Laufraeder‎ > ‎

Halo Freedom Wheel 29er

Optik:

Die Felgenflanken sind sehr hoch, dadurch sehen fette Reifen wie etwa die Panaracer Rampage in 29x2.35 oder auf dem Bild der Maxxis Ardent in 29x2.25 nochmal fetter aus als sie ohnehin schon sind...


Die Logos sind in die Felgenflanken gelasert/graviert, dadurch koennen sich keine Aufkleber abloesen.
Auf der Website des Herstellers ist die Felge im Querschnitt abgebildet, man sieht, dass die Felge relativ hoch im Verhaeltnis zur Breite ist. 



Gewicht:
Laut Hersteller wiegt die Felge 635 g, was etwa 65g schwerer ist als die von Rigida angegebenen 570 g fuer die Rigida Taurus 2000. Diesen Unterschied finde ich fuer eine deutlich stabilere Felge mit einer groesseren Maulweite durchaus akzeptabel. Den dadurch bedingten Unterschied in der Traegheit oder Laufruhe merke ich eigentlich nicht, was aber auch daran liegen kann, dass ich mit Reifen wie dem WTB Stout oder Panaracer Rampage ohnehin grosse bewegte Massen mit mir herumschleppe. Meine Felge wog gerade einmal 596 g, was fuer eine so stabile Felge durchaus akzeptabel ist. Das Hinterrad kommt damit insgesamt auf 1293 g ohne Felgenband und Schnellspanner.




 
Stabilitaet:
Mein 'altes' Rad hat sich verwunden, sowohl beim Bremsen und Antreten als auch bei seitlicher Belastung. Im 'neuen' Laufrad ist das alles kein Thema mehr. Zumindest das Hinterrad faehrt sich wie auf Schienen (nicht unbedingt mit den Conti Race King im Bild allerdings ;-)). Warum kann das nicht einfach immer so sein? 



Geraeusche:
Im 'alten' Laufrad hatte ich immer wieder Speichengeraeusche, oder eben auch Speichenbruch. Im 'neuen' Laufrad hoert man nichts ausser dem Freilauf, den aber richtig laut. Er ist so laut, dass man eigentlich keine Klingel mehr braucht. 

Der Freilauf:
Nach wenigen Monaten hat mich der Freilauf der Hinterradnabe Halo Spin Doctor Pro, Bj. 2009, im Stich gelassen. Beim Wiegetritt an einem maessig steilen Anstieg trat ich auf einmal ins Leere...
Ich habe dann den Verkaeufer (Chainreactioncycles) kontaktiert, und ohne grosse Probleme den Freilauf ersetzt bekommen. Leider hielt auch der neue Freilauf nicht besonders lange, an einem steilen Stueck im Wiegetritt hat er erneut den Geist aufgegeben. Im Ergebnis ein Freilauf, der fuer mein Gewicht und Fahrweise ungeeignet erscheint. 

Bilder zum letzten Freilauf-Defekt:
Auf den Bildern sieht man recht schoen, dass sowohl die Sperrklinken als auch die Zaehne in der Nabe beschaedigt sind. Auf dem ersten Bild wird auch sichtbar, dass die Sperrklinken plastisch verformt worden sind, bevor es zum Bruch kam.

IMG_1672.JPGIMG_1676.JPGIMG_1669.JPG


Neue Nabe:
Nach einigem Nachdenken und vielen guten Ratschlaegen von Mitgliedern aus dem schweizer Twentyniner Forum, www.twentyniner.ch, habe ich mich dann entschlossen, eine Shimano Deore Nabe zu verbauen. Mit dieser fahre ich nun schon seit mehreren Monaten und einigen tausend km problemlos durch die Gegend, und sie verrichtet klaglos ihren Dienst. So wie das Naben eben meistens tun. Dafuer wiegt sie 37 Gramm mehr. Es gibt zur Deore Nabe allerdings auch ein Paar negative Meinungen, z.B. hier.




Comments