Tag 2 - Freitag 13.8. "Eisenbahnromantik auf 2 Rädern"

nach einer gelsenreichen nacht, unausgeschlafener gewittriger tagesbeginn. 
auf anraten der wallnerwirtin haben wir so lange gefrühstückt und getrödelt beim packen, bis es zu regnen aufhörte.

leider war es dann zu beginn so schwül, dass man glauben konnte, man sei lungenkrank (nach luft schnappend).
10km bergauf fühlen sich an wie 30km.
die landschaft, die glasklare fella und der anfangs gut ausgebaute radweg helfen über die ersten mühen hinweg.

doch schon nach kurzer zeit war es angesagt sich regendicht zu machen.
schlechte beschilderung des radweges gaben uschi die gelegenheit 5 ihrer 22 ital. worte zur sprache zu bringen (mit positiver auswirkung, da wieder auf den radweg zurück gefunden).
endlich war es dann soweit und die höhenmeter wurden weniger anstatt mehr.
der noch immer gut ausgebaute alpe-adria-radweg entlang der alten eisenbahntrasse führte uns durch zahlreiche radtunnel und über ein vielzahl von brücken.
wir waren so begeistert, dass wir uns auch von fahreverboten nicht abhalten liessen nicht von diesem radweg zu weichen. was einerseits ein vorteil war, da wir dann die strasse meiden konnten, aber andererseits auch ein nachteil da ab nun die radtunnel nicht mehr beleuchtet waren.
glaubst uns, da is finsta wie in ana kohlegruabn um mitternocht ("gonz entrisch is uns wuadn").

strömender regen ab mittags macht uns dann das leben schwer.
die nässe liess uns erkennen, dass der dopplereffekt auch in italien zu finden ist. für alle die sich jetzt fragen, was das zu bedeuten hat, sollten mal den 7.tag der tour hh2bl ins auge fassen :-)) 
mit rasantem tempo und gottseidank mal wieder ohne wasser von oben ging es richtung quartier in venzone (eine kleinstadt die beim großen erdbeben 1976 fast völlig zerstört und vor ein paar jahren wieder gänzlich wiederaufgebaut wurde), sodass unsere kleidung ein wenig auftrocknen konnte.

buona notte!
uschi, die flotte
und gise, der riese

ps: jeden tag eine neue sammelinsel, "geht das?" christine?

Bilder des Tages.   Strecke/Statistik des Tages.
Tages-Statistik:
  • Abfahrt 10:00 von Arnoldstein
  • 4:18 h netto 
  • 75,5 km
  • 17,5 km/h Ø
  • 453 Höhenmeter ↑
  • Ankunft 16:45 in Venzone
Gesamt-Statistik:
  • 5:27 h netto
  • 95 km
  • 579 Höhenmeter ↑