Der Fürst Bismarck-Gedenkstein im Poppenholz

Der Stein wurde am Sonntag, dem 21. August 1904 mit einer schlichten Feier enthüllt. Er steht im Wildbacher Poppenwald, wo die Straße die von Wildbach in Richtung Niederschlema und Prinzenhöhle führt. Auf dem pyramidenförmigen Steinblock sieht man ein Bronze-Relief unseres Altreichskanzlers.

Allerdings wurde in den Zeiten des Sozialismus das Relief entfernt und kam abhanden. Der Bismarck-Stein verwahrloste und der Platz verwuchs mit allerlei Gestrüpp.

Erst 1993 wurde der Platz wieder hergerichtet, der Sockel erneuert und, nach Vorlage von alten Bildern, eine neue Bronze-Tafel angebracht.

Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck

* 01. April 1815 in Schönhausen

† 30. Juli 1898 in Friedrichsruh

Er war zunächst Graf, ab 1871 Fürst von Bismarck-Schönhausen, Herzog von Lauenburg.

Wie Wilhelm I. war er Mitglied des Freimaurerordens.

Ein kurzer Lebenslauf:

  • studierte Recht in Göttingen
  • nach gescheiterten Karriere als Verwaltungsbeamter wurde er Landjunker
  • übernahm die Bewirtschaftung des väterlichen Gutshofes Kniephof in Pommern.
  • zeigte sich in ausschweifenden Eskapaden aber auch in ausgeprägter Beschäftigung mit Philosophie, Kunst, Religion und Literatur
  • 1847 heiratete er Johanna von Puttkamer (1824-1894)
  • wurde politisch aktiv als Mitglied des preußischen Vereinigten Landtages
  • Während der Revolution 1848 profilierte er sich als konsequenter Verteidiger des monarchischen Prinzips
  • daraufhin 1851 trotz geringer Berufskenntnisse in den diplomatischen Dienst berufen
  • 1862 wurde er preußischer Ministerpräsident und Außenminister
  • Bismarck war als reaktionär bekannt
  • bot als einer der wenigen die Garantie, bedingungslos für den preußischen König gegen das Parlament die Militärreform durchzusetzen
  • Bismarck erhielt das Amt des Bundeskanzlers und verfolgte konsequent eine kleindeutsche Lösung
  • er wurde am 18. Januar 1871 Bismarck zum Reichskanzler ernannt
  • erwarb sich den Beinamen: "der eiserne Kanzler"
  • 1871 bis 1887 führte Bismarck den so genannten Kulturkampf gegen die katholischen Kirche
  • er versuchte die Sozialisten durch teilweise Vereinnahmung ihrer Ziele zu schwächen und die Arbeiter an die Monarchie zu binden
  • 1881-1889 erließ er weitreichende Sozialreformen zur Kranken-, Unfall-, Renten- und Invaliditätsversicherung
  • Kulturkampf als auch das Sozialistengesetz stellten sich aber als schwere Fehlschläge heraus
  • durch geschickte Bündnispolitik gelang es ihm, den Status Quo zu erhalten, eine Isolierung Deutschlands verhinderte er ebenfalls Kriege der Nachbarn gegen das deutsche Reich verhinderte er
  • 1879 konnte er den Zweibund mit Österreich-Ungarn abschließen, der mit dem Beitritt Italiens 1882 zum Dreibund wurde sein großer außenpolitischer Erfolg war der Rückversicherungsvertrag 1887 mit Russland
  • entwürdigenden Entlassung am 20. März 1890 durch Kaiser Wilhelm II.
  • es setzte eine beispiellose Bismarck-Verehrung ein

Ahnentafel 'von Bismarck'

"Ein großer Staat regiert sich nicht nach Parteiansichten!"

Das Bismarck-Lied

Text: Eugen Schwetschke

Bismarck Heil! Dem einzig Einen,

Uns'res Volkes treu'sten Mann,

Der den hort des deutschen Lebens,

Kaiser uns und Reich gewann!

Von den Alpen bis zum Meere

Brausend stimmt den Hochruf an:

Bismarck Heil! Dem einzig Einen,

Uns'res Volkes treu'sten Mann.

Deutsche Treue, deutsche Liebe,

Deutscher Muth in jeder Zeit,

Deutscher Frohsinn, Zucht und Sitte,

Deutsche Kraft in Fried und Streit.

Alle guten Gaben seinen

Reich und Kaiser stets geweiht:

Deutsche Treue, deutsche Liebe,

Deutscher Muth in jeder Zeit.

Kaiser Wilhelm's Werkgenosse,

Deutschland's Held von Gott gesandt,

Großer Kanzler, Dein gedenken

Wir in Dank und Lieb' entbrannt!

Bleib es unser Ziel und Streben,

Dem du stets Dich treu bekannt:

Deutschland, Deutschland über Alles

Unser heil'ges Vaterland

Bismarck-Gedenkstein im Poppenholz bei Wildbach

Einweihung 1904

Foto von 1940

"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg!"

in der DDR 1986

nach Restauration 1994

"Wenn die Deutschen zusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle!"

erneuerte Gedenktafel

Postkarte

"Lügen können Kriege in Bewegung setzen, Wahrheit hingegen kann ganze Armeen aufhalten!"

Ansicht 2017

"Die Scheu vor Verantwortung ist die Krankheit unserer Zeit."

Copyright © 2017. Alle Rechte vorbehalten!

Idea & Concept by Stefan S. Espig | Wildbach

Mitglied des ROLAND - Gemeinschaft zur Förderung erzgebirgischer Familienkunde

Mitglied des HEROLD - Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften

Mitglied der AMF - Arbeitsgemeinschaft Mitteldeutscher Familienforschung