Komplettraeder‎ > ‎

Felt Nine Comp 2009

Ueberblick:
Das Felt Nine Comp ist ein relativ preisguenstiges 29er Hardtail mit brauchbarer Grundausstattung. 

Auf dem Bild ist die serienmaessige Rock Shox Tora schon von 80 auf 100 mm geaendert worden, es sind Maxxis Ardent Reifen in 29x2.4 montiert.

Technik:
Steifer Rahmen aus 6061 Aluminium mit integriertem Steuersatz, dauerhafter Lack/Beschichtung. Scheibenbremsen BR-M 485, 160 mm Scheiben. Federgabel Rock Shox Tora 318 Solo Air 29er mit 80 mm Federweg. WTB Laufraeder mit 21 mm Maulweite und Maxxis Ignitor Reifen. Shimano Deore Schalthebel, Shimano XT Schaltwerk, Truvativ Kurbel, Kassette und Kette SRAM. Die detaillierte Spezifikation gibt es hier.

Funktion:
Das getestete Fahrrad hatte eine Rahmenhoehe von 21". Der Rahmen war sowohl im Steuerrohrbereich als auch im Tretlagerbereich subjektiv recht steif, ich konnte ihn trotz meinem relativ hohen Gewicht wenig verwinden. Die Rock Shox Tora spricht sensibel an, kann aber z.B. im Wiegetritt dank Lockout auch blockiert werden. Die 80 mm sind fuer einfachen Einsatz ausreichend, koennen aber auf 100 mm umgebaut werden, falls Bedarf besteht. Die Bremsen verzoegern schwach und sind nicht gut dosierbar. Am Testrad kam es zudem zu Undichtigkeiten am Bremssattel. Die Laufraeder sind ausreichend dimensioniert, um auch Reifen wie etwa den Maxxis Ardent in 29x2,4 aufzunehmen.  Gabel und Rahmen lassen dafuer noch knapp genug Platz. Durch einen Umbau der Bremsen auf Shimano SLX liess sich eine deutliche Verbesserung im Fahrverhalten erzielen. Die Verzoegerung dieser Bremsen mit Cool Stop Belaegen ist brachial, und durchaus mit der der Avid Code vergleichbar. 
Der verbaute Komponentenmix aus Shimano, SRAM und Truvativ ist ansonsten haltbar und funktioniert problemlos. Wie so oft ist als sichtbarstes Teil ein Shimano XT Schaltwerk montiert, die restlichen Komponenten sind nicht ganz so hochwertig.

Auf dem Bild ist das Bike zusammen mit dem Access XCL 9r zu sehen, auf dem Access sind die WTB Dissent montiert, auf dem Felt die Maxxis Ardent.

Fazit:
Ein durchaus brauchbares Bike fuer das Geld, Schwachpunkt sind in erster Linie die Bremsen.

Comments