16.04 Doppelbergrunde


die zweite ausfahrt mit dem ebike stand unter dem versuch soviel wie möglich mit unterstützung zu fahren. auszuloten wie lange hält der akku durch.
strom sparen heisst über 25km/h fahren. da dies bei gegenwind kaum machbar ist, habe ich den akku fast dauernd eingeschalten.
mal stufe eins, mal stufe zwei. immer wieder abwechselnd.

zuerst geht es nach parndorf und dann weiter nach neusiedl. "mein" schattiges waldplatzerl ist leider belegt, so nehm ich dann das nächste, geht auch.
erstes rast und erstes trinken und ganz wichtig, kapperl aufsetzen! es ist sehr heiß und die sonne brennt unerbittlich. 30grad in der sonne.

weiter gehst bis breitenbrunn am seeweg und dann rauf zur strasse rüber nach kaisersteinbruch. durch die akku-unterstützung geht das "locker" von den füßen :) immer ein auge darauf, nicht zuviel strom zu verbrauchen. dadurch geb ich richtig gas, um so oft wie möglich über 25km/h zu fahren. das geht natürlich rein, eh klor :) aber das ist schon gut so, denn es soll ja auch training sein und nicht nur eine "moped"-ausfahrt :)

am anfang von kaisersteinbruch geht es dann auf die strasse richtung hof. vor mir fährt ein junges pärchen, auch mit mtb's. ich hefte mich anfangs an deren fersen. irgendwann wird es mir aber zu langsam und ich überhole sie. natürlich mit mehr als 25 km/h. er, als er mich sieht, sagt, eh klor mit ebike geht das einfacher. ich habe mich aber nicht geäußert, denn das war muskelkraft und sonst nix. wuarscht :) wegblenden und weiterfahren.
kurz nach mannersdorf mach ich dann am radweg bei einem baum halt, denn meine nase fühlt sich irgendwie rot an :)
gottseidank habe ich vor der ausfahrt schon einen spiegel am rad montiert (ist auch um vieles leichter zu fahren, wenn man auch sicht nach hinten hat, ohne sich umdrehen zu müssen) und so erkenne ich, dass es mehr als zeit ist sonnencreme auf den exponierten stellen meines körpers zu verteilen :)
bei dieser pflichtrast neben der strasse überholt mich wieder das pärchen, wieder wuarscht :)
weiter gehts und in hof habe ich sie dann eh wieder eingeholt :)

jetzt gehts über den berg rüber nach donnerskirchen. ich schalte fix auf die zweite stufe. will wissen was mir das an akku kostet. auch hier versuch ich immer wieder, wenn es machbar ist über 25km/h zu fahren, um akku zu sparen. das powered mich aus und ich bleibe 2 mal stehen beim rauffahren.
oben angekommen zweige ich dann links rein richtung kaisereiche. ich will nicht die "öde" strasse runter nach donnerskirchen fahren.
auf dem weg sind einige wanderer unterwegs und obwohl sie mich sehen, machen sie keine anstalten auch nur einen schritt auf die seite zu gehen. auch ok, denk ich mir und schalte auf die höchste stufe und düse an ihnen halb im wald vorbei. manche glauben, ihnen alleine gehört der wald. wieder wuarscht! :)
ich fahre aber nicht rauf bis zu kaisereiche sondern biege bei der alten bank rechts ab und gib mir den waldweg runter nach donnerskirchen.

beim ziegenplatzerl angekommen macht sich gerade eine große gruppe ungarischer radfahrer auf, die dort gesessen sind. gottseindank ,weil sonst hätte ich da nicht rasten können! gemütlich esse ich meine banane und 2 mannerschnitten. ein radpärchen, so um die 40, setzt sich auf die andere bank. kurz danach holt sie sich wasser beim ziegenbrunnen. ich sage bestimmend, achtung das ist kein trinkwasser. das ist ihr aber wuarscht! ich erwähne es noch ein zweites mal, sie ignoriert mich. ok, ihr pech, mir wuarscht! :)

entlang des kirschblütenweges geht es "halbwegs" flott dahin. wie schon das letzte mal sind viele spaziergeher unterwegs und man muss genau aufpassen, um nicht wen umzufahren. wieder eine kurze rast beim platzerl kurz nach purbach. ich verstell wieder mal was an den anzeigeeinstellungen. geht ganz einfach, da dies am handy leicht änderbar ist und mittel "blauzahn" sofort an das bosch-gerät übertragen wird. und wieder gehts weiter :) ein kurzer abstecher rein nach breitenbrunn, auto steht keines beim neuen haus von patrick, also gleich wieder weiter am weg.
ich entscheide mich wie das letzte mal den kirschblütenweg komplett auszufahren. beim pfoffa-bründl mach ich wieder eine kleine rast (trinken und 2 mannerschnitten essen). dort unterhalte ich mich kurz mit einem wiener pensionistenpärchen die dort spazieren waren. dort wird auch per handy ausgemacht, dass uschi und laura mir durchs lager mit den rädern entgegen kommen. weiter gehts vorbei am tontaubenschießplatz, mal bis zum reifenflickerplatzerl.
nochmals eine kurze rast und info wo ich grad bin an die beiden.

entlang des waldrandes im haniftal ist es schrecklich. das nahende gewitter (zumindest sieht es so aus) und die schwüle in der luft lassen tausende von kleinen viecherln tief fliegen und ich bin voll von oben bis unten. bei fast 30km/h fühlt sich wie regen mit großen tropfen. schmerzt schon fast ein klein wenig. aber !!! gaanz wichtig, ja nicht den mund aufmachen!!! :) 
flott geht es dahin und beim zusammentreffen in höhe des alten fohlenhofes (schon am alsphalt) hab ich noch 1,5 strichal übrig und 80 km in den beinen.
wir fahren dann gemeinsam heim, gottseindank ohne nass zu werden, denn der himmel ist schon recht schwarz!

84 kilometer mit fast 900 hm und noch 1,5 strichal übrig. das ist ok.
das nächste mal mit neuer app sollten ich ev. den verbrauch drosseln können.
eine durchschnittsgeschwindigkeit von 22,2 km/h ist ja nicht notwendig; in keinster weise.

abends habe ich mir die 2 kostenpflichtigen apps von bosch runtergeladen (12 euro sind verkraftbar :)). 
1) individualmodus. habe jetzt mal verstellt, dass der motor schon bei 20km/h abregelt. dadurch könnte ich strom sparen, denn über 20km/h brauch ich die unterstützung dann eh nimma. bei der nächsten ausfahrt überprüfen wie sich diese einstellung macht.
2) wenn man einer vorgegebenen route nachfährt, dann soll diese einstellung genau berechnen, ob sich der akku noch ausgeht, oder nicht. mal abwarten :)

hätt ich für jede situation heute, in der mir was wuarscht war, einen euro gekriegt, dann hätte ich davon die 2 neuen apps bezahlen können :)
aber eigentlich is ma wuarscht! :)

Bilder des Tages.  Strecke/Statistik des Tages.
Tages-Statistik:
  • Start: 12:40
  • Ende: 17:50
  • 03:47 h netto 
  • 84,0 km
  • 22,2 km/h Ø
  • 877 Höhenmeter ↑
  • 877Höhenmete
  • max. Höhe: 430 m