Kitzbüheler Alpen

Die Kitzbüheler Alpen sind gemäß der Internationalen Vereinheitlichten Orographischen Einteilung der Alpen (IVOEA) einer von 132 Unterabschnitten der Alpen. Die Kitzbüheler Alpen sind ein Teil der Tiroler Schieferalpen, einem von 36 Abschnitten der Alpen.

1. Steckbrief

Gebietscode bei der Internationalen Vereinheitlichten Orographischen Einteilung der Alpen (IVOEA): II/B-23.II

Gebietsnummer bei der Alpenvereinseinteilung der Ostalpen (AVE): 34

Höchster Berg: Kreuzjoch, 2.558 m ü NN

Tiefster Punkt: Inn bei Kufstein, 475 m ü NN

Territoriale Zugehörigkeit: Österreich (Bundesländer Tirol und Salzburg)

Umgrenzung (im Uhrzeigersinn): Inn von Einmündung Ziller bis Kufstein, Weißachgraben, Ellmau, St. Johann in Tirol, Fieberbrunn, Hochfilzen, Saalfelden, Zell am See, Salzach, Gerlospass, Gerlostal, Zell am Ziller, Ziller bis Einmündung in den Inn

Benachbarte Unterabschnitte der Alpen: Kaisergebirge, Loferer und Leoganger Steinberge, Salzburger Schieferalpen, Hohe Tauern, Zillertaler Alpen, Tuxer Voralpen, Brandenberger Alpen mit Rofangebirge

2. Übergeordnete Einheiten

Alpen (Gebirge)

Ostalpen (Teil), IVOEA-Gebietscode: II

Nördliche Ostalpen (Sektor), IVOEA-Gebietscode: II/B

Tiroler Schieferalpen (Abschnitt), IVOEA-Gebietscode: II/B-23

3. Untergeordnete Einheiten

Kitzbüheler Alpen (Unterabschnitt), IVOEA-Gebietscode II/B-23.II

Wildschönau-Alpen (Obergruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-23.II-A

Salzachgeier-Gruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-23.II-A.1

Kreuzjoch-Gruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-23.II-A.2

Rettenstein-Gruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-23.II-A.3

Pölven-Ellmau-Kette (Obergruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-23.II-B

Hohe Salve-Gruppe (Gruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-23.II-B.4

Pölven-Berge (Gruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-23.II-B.5

Glemmtal-Gruppe im weiteren Sinne (Obergruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-23.II-C

Glemmtal-Gruppe im engeren Sinne (Gruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-23.II-C.6

Schusterkogel-Wildseeloder-Spielberghorn-Kette (Gruppe), IVOEA-Gebietscode II/B-23.II-C.7

4. Verbindungen zu benachbarten Unterabschnitten der Alpen

Über den Gerlospass (1.531 m ü NN) sind die Kitzbüheler Alpen mit den Zillertaler Alpen verbunden.

5. Benennung in anderen Sprachen

E: Kitzbühel Alps

F: Alpes de Kitzbühel

I: Alpi di Kitzbühel

6. Hütten der Alpenvereine

Alpenrosehütte, 1.534 m ü NN, DAV-Sektion Schorndorf

Berg- und Skiheim Brixen i. Th., 800 m ü NN, DAV-Sektion Regensburg

Bochumer Hütte (Kelchalm), 1.432 m ü NN, DAV-Sektion Bochum

Bürglhütte, 1.699 m ü NN, Privat

Erich-Sulke-Hütte, 1.100 m ü NN, OeAV-Akademische Sektion Wien

Erlahütte, 1.220 m ü NN, Privat

Fritz-Hintermayr-Hütte, 1.320 m ü NN, Privat

Gamskogelhütte, 1.095 m ü NN, Privat

Hochhörndler-Hütte, 1.809 m ü NN, Privat

Hochwildalmhütte, 1.557 m ü NN, Naturfreunde Österreich

Kobingerhütte, 1.532 m ü NN, Privat

Neue Bamberger Hütte, 1.756 m ü NN, DAV-Sektion Bamberg

Neue Bubenreuter Hütte, 950 m ü NN, DAV-Sektion Eger und Egerland

Oberlandhütte, 1.040 m ü NN, DAV-Sektion Oberland

Wildkogelhaus, 2.007 m ü NN, Privat

Wildseeloderhaus, 1.854 m ü NN, OeAV-Sektion Fieberbrunn

Wolkensteinhaus, 2.019 m ü NN

DAV = Deutscher Alpenverein www.alpenverein.de

OeAV = Österreichischer Alpenverein www.alpenverein.com

7. Schutzgebiete

7.1 Nationalparks

In den Kitzbüheler Alpen gibt es zur Zeit keinen Nationalpark.

7.2 Unesco-Biosphärenreservat

In den Kitzbüheler Alpen gibt es zur Zeit kein von der Unesco anerkanntes Biosphärenreservat.

7.3 Naturparks

In den Kitzbüheler Alpen Voralpen gibt es zur Zeit keinen Naturpark.

8. Top-Sehenswürdigkeiten

8.1 Eine Reise wert

Kitzbüheler Horn

Schmittenhöhe


8.2 Lohnend

Geißstein

Großer Galten-Berg

Großer Rettenstein

Hahnenkamm

Hohe Salve

Kitzbühel

Rattenberg

Sankt Johann in Tirol

Schultersbachhöhe

Sonnkogel

Wildkogel

Wildseeloder

Zeller See

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 26.02.2018.