Unterabschnitte der Alpen: Berner Alpen, Monte-Leone-Sankt Gotthard-Alpen, Tessiner Alpen, Monte Rosa-Alpen, Weisshorn-Matterhorn-Alpen

Umgrenzung (im Uhrzeigersinn): Monte Moro-Pass, Schwarzberg-Weisstor, Findelbach, Zermatt, Mattertal, Visp, Rhonetal, Brig, Simplonpass, Val Divedro, Val d`Ossola, Valle Anzasca, Monte Moro-Pass

2. Übergeordnete Einheiten

Alpen (Gebirge)

Westalpen (Teil), IVOEA-Gebietscode: I

Nördliche Westalpen (Sektor), IVOEA-Gebietscode: I/B

Penninische Alpen (Abschnitt), IVOEA-Gebietscode: I/B-9

3. Untergeordnete Einheiten

Mischabel-Weissmies-Alpen (Unterabschnitt), IVOEA-Gebietscode I/B-9.V

Mischabel-Kette (Obergruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.V-A

Strahlhorn-Massiv (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.V-A.1

Mischabel-Kette im engeren Sinne (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.V-A.2

Balfrin-Gabelhorn-Gruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.V-A.3

Andolla-Kette (Obergruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.V-B

Antigine-Bottarello-Andolla-Gruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.V-B.4

Straciugo-Montalto-Gruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.V-B.5

Weissmies-Kette (Obergruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.V-C

Weissmies-Gruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.V-C.6

Gamser Berge (Gruppe), IVOEA-Gebietscode I/B-9.V-C.7

4. Benennung in anderen Sprachen

E: Es ist nur ein Begriff für die übergeordnete Einheit bekannt: Pennine Alps.

F: Massif des Mischabels, ansonsten gibt es nur einen Begriff für die Walliser Alpen: Alpes valaisannes.

I: Alpi del Mischabel e del Weissmies

5. Viertausender

Die Mischabel-Weissmies-Alpen sind einer von 9 Unterabschnitten der Alpen, die Viertausendergipfel aufweisen.

In den Mischabel-Weissmies-Alpen gibt es 13 Viertausendergipfel.

----> Dom, 4.545 m (Schweiz, Kanton Wallis)

----> Täschhorn, 4.491 m (Schweiz, Kanton Wallis)

----> Nadelhorn, 4.327 m (Schweiz, Kanton Wallis)

----> Lenzspitze, 4.294 m (Schweiz, Kanton Wallis)

----> Stecknadelhorn, 4.241 m (Schweiz, Kanton Wallis)

----> Hohberghorn, 4.219 m (Schweiz, Kanton Wallis)

----> Alphubel, 4.206 m (Schweiz, Kanton Wallis)

----> Rimpfischhorn, 4.199 m (Schweiz, Kanton Wallis)

----> Strahlhorn, 4.190 m (Schweiz, Kanton Wallis)

----> Dürrenhorn, 4.035 m (Schweiz, Kanton Wallis)

----> Allalinhorn, 4.027 m (Schweiz, Kanton Wallis)

----> Weissmies, 4.023 m (Schweiz, Kanton Wallis)

----> Lagginhorn, 4.010 m (Schweiz, Kanton Wallis)

6. Via Alpina

Der Blaue Weg der Via Alpina führt auf einem Teilabschnitt durch die Monte Leone - Sankt Gotthard-Alpen:

Etappe D6 Simplonpass - Zwischbergen

Etappe D7 Zwischbergen - Alpe il Laghetto

Etappe D8 Alpe di Laghetto - Rifugio Andolla

Etappe D9 Rifugio Andolla - Antronapiana

Etappe D10 Antronapiana - Madonna della Curva (Molini di Calasca)

www.via-alpina.org

7. Schutzgebiete

7.1 Nationalparks (0)

In den Mischabel-Weissmies-Alpen gibt es zur Zeit keinen Nationalpark.


7.2 Unesco-Biosphärenreservat (0)

In den Mischabel-Weissmies-Alpen gibt es zur Zeit kein Unesco-Biospärenreservat.


7.3 Naturparks (0)

In den Mischabel-Weissmies-Alpen gibt es zur Zeit keinen Naturpark.

8. Top-Sehenswürdigkeiten

8.1 Eine Reise wert

Saas Fee


8.2 Lohnend

Allalinhorn

Fletschhorn

Gondoschlucht

Längflue

Mattmark-Stausee

Saltinaschlucht

Simplonpass

Stalden

Stockalperpalast

Valle Anzasca

Visperterminen

Blick vom Monte Moro-Pass in Richtung Westen auf das Strahlhorn, 4.190 m

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 18.02.2018.