Die höchsten Gipfel der 132 Unterabschnitte der Alpen

Die Internationale Vereinheitlichte Orographische Einteilung der Alpen (IVOEA) teilt die Alpen in einer vierten Unterteilungsstufe in insgesamt 132 Unterabschnitte ein.

Nachfolgend wird für jeden der 132 Unterabschnitte der höchste Gipfel aufgelistet. Die Reihenfolge ist gemäß der Höhe der Gipfel über NN. Zu jedem Gipfel sind der Name, die Höhe über NN, die territoriale Zugehörigkeit und der zugehörige Unterabschnitt der Alpen angegeben.

1. Mont Blanc, 4.810 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes und Italien / Aostatal, Mont Blanc-Gruppe

2. Dufourspitze (Monte Rosa), 4.634 m ü NN, Schweiz / Wallis, Monte Rosa-Alpen

3. Dom, 4.545 m ü NN, Schweiz / Wallis, Mischabel-Weißmies-Alpen

4. Weißhorn, 4.505 m ü NN, Schweiz / Wallis, Weißhorn-Matterhorn-Alpen

5. Grand Combin de Grafeneire, 4.314 m ü NN, Schweiz / Wallis, Grand Combin-Alpen

6. Finsteraarhorn, 4.275 m ü NN, Schweiz / Bern und Wallis, Berner Alpen im engeren Sinne

7. Barre des Écrins, 4.102 m ü NN, Frankreich / Provence-Alpes-Côte d'Azur, Écrins-Pelvoux-Massiv

8. Gran Paradiso, 4.061 m ü NN, Italien / Aostatal, Gran Paradiso-Alpen

9. Piz Bernina, 4.049 m ü NN, Schweiz / Graubünden, Bernina-Alpen

10. Ortler, 3.902 m ü NN, Italien / Südtirol-Trentino, Ortler-Alpen


11. Grande Casse, 3.855 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Vanoise- und Grand Arc-Alpen

12. Monviso, 3.841 m ü NN, Italien / Piemont, Monviso-Alpen

13. Großglockner, 3.798 m ü NN, Österreich / Kärnten und Tirol, Hohe Tauern

14. Wildspitze, 3.772 m ü NN, Österreich / Tirol, Ötztaler Alpen

15. Pointe de Charbonnel, 3.760 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Haute Maurienne- und Lanzo-Alpen

16. Grande Sassière, 3.751 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes und Italien / Aostatal, Grande Sassière- und Rutor-Alpen

17. Dammastock, 3.630 m ü NN, Schweiz / Uri und Wallis, Westliche Urner Alpen

18. Tödi, 3.614 m ü NN, Schweiz / Glarus und Graubünden, Östliche Glarner Alpen

19. Cima Presanella, 3.558 m ü NN, Italien / Südtirol-Trentino, Adamello-Presanella-Alpen

20. Monte Leone, 3.552 m ü NN, Schweiz / Wallis und Italien / Piemont, Monte Leone-Sankt Gotthard-Alpen

21. Aiguilles d'Arves, 3.514 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Grande Rousses-Aiguilles d`Arves-Kette

22. Hochfeiler, 3.510 m ü NN, Österreich / Tirol sowie Italien / Südtirol-Trentino

23. Zuckerhütl, 3.507 m ü NN, Österreich / Tirol, Stubaier Alpen

24. Pierre Menue, 3.506 m ü NN, Italien / Piemont und Frankreich / Rhône-Alpes, Mont Cenis-Alpen

25. Cima Piazzi, 3.439 m ü NN, Italien / Lombardei, Livigno-Alpen

26. Hochgall, 3.436 m ü NN, Italien / Südtirol-Trentino, Deferegger Alpen

27. Piz Kesch, 3.418 m ü NN, Schweiz / Graubünden, Albula-Alpen

28. Piz Linard, 3.411 m ü NN, Schweiz / Graubünden, Silvretta-Samnaun-Verwall-Kette

29. Rheinwaldhorn, 3.402 m ü NN, Schweiz / Graubünden, Adula-Alpen

30. Piz Platta, 3.392 m ü NN, Schweiz / Graubünden, Platta-Alpen


31. Marmolada, 3.343 m ü NN, Italien / Südtirol-Trentino und Venetien, Grödner und Fassaner Dolomiten

32. Oberalpstock, 3.328 m ü NN, Schweiz / Graubünden und Uri, Westliche Glarner Alpen

33. Pic de Rochebrune, 3.324 m ü NN, Frankreich / Provence-Alpes-Côte d'Azur, Montgenèvre-Alpen

34. Monte Argentera, 3.297 m ü NN, Italien / Piemont, Seealpen

35. Antelao, 3.264 m ü NN, Italien / Venetien, Sextener -, Pragser - und Ampezzaner Dolomiten

36. Haute Cime des Dents du Midi, 3.257 m ü NN, Schweiz / Wallis, Giffre-Massiv

37. Tête de Soulaure, 3.242 m ü NN, Frankreich / Provence-Alpes-Côte d'Azur, Embrunais-Massiv

38. Basòdino, 3.273 m ü NN, Schweiz / Tessin und Italien / Piemont, Tessiner Alpen

39. Monte Civetta, 3.220 m ü NN, Italien / Venetien, Zoldaner Dolomiten

40. Les Diablerets, 3.210 m ü NN, Schweiz / Waadt und Wallis, Waadtländer Alpen

41. Piz Sesvenna, 3.204 m ü NN, Schweiz / Graubünden, Münstertaler Alpen

42. Vezzana, 3.192 m ü NN, Italien / Südtirol-Trentino, Palagruppe und Feltriner Alpen

43. Cima Tosa, 3.173 m ü NN, Italien / Südtirol-Trentino, Brenta-Gruppe

44. Vieux Chaillol, 3.163 m ü NN, Frankreich / Provence-Alpes-Côte d'Azur, Champsaur-Massiv

45. Pizzo Coca, 3.052 m ü NN, Italien / Lombardei, Orobische Alpen (Bergamasker Alpen)

46. Parseierspitze, 3.040 m ü NN, Österreich / Tirol, Lechtaler Alpen

47. Hoher Dachstein, 2.995 m ü NN, Österreich / Oberösterreich und Steiermark, Dachsteingebirge

48. Roignais, 2.995 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Beaufortin-Massiv

49. Aroser Rothorn, 2.980 m ü NN, Schweiz / Graubünden, Plessurgebirge

50. Grand Pic de Belledonne, 2.977 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Chaîne de Belledonne (Belledonne-Kette)


51. Aiguille du Belvédère, 2.965 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Aiguilles Rouges-Kette

52. Schilthorn, 2.970 m ü NN, Schweiz / Bern, Berner Voralpen

53. Schesaplana, 2.964 m ü NN, Schweiz / Graubünden sowie Österreich / Vorarlberg, Rätikon

54. Zugspitze, 2.962 m ü NN, Deutschland / Bayern sowie Österreich / Tirol, Wettersteingebirge und Mieminger Kette

55. Tête de l'Estrop, 2.961 m ü NN, Frankreich / Provence-Alpes-Côte d'Azur, Provenzalische Alpen

56. Hochkönig, 2.941 m ü NN, Österreich / Salzburg, Berchtesgadener Alpen

57. Pointe de la Diablée, 2.928 m ü NN, Frankreich / Provence-Alpes-Côte d'Azur, Berge des Gapençais Oriental

58. Lizumer Reckner, 2.884 m ü NN, Österreich / Tirol, Tuxer Voralpen

59. Triglav, 2.864 m ü NN, Slowenien, Julische Alpen

60. Hochgolling, 2.862 m ü NN, Österreich / Salzburg und Steiermark, Schladminger Tauern

61. Taillefer, 2.857 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Taillefer-Massiv

62. Cima d`Asta, 2.847 m ü NN, Italien / Südtirol-Trentino, Fleimstaler Alpen

63. Ruchstock, 2.814 m ü NN, Schweiz / Nidwalden, Obwalden und Uri, Luzerner und Unterwaldner Voralpen

64. Grand Tête de l'Obiou, 2.790 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Devoluy-Voralpen

65. Mölltaler Polinik, 2.784 m ü NN, Österreich / Kärnten, Kreuzeck-Gruppe

66. Hirzer, 2.781 m ü NN, Italien / Südtirol-Trentino, Sarntaler Alpen

67. Monte Coglians, 2.780 m ü NN, Italien / Friaul-Julisch Venetien und Österreich / Kärnten, Karnische Alpen

68. Große Sandspitze, 2.772 m ü NN, Österreich / Tirol, Gailtaler Alpen

69. Schächentaler Windgällen, 2.764 m ü NN, Schweiz / Uri, Schwyzer und Urner Voralpen

70. Wildgrubenspitze, 2.753 m ü NN, Österreich / Vorarlberg, Lechquellengebirge


71. Karspitze, 2.752 m ü NN, Italien / Südtirol-Trentino, Nonsberger Alpen

72. Pointe Percée, 2.750 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Bornes-Voralpen

73. Birkkarspitze, 2.749 m ü NN, Österreich / Tirol, Karwendel

74. Weißeck, 2.711 m ü NN, Österreich / Salzburg, Radstädter Tauern

75. Cima dei Preti, 2.703 m ü NN, Italien / Friaul-Julisch Venetien und Venetien, Karnische Voralpen

76. Großer Krottenkopf, 2.657 m ü NN, Österreich / Tirol, Allgäuer Alpen

77. Punta Marguareis, 2.651 m ü NN, Italien / Piemont und Frankreich / Provence-Alpes-Côte d'Azur, Ligurische Alpen

78. Birnhorn, 2.634 m ü NN, Österreich / Salzburg, Loferer und Leoganger Steinberge

79. Monte Mars, 2.600 m ü NN, Italien / Piemont und Aostatal, Biellesi- und Cusiane-Voralpen

80. Grintovec, 2.558 m ü NN, Slowenien, Steiner und Sanntaler Alpen

81. Kreuzjoch, 2.558 m ü NN, Österreich / Tirol, Kitzbüheler Alpen

82. Concarena, 2.549 m ü NN, Italien / Lombardei, Bergamasker Voralpen

83. Le Tarent, 2.548 m ü NN, Schweiz / Waadt, Waadtländer und Freiburger Voralpen

84. Großer Priel, 2.515 m ü NN, Österreich / Oberösterreich, Totes Gebirge

85. Säntis, 2.502 m ü NN, Schweiz / Appenzell-Innerrhoden, Appenzell-Außerrhoden und Sankt Gallen, Appenzeller und Sankt Galler Voralpen

86. Rettlkirchspitze, 2.475 m ü NN, Österreich / Steiermark, Rottenmanner und Wölzer Tauern

87. Col Nudo, 2.472 m ü NN, Italien / Friaul-Julisch Venetien und Venetien, Belluner Voralpen

88. Hauts-Forts, 2.466 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Chablais-Massiv

89. Eisenhut, 2.441 m ü NN, Österreich / Steiermark, Gurktaler Alpen (Nockberge)

90. Raucheck, 2.430 m ü NN, Österreich / Salzburg, Tennengebirge


91. Geierhaupt, 2.417 m ü NN, Österreich / Steiermark, Seckauer Tauern

92. Zirbitzkogel, 2.396 m ü NN, Österreich / Steiermark, Lavanttaler Alpen

93. Hochtor, 2.369 m ü NN, Österreich / Steiermark, Ennstaler Alpen

94. Grand Veymont, 2.346 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Vercors-Voralpen

95. Ellmauer Halt, 2.344 m ü NN, Österreich / Tirol, Kaisergebirge

96. Cima Dodici (Cima XII), 2.341 m ü NN, Italien / Südtirol-Trentino und Venetien, Vicentiner Voralpen

97. Daniel, 2.340 m ü NN, Österreich / Tirol, Ammergauer Alpen

98. Cheval Blanc, 2.323 m ü NN, Frankreich / Provence-Alpes-Côte d'Azur, Digne-Voralpen

99. Hochiss, 2.299 m ü NN, Österreich / Tirol, Brandenberger Alpen mit Rofangebirge

100. Hochschwab, 2.277 m ü NN, Österreich / Steiermark, Steirisch-Niederösterreichische Hochflächenberge

101. Monte Cadria, 2.254 m ü NN, Italien / Südtirol-Trentino, Gardaseeberge

102. Pizzo di Gino, 2.245 m ü NN, Italien / Lombardei, Como-Voralpen

103. Hochstuhl, 2.236 m ü NN, Österreich / Kärnten und Slowenien, Karawanken

104. Arcalod, 2.217 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Bauges-Voralpen

105. Monte Colombine, 2.215 m ü NN, Italien / Lombardei, Brescianer Voralpen

106. Ameringkogel, 2.184 m ü NN, Österreich / Steiermark, Nordweststeirisches Randgebirge

107. Großer Speikkogel, 2.140 m ü NN, Österreich / Kärnten und Steiermark, Südweststeirisches Randgebirge

108. Hundstein, 2.117 m ü NN, Österreich / Salzburg, Salzburger Schieferalpen

109. Damülser Mittagspitze, 2.095 m ü NN, Österreich / Vorarlberg, Bregenzerwaldgebirge

110. Krottenkopf, 2.086 m ü NN, Deutschland / Bayern, Wallgauer Alpen


111. Chamechaude, 2.082 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Chartreuse-Voralpen

112. Gamsfeld, 2.028 m ü NN, Österreich / Salzburg, Salzkammergut-Berge

113. Céüse, 2.016 m ü NN, Frankreich / Provence-Alpes-Côte d'Azur, Westliche Gap-Voralpen

114. Hinteres Sonnwendjoch, 1.986 m ü NN, Österreich / Tirol, Mangfallgebirge

115. Monte Tamaro, 1.967 m ü NN, Schweiz / Tessin, Vareser Voralpen

116. Hoher Nock, 1.963 m ü NN, Oberösterreichische Voralpen

117. Sonntagshorn, 1.961 m ü NN, Deutschland / Bayern sowie Österreich / Salzburg, Chiemgauer Alpen

118. Monte Plauris, 1.958 m ü NN, Italien / Friaul-Julisch Venetien, Julische Voralpen

119. Montagne de Belle-Motte, 1.952 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Diois-Voralpen

120. Sommet de la Bernarde, 1.941 m ü NN, Frankreich / Provence-Alpes-Côte d'Azur, Grasse-Voralpen

121. Hochstadl, 1.919 m ü NN, Österreich / Steiermark, Ybbstaler Alpen

122. Mont Ventoux, 1.912 m ü NN, Frankreich / Provence-Alpes-Côte d'Azur, Vaucluse-Voralpen

123. Stuhleck, 1.782 m ü NN, Österreich / Steiermark, Zentralsteirisches Randgebirge

124. Wechsel, 1.743 m ü NN, Österreich / Niederösterreich und Steiermark, Oststeirisches Randgebirge

125. Monte Armetta, 1.739 m ü NN, Italien / Piemont, Ligurische Voralpen

126. Porezen, 1.630 m ü NN, Slowenien, Nordöstliche Slowenische Voralpen

127. Črni Vrh, 1.543 m ü NN, Slowenien, Westliche Slowenische Voralpen

128. Montagne de Chamouse, 1.532 m ü NN, Frankreich / Rhône-Alpes, Baronnies-Voralpen

129. Cime de Roccasiera, 1.501 m ü NN, Frankreich / Provence-Alpes-Côte d'Azur, Nizzaer Voralpen

130. Großer Sulzberg, 1.400 m ü NN, Österreich / Niederösterreich, Türnitzer Alpen


131. Reisalpe, 1.399 m ü NN, Österreich / Niederösterreich, Östliche Niederösterreichische Voralpen (Gutensteiner Alpen und Wienerwald)

132. Kum, 1.220 m ü NN, Slowenien, Östliche Slowenische Voralpen

Diese Seite wurde erstellt am 22.12.2014.