Ostalpen

Die Ostalpen sind gemäß der Internationalen Vereinheitlichten Orographischen Einteilung der Alpen (IVOEA) einer von zwei Teilen der Alpen.

1. Steckbrief

Gebietscode bei der Internationalen Vereinheitlichten Orographischen Einteilung der Alpen (IVOEA): II

Höchster Berg: Piz Bernina, 4.049 m ü NN

Territoriale Zugehörigkeit: Deutschland, Italien, Liechtenstein, Österreich, Schweiz, Slowenien, Ungarn

2. Übergeordnete Einheiten

Alpen

3. Untergeordnete Einheiten

Die Ostalpen werden in drei Sektoren und 22 Abschnitte unterteilt:

Zentrale Ostalpen (Sektor), IVOEA-Code: II/A, Höchster Berg: Piz Bernina, 4.049 m ü NN

Westliche Rätische Alpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/A-15, Höchster Berg: Piz Bernina, 4.049 m ü NN

Östliche Rätische Alpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/A-16, Höchster Berg: Wildspitze, 3.772 m ü NN

Westliche Tauernalpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/A-17, Höchster Berg: Großglockner, 3.798 m ü NN

Östliche Tauernalpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/A-18, Höchster Berg: Hochgolling, 2.863 m ü NN

Steirisch-Kärntnerische Alpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/A-19, Höchster Berg: Eisenhut, 2.441 m ü NN

Steirisches Randgebirge (Abschnitt), IVOEA-Code: II/A-20, Höchster Berg: Ameringkogel, 2.184 m ü NN

Nördliche Ostalpen (Sektor), IVOEA-Code: II/B, Höchster Berg: Parseierspitze, 3.040 m ü NN

Nordtiroler Kalkalpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/B-21, Höchster Berg: Parseierspitze, 3.040 m ü NN

Bayerische Alpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/B-22, Höchster Berg: Großer Krottenkopf, 2.657 m ü NN

Tiroler Schieferalpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/B-23, Höchster Berg: Lizumer Reckner, 2.884 m ü NN

Salzburger Nordalpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/B-24, Höchster Berg: Hochkönig, 2.941 m ü NN

Oberösterreichisch-Salzkammerguter Alpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/B-25, Höchster Berg: Hoher Dachstein, 2.993 m ü NN

Steirische Nordalpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/B-26, Höchster Berg: Hochtor, 2.369 m ü NN

Niederösterreichische Nordalpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/B-27, Höchster Berg: Hochstadl, 1.919 m ü NN

Südliche Ostalpen (Sektor), IVOEA-Code: II/C, Höchster Berg: Ortler, 3.905 m ü NN

Südliche Rätische Alpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/C-28, Ortler, 3.905 m ü NN

Bergamasker Alpen und Voralpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/C-29, Höchster Berg: Pizzo di Coca, 3.052 m ü NN

Brecianer und Gardaseer Voralpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/C-30, Höchster Berg: Monte Baldo, 2.218 m ü NN

Dolomiten (Abschnitt), IVOEA-Code: II/C-31, Höchster Berg: Marmolada, 3.342 m ü NN

Venezianer Voralpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/C-32, Höchster Berg: Col Nudo, 2.472 m ü NN

Karnische und Gailtaler Alpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/C-33, Höchster Berg: Hohe Warte, 2.780 m ü NN

Julische Alpen und Voralpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/C-34, Höchster Berg: Triglav, 2.863 m ü NN

Kärntnerisch-Slowenische Alpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/C-35, Höchster Berg: Grintovec, 2.558 m ü NN

Slowenische Voralpen (Abschnitt), IVOEA-Code: II/C-36, Höchster Berg: Porezen, 1.630 m ü NN

4. Verbindung zu den Westalpen

Über den Splügenpass (2.115 m ü NN) sind die Ostalpen mit den Westalpen verbunden.

Der Splügenpass befindet sich im Alpenhauptkamm. Die Staatgrenze zwischen der Schweiz (Kanton Graubünden) und Italien (Region Lombardei) verläuft über den Splügenpass. Über den Splügenpass führt eine Passstraße mit Wintersperre.

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 23.04.2018.