27.04. Donnerskirchenrunde


das wetter ist sonnig aber windig. egal ich muss was tun. also wie üblich gegen halb 2 gehts los.
ich entschließe mich wieder mal den kirschblütenweg zu fahren, auch wenn der recht heftige wind aus s/o kommt. 
die windnerstrasse entlang bis zum ehemaligen kurtl-keller dann weiter am radweg bis breitenbrunn. eine erste kleine rast beim kinderspielplatz. sind ja erst 11km. ein bissal was trinken ein bissal dehnen und schon geht's weiter.

da ich die heutige ausfahrt als reines training ansehe gehts um's bolzen und nicht ums landschaft geniessen. 
diese ist zwar nicht fad, weil schon oft gesehen, aber irgendwie halt auch nix neues :)

flotten trittes geht es hinweg über breitenbrunn und purbach; donnerskirchen ist auch nimma weit.
kurz entschlossen bleib ich beim "großen" rastplatzerl direkt vor donnerskirchen stehen und möchte dort meine größere rast machen. ich steig auch ab, mach 2 fotos, aber irgendwie ist der mensch ein gewohnheitstier und so richtig will keine pausenstimmung aufkommen. 
also flux wieder aufs rad und rein nach donnerskirchen zum standard-lieblingsplatzerl dem "ziegenplatzerl".
dort gibts dann eine banane und eine etwas länger pause mit foto, what else.
dann wieder dehnen (ist wichtig!!) und runter auf den unteren burgenland-radweg r1.
auch nix neues und mit seitlichem "rücken"wind gehts gaaanz flott dahin. teilweise mit 30 km/h.

ich "bolze" weiter und merke, dass mir schon schön langsam die kondi ausgeht, aber es ist ja ein training und so heißts durchbeissen und nix "gacken" :) (wäre auch fatal, wenn ich auch dann weicher sitzen würde und... aus, aus, raus aus mein kopf mit diesem thema ;)).

flott geht es dahin über purbach, winden und jois bis kurz vor neusiedl. dort peile ich dann das kleine wäldchen direkt neben der bahntrasse an. auch ein "stammplatzerl". ein wenig die beine vertreten noch ein paar fotos gemacht und ....na was kommt jetzt? .... klaaar dehnen :)

rauf aufs rad, über bahnhof und gleise schnurstrax auf die öde strecke zwischen neusiedl und parndorf.
2 damen fahren vor mir und ich komme ihnen näher. uff, soll ich überholen? irgendwie sind die recht flott unterwegs und wenn ich überhole dann muss ich gas geben wie der vettel beim start um genug meter zu machen und dann wieder "ruhig" dahinzugleiten; gesagt getan. 
bei der autbahnunterführung brems ich mich wieder ein, weil sonst hab ich gar kein schmalz mehr in den beinen.
denn pause kann ich kein machen, sonst sind die 2 weiblichen vertreter unserer gattung gleich wieder auf augenhöhe und das will ich nicht (fußafstampf).

ohne jegliche weitere pause gehts dann bis bruck und durch die stadt durch dann bis zur sögner-strasse.
muss gestehen ich bin schon recht ausgelaugt, aber die stufen runter und dann 3 stöcke wieder rauf, das schaff ich grad noch :)

na was ist das? keiner zaus? auch gut. kann ich mich gleich ausziehen, das gewand am balkon zum trocknen hängen und nackert durch die wohnung laufen ;) 
hat ja auch was für sich, wenn man mal für ein paar stunden familienwitwer ist :)

Bilder des Tages.  Strecke/Statistik des Tages.
Tages-Statistik:
  • Start: 13:30
  • Ende: 17:10
  • 03:02 h netto 
  • 58 km
  • 19,1 km/h Ø
  • 393 Höhenmeter ↑
  • 393 Höhenmete
  • max. Höhe: 218 m