Gipfel der Alpen

Thema dieser Website sind die Gipfel der Alpen sowie die Unterteilung der Alpen in einzelne Gebirgsgruppen. Hierbei geht es darum, möglichst viele Gipfel zu erfassen und zu ordnen. Bearbeitungsbeginn der Website war Anfang 2011.

Die Alpen sind ein 1.200 Kilometer langes und zwischen 150 und 250 Kilometer breites Gebirge in Europa. In den Alpen gibt es weit über 30.000 Gipfel, die einen Namen und eine Höhenangabe haben. Zur besseren Übersicht und Orientierung vor allem für touristische Zwecke werden die Alpen in ein mehrstufiges System von kleineren Einheiten unterteilt.

Steckbrief der Alpen

Höchster Gipfel: Mont Blanc, 4.810 m ü NN

Tiefster Punkt: Mittelmeer

Territoriale Zugehörigkeit: Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Monaco, Österreich, Schweiz, Slowenien, Ungarn

Außengrenze der Alpen

Die Grenze zwischen den Alpen und dem Apennin verläuft von Savona über die Bocchetta di Altare (auch bocchetta di Cadibona oder colle di Cadibona), 459 m ü NN, nach Millesmo und Mondovi.

Die Grenze zwischen den Alpen und dem Dinarischen System verläuft über den Godovič-Sattel.

Unterteilung der Alpen

Es gibt mehrere Verfahren, die Alpen in kleinere Einheiten zu unterteilen. Keines dieser Verfahren ist überall in gleicher Weise anerkannt. Diese Website verwendet zur Unterteilung der Alpen die IVOEA (Internationale Vereinheitlichte Orographische Einteilung der Alpen). Dieses Verfahren umfasst als Einziges die gesamten Alpen in gleicher Weise ohne Bevorzugung einer bestimmten Region.

Die IVOEA teilt allen Untereinheiten der Alpen einen Gebietscode zu.

1. Stufe (= Teil): Die Alpen werden in zwei Teile unterteilt.

2. Stufe (= Sektor): Die Alpen werden in fünf Sektoren unterteilt.

3. Stufe (= Abschnitt): Die Alpen werden in 36 Abschnitte unterteilt.

4. Stufe (= Unterabschnitt): Die Alpen werden in 132 Unterabschnitte unterteilt.

5. Stufe (= Obergruppe)

6. Stufe (= Gruppe)

7. Stufe (= Untergruppe)

Die Westalpen

Die Westalpen sind gemäß der IVOEA einer von zwei Teilen der Alpen.

IVOEA-Gebietscode: I, Höchster Berg: Mont Blanc, 4.810 m ü NN

Die Westalpen bestehen aus zwei Sektoren:

Südliche Westalpen, IVOEA-Gebietscode: I/A, Höchster Berg: Barre des Écrins, 4.102 m ü NN

Nordliche Westalpen, IVOEA-Gebietscode: I/B, Höchster Berg: Mont Blanc, 4.810 m ü NN

Die Ostalpen

Die Ostalpen sind gemäß der IVOEA einer von zwei Teilen der Alpen.

IVOEA-Gebietscode: II, Höchster Berg: Piz Bernina, 4.049 m ü NN

Die Ostalpen bestehen aus drei Sektoren:

Zentrale Ostalpen, IVOEA-Gebietscode: II/A, Höchster Berg: Piz Bernina, 4.049 m ü NN

Nördliche Ostalpen, IVOEA-Gebietscode: II/B, Höchster Berg: Parseierspitze, 3.040 m ü NN

Südliche Ostalpen, IVOEA-Gebietscode: II/C, Höchster Berg: Ortler, 3.905 m ü NN

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 18.04.2018.