Reifen‎ > ‎

Continental Mountain King II 29x2.4

Der Mountain King ist ein durchaus interessant erscheinender Reifen. Die Lauffläche ist breiter als beim Rubber Queen, die Stollen sind grösser als beim Ardent 29x2.4, und das Gewicht niedriger als das des Ardent. 

Abmessungen:


Im Vergleich zur Gummimagd ist der Reifen nicht nur um einiges breiter (Lauffläche 60 mm von Stollen zu Stollen, sondern auch gleich noch leichter (777 g). Der Gewichtsvorteil beträgt satte 130 g. Auch gegenüber dem Ardent in 2.4 kann der MK II punkten: Der grosse Ardent ist nach den Messungen von twentynineinches.com etwa 50 g schwerer.


Im aufgezogenen Zustand konnte ich eine Breite des Reifens von 58 mm messen, auf einer Felge mit 21 mm Maulweite, aufgeblasen auf 3 Bar.

Die Traktion ist eigentlich soweit ganz in Ordnung, im Gelände macht der Reifen eine gute Figur.
Leider sieht es auf der Strasse dafür vom Abrollgeräusch und vom Rollwiderstand her nicht ganz so gut aus. Der Reifen ist laut, raspelt vernehmlich über den Asphalt und fühlt sich zäh an. 
Ich habe ihn momentan am Hinterrad auf meinem Salsa Horsethief montiert, am Vorderrad tut ein Geax Sturdy 29x2.3 seinen Dienst. Wo genau jetzt der hohe Rollwiderstand herkommt, lässt sich so schwer sagen, weil auch der Sturdy nicht gerade durch Leichtlauf glänzt.

Der MK II setzt sich etwas weniger zu als der Sturdy, hat aber auch ein wesentlich offeneres und weniger aggressives Profil. Allerdings sammeln die Seitenstollen trotzdem relativ viel Lehm auf, der dann über den Umwerfer und die Kette verteilt wird. 


Comments