Tag 0 - Sonntag 8.6. "schwiz mier chömmed"


heute ist der tag der abfahrt. eine gewisse nervosität hatte ich schon in den letzten beiden tagen. ungewöhnlich, aber so is ;)
mein schnupfen wird auch nicht besser, im gegenteil :( ich glaub das ist kein allergie mehr, dass is ne verkühlung *seufz* aber positiv denken wird schon nicht so schlimm sein.

patrick's taschen wurde gestern schon vorgepackt. ich hab dann mal am frühen nachmittag angefangen die meinen zu packen.
passt alles rein was ich will, sogar die extra abendsweggehregenjacke  hat noch platz, perfekt.
um 19 uhr kommt patrick und wir packen die taschen fertig und dann gibt's abendessen. dillfisolen, bratkartoffeln und berner würstel.
die räder hab ich schon am späten nachmittag auf den radträger montiert und abgesperrt (eh klor).

gegen 20:55 packen wir alles zam und gehen runter. in dem moment kommt auch schon tom, unser chauffeur, mit dem rad.
alle taschen, die beiden rucksäcke, die trinkflaschen und die sättel werden im kofferaum verstaut. grad und grad, dass sich alles ausgeht ;)
tom stellt sein rad in unserem radraum unter und ab geht's nach wien zum westbahnhof; tom fährt da ich schon die radschuhe anhabe und damit nicht fahren möchte.

dort angekommen bleiben wir auf einem kleinen vorplatz stehen (schon alles von mir in den tagen davor ausgekundschaftet :|), montieren die räder runter, demontieren den radträger und nach dem der kofferaum von den vielen taschen wieder leer war kommt dieser in jenen ;)
alles wird zum bahnsteig getragen und geführt. 

ohhh unser zug ist schon da, wow. damit haben wir nicht gerechnet. aber besser früher als später.
zuerstmal die räder in den zug. ojeee, bei den radabstellplätzen werden 4 davon mit 2 großen e-bikes (inkl. satteltaschen, drum brauchen's soviel platz) belegt. naja, ich finde die besitzer und bitte eines der räder wo anders unterzubringen, oder die satteltaschen zu demontieren. so brauchen sie einfach zu viel platz. mit murren wird dann ein rad heruntergenommen. es ist noch immer sehr eng; aber die montage gelingt. mit dem beiden bügelschlössern hängen wir unsere räder zusammen. sicher is sicher.
die taschen + flaschen + rucksäcke werden in unserem abteil abgelegt. zur zeit sitzt dort nur ein fräulein, dass aber dann in st.pölten wieder aussteigt. klingt ja mal gut :)

nach einigem plaudern verabschieden wird uns von tom und uschi und ziehen uns in unser abteil zurück. noch gut 40 minuten bis zur abfahrt. leider wird unser abteil immer voller :( somit ist an ein schlafen in der nacht nimma zu denken *seufz*
kaum verlässt der zug den bahnhof beginnt patrick sein weckerl für morgen schon zu futtern. "ich hab uuurhunger" sagt er und ich fragen warum er zu hause nicht mehr gegessen hat. naja egal, ist ja sein weckerl, um dass er dann morgen zu wenig hat :)

in st.pölten steigt dann die lady aus und wo wir dachten dass ein pärchen ihre plätze hat sitzt aber dann nur einer. also sind wir zu viert im abteil.
da ich nix mehr essen mag geh ich mal in den waschraum zum zandi putzen. ahh ich habe den behindertenwaschraum erwischt. suuuper. der ist nämlich schön groß und man hat genug platz; geputzt und gepinkelt wieder ab ins abteil.

schon blöd. jetzt haben unsere beiden mitfahrer im abteil jeder eine komplette liege da deren gegenüber nimma im zug ist.
patrick und ich quälen uns auf unseren sitzen ab, da wir nicht wirklich uns ausstrecken können.

es wird eine megaunruhige nacht ohne auch nur einmal wirklich zu schlafen :(((
immer wieder schau ich aus dem fenster um zu sehen wo wir grad sind. linz, salzburg, usw. 
als wir gerade über den arlberg fahren beginnt es wieder zu dämmern und ich geniesse die aussicht wenn wir uns nicht gerade in einem tunnel befinden. 
die ganze nacht ist meine nase gelaufen und einige taschentücher starben den rotztod, naja, taschentuchschicksal :)
die klimaanlage hat sicher auch ihren beitrag dazu geleistet, denn mal war's heiß mal wieder kühl. nicht gerade gesundheitsfördernd ;(

alles weiteren infos dann bitte am nächsten tag nachlesen!
graizi!

Bilder des Tages.
Tages-Statistik:
  • Abfahrt 22:26 von Wien-Westbahnhof
  • Ankunft 07:20 in Zürich