03.08. abendliche Zeilerbergrunde


wieder mal mit tom unterwegs. treffen um 19 uhr bei tom und dann ab aufs rad und mit flotten tritten ihm hinterher richtung windnerstrasse. wir biegen aber dann richtung zahnbürstel ab. ob ich das schaff? hatte heuer kaum "bergrad"erfahrung. naja, aber es geht besser als gedacht. trotz der hitze gehts recht stetig bergan :)
oben am zahnbürstel angelangt dann ein bissal trinken und ein paar dehnungsübungen.

weiter gehts runter (einige rehe sind zu sehen, die uns beobachten und sich sicher denken, was sind das für "hirsche"? die haben ja runde füsse, tztztztz)  und dann wieder rauf den alt bekannten weg richtung zeilerberg.
das letzte steile stück, mhh, naja, ich versuchs und komm ohne stehen bleiben bis oben durch. oben brauch ich aber eine minuten zum verschnaufen, uufff. dann weiter bis zum spitzal des zeilerberges.
oben angekommen ein wenig rasten, trinken und wieder dehnen. natürlich darf auch dass fotografieren nicht zuuu kurz kommen :)
ein herrlicher abend, wenn auch schön langsam die gelsen lästig werden. also wieder rauf aufs rad und den schmalen wanderweg auf der anderen seite wieder runter. unten an der forststrasse angelangt, dann diesmal links weiter. steil geht es bergab und tom übersieht sie, aber ich brems mich heftigst ein. eine äskulapnatter liegt am weg und geniesst anscheinend die wärme des schotterweges. rasch das handy gezückt und fotografiert und schon ist die schlange auch schon wieder im wald verschwunden.
ein schönes exemplar, sicher ein meter wenn nicht noch ein bissal mehr.

na dann wieder weiter bergab und schon nach 2 minuten gibts die nächsten waldbewohner zu beobachten. ein eichkatzerl kreuzt den forstweg und hüpft flotten schrittes über die staubige piste :)

uii, jetzt gehts aber wieder steil bergauf. na gut, nehm ma den steilen weg, wenn tom sagt, dass der schöner is :)
rauf und wieder rauf gehts, aber bald simma oben und endlich gehts wieder nach unten. an stehen bleiben ist jetzt nimma zu denken, denn die gelsen werden immer mehr und somit schlängeln wir uns entlang des fortweges wieder bis hin zur panzerschussanlagen und weiter bis zum bäckerkreuz. viel reden ist auch nicht drin, weil sonst gibts eine extraportion eiweis gratis *gggg*

das kurze stück rauf auf der windner strasse und schon gehts wieder rein nach bruck.
durch die kirchengasse und über hauptplatz bis in die alex.-sögnerstrasse. eine kurze vorstellung des neues autos und nochmals winke winke und tom düst auch nach hause ab!

war wieder mal eine nette kleine abendrunde mit tom.
es war sehr schön es hat mich sehr gefreut!

Bilder des Tages.  Strecke/Statistik des Tages.
Tages-Statistik:
  • 01:15 h netto 
  • 20,5 km
  • 14,7 km/h Ø
  • 364 Höhenmeter ↑
  • 364 Höhenmete
  • max. Höhe: 294 m