2009 - vinum‎ > ‎Tagesetappen‎ > ‎

Tag 3 - Mittwoch 26.8. "von Weitersfeld nach Großkrut"


Tag 2 - 25.8. ← Tag 3 - 26.8.  Tag 4 - 27.8. 

nach einer relativ schlaflosen nacht (weil es sauheiß im zimmer war), haben wir dann aber ein tolles frühstück, mit 3 (!) weichen eiern und auch frischem obst bekommen.
Übrigens hamma für essen und trinken  am abend davor(jeder 2 große obi gespritzt) nur 10 euro pro person gezahlt.
Während gise wie immer die räder bepackt (danke) und auch die fehlende schraube an uschis rad notdürftig durch draht ersetzt hat, war uschi beim nah und frisch vis a vis und hat schokis geholt.

natürlich beginnt auch dieser tag wieder mit – dreimal dürfts raten – einem berg. zur belohnung gab es dann eine lange abfahrt nach retz – dabei haben wir an der retzer windmühle halt gemacht.
wir sind quer durch die schöne retzer altstadt und haben dann einen supertollen eurospar entdeckt, den wir um etliche gatorades + bananis erleichtert haben.

Nach ca 15 km waren wir dann wieder am ktm-radlweg in richtung laa an der thaya on tour. wie immer gings rauf und runter, aber es war „ganz ok“. von einer weinbäuerin bekamen wir in einem „gelsennest“ 2 glasal mineral zum aufmöbeln geschenkt.

an der tschechischen grenze entlang haben wir uns dann in den weingärten bei seefeld ein platzal zum mittagessen gesucht. 

In wutzelsdorf (wulzeshofen) war gise in einem gasthaus auf einem herrlichen stillen örtchen, doch leider ohne erfolg.

in laa hamma  bei einem spar mit mittlerweile 4 powerrades und 3 liter mineral zugeschlagen. Uschi mampfte auch noch ein wurstsemmi. Da das wetter dann eher diesig war, war es wenigstens nimma soooo heiß.

den veltliner radweg haben wir uns mit 2 tanten geteilt, wo wir uns immer abwechselnd überholt haben, irgendwie konnten wir die 2 einfach nicht abschütteln (grrr). leider fing dann gises handyakku zu spinnen an (er zeichnete die tour ja auf) aber irgendwie haben wir das handy samt ladegerät so in die futterdose gequetscht, dass es sich wieder halbwegs aufgeladen hat.

Nach einer ehrenrunde über poysdorf kamen wir dann nach großkrut und haben dort unser quartier bezogen.
Abends latschten wir in die nahe pizzeria und haben uns jeder eine leckere riesenpizza eingeworfen. (die von gise war total lind und gaaaar nicht scharf). Da hamma dann aba 2 grappa als nachspeise gebraucht, weil wir so voll gefressen waren. 

BILDER des Tages.     STRECKE/STATISTIK  des Tages. 

Tages-Statistik:
  • Abfahrt 9:50 Uhr in Weitersfeld
  • 5:30 h netto 
  • 100 km
  • 18,2 km/h Ø
  • Ankunft 18:20 Uhr in  Großkrut

  • 420 Höhenmeter ↑
  • Steigung Ø
  • 10 Steigung max.

  • 21°C  36°C