28.04. kleine Hainburgrunde


sodala, jetzt wird aber endlich mal angefangen anständig zu trainieren, sonst schaff ma das nie von münchen nach bruck mit dem radl :).

die motivation lässt zwar zu wünschen übrig - das ist aber bevor wir radeln gehen immer so - aber wir müssen einfach. wie immer wird noch ausgiebig, das wetter und der wind diskutiert, aber wurscht, wir trotzen dem wind.  also packen wir unsere sieben radzwetschken zsamm und los gehts richtung hainburg.

auf dem alten hainburgerweg  haben wir zeitweise ganz schön gegenwind, doch es "geht schon irgendwie". es scheint zwar die sonne, doch der wind ist einmal warm und einmal frisch. naja, wir haben ja auch noch april - also aprilwetter. aber ganz so schlecht ist es auch wieder nicht.

in petronell biegen wir in die stadt und machen sight-seeing in petronell, gibt ganz nette wohngegenden dort. dann gehts weiter über bad deutsch altenburg runter zur donau, wo gise ein freies bankerl ergattert. hat schon ein besonderes flair dort das platzerl, wo man den schiffen auf der donau zusehen kann, irgendwie wie urlaub :).

wir essen jeder eine banane und ein zwutschkisnickers und dann machen wir uns wieder auf den rückweg (sehr zu gises freude). der rückweg führt uns über hollern, wo wir eine tolle abfahrt genießen :).

dann gehts ein stückerl der straße entlang und in rohrau dann wieder auf unseren "alten weg". in den haxn spüren wir es doch ein bissl, aber immerhin haben wir 43 km geschafft und sind nicht wirklich geschafft. und das feeling, etwas getan zu haben, tut uns total gut, somit können wir auch spaghetti a la gise ohne reue genießen :).

Bilder des Tages.  Strecke/Statistik des Tages.
Tages-Statistik:
  • 02:41 h netto 
  • 43,0 km
  • 15,7 km/h Ø
  • 230 Höhenmeter ↑
  • 230 Höhenmete
  • max. Höhe: 188 m