Wanderwege in Welver

Hauptausgangspunkt ist der Zentralort Welver mit seinem Wanderparkplatz in Kirchwelver. Es gibt 6 Rundwanderwege mit Längen zwischen 2,5 und rund 14 km. Die Routen haben insgesamt 48 Wanderkilometer. Am Parkplatz in Kirchwelver informiert eine große Tafel über den Verlauf der Wege. In der Örtlichkeit sind die Wanderstrecken entsprechend gekennzeichnet. (W, A2, A3, A4, A5, A6)

Leider sind die örtlichen Wegekennzeichen nicht vor Vandalismus sicher. An einigen Stellen wurden Aufkleber abgerissen, Pfosten umgestoßen oder Richtungspfeile in die falsche Richtung zeigend wieder aufgeklebt. Wir sind immer bestrebt, die korrekte Beschilderung zu gewährleisten.

Sollte Ihnen während der Wanderung etwas auffallen, melden Sie sich bitte bei uns. (siehe Kontakt !), damit wir auch außerhalb der regelmäßigen Kontrollen "Schäden" gezielt beseitigen können.

Wanderkarte: Die Wanderkarte ist im Rathaus der Gemeinde Welver erhältlich oder sprechen Sie ein Mitglied des Vorstandes des SGV Welver an.

Abruf auch über die Seite der Gemeinde Welver mit folgendem Link:

https://www.welver.de/fileadmin/user_upload/Sonstiges/Radfahren_Wandern/Wanderkarte_Welver.pdf

Start- und Zielpunkt Historischer Ortskern Kirchwelver

Der Haupt-Ausgangspunkt für die Rundwanderwege liegt im kulturhistorischen Bereich Kirchwelver. Hier befinden sich direkt an der Landesstraße ausreichend Stellplätze, und eine große Tafel gibt Informationen zu den einzelnen Wanderwegen.Da der Parkplatz in Kirchwelver aber auch u.a. den Kirchgängern dient, kann es evtl. bei entsprechenden Großereignissen zu Engpässen kommen. In diesen Fällen kann auf den Parkplatz im Sport- und Freizeitzentrum ausgewichen werden. Über den Wanderweg „Rund um Welver“ ist eine Verbindung nach Kirchwelver gegeben. Grundsätzlich ist natürlich ein Einstieg an allen Stellen möglich, da es sich bei den Routen um Rundwanderwege handelt.

Die Wanderwege


Bei der Ausweisung neuer Wanderwege in Welver wurden Strecken mit unterschiedlichen Längen zwischen 2,5 und rd. 14 km berücksichtigt. Die Routen überlappen sich streckenweise, haben einen gemeinsamen Start- und Zielpunkt oder sind miteinander verbunden. Bei einzelner Betrachtung der Routen ergeben sich in der Summe rd. 48 Wanderkilometer, wobei tatsächlich durch die erwähnten Überschneidungen letztendlich rd. 35 km an Wegen ausgewiesen sind.

Insbesondere der Rundwanderweg über Dinker und Eilmsen sowie die Tour „Rund um Welver“ bieten eine abwechslungsreiche Natur mit wechselnden Landschaften und führen über unterschiedliche Abschnitte. Sofern asphaltierte Bereiche mit einbezogen wurden, handelt es sich um verkehrsschwache Gemeindestraßen oder hauptsächlich die der Landwirtschaft dienenden Wirtschaftswege. Überregionale Straßen müssen nur punktuell überquert werden. In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass im Bereich Dinker (Wanderwege A3 und A4) die Landesstraße L 670 außerhalb der geschlossenen Ortschaft ca. 50 m begleitet werden muss, so dass aufgrund der hier zulässigen Geschwindigkeiten ein besonderes Augenmerk auf den Verkehr gerichtet werden sollte.

Die Darstellung aller Wege beginnt am Hauptausgangsort „Wanderparkplatz Kirchwelver“, wobei die Streckenführung als Vorschlag zu sehen ist. Da es sich ja um Rundwanderwege handelt, kann der Einstieg letztendlich auch an anderer Stelle erfolgen.

Die Wege in der Übersicht:


Entdecke unsere Wanderwege in Welver bei "OUTDOORACTIVE":

A4 - Kirchwelver-Dinker -Eilmsen

"Durch die Kulturlandschaft der Hellwegbörde"

https://www.outdooractive.com/de/route/wanderung/sauerland/durch-die-kulturlandschaft-der-hellwegboerde/101972905/

A2 und A6 - Durch das Klosterholz und durch den Reiherwald

"Wälder um Welver - Naturerlebnisweg"

https://www.outdooractive.com/de/route/wanderung/sauerland/waelder-um-welver-naturerlebnisweg-bei-welver/12659151/#dm=1

Wegezustand / Streckenprofil

Im Hinblick auf die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade verschiedener Wanderstrecken muss das Anforderungsprofil für Welver als leicht eingestuft werden. Die punktuellen Höhenunterschiede sind gut zu bewältigen. Das Gelände ist überwiegend flach.

Auf der Suche nach einer bestmöglichen Wegeführung sollte ein gewisser Anteil der vom Wanderer bevorzugten asphaltfreien Wege berücksichtigt werden. So führen Teilstrecken über Feld-, Wald- und Wiesenwege. Die Verbindung verschiedener Naturräume, insbesondere bei einer längeren Tour, kann jedoch nur unter Berücksichtigung befestigter Wege erreicht werden. In diesen Teilabschnitten soll die Konzentration auf die Reize der Landschaft liegen, um den nicht so beliebten Untergrund zu kompensieren.

Teilabschnitte führen auch durch Siedlungsbereiche. Welver bietet nicht das ausreichend große Wegenetz im Naturraum, um solche Bereiche gänzlich ausschließen zu können. Dies sollte jedoch nicht als negativ beurteilt werden, denn gerade hier befinden sich die kulturellen „Attraktionen“ (z.B. Kirchen, Denkmäler) und die entsprechenden Einkehrmöglichkeiten. Zudem tragen auch die Siedlungsbereiche zur Abwechslung eines Weges bei.

Die nicht asphaltierten oder nicht gepflasterten Bereiche können nach Regenereignissen länger nass sein (Staunässe). Die Wirtschaftswege können aufgrund des landwirtschaftlichen Verkehrs (insbesondere während der Erntezeit) in entsprechendem Zustand sein. In den Wäldern um Welver dienen die Wege vorrangig der Bewirtschaftung des Waldes, so dass Spaziergänger und Wanderer auf einzelnen Streckenabschnitten je nach Intensität der Forstarbeiten immer wieder mal mit Beeinträchtigungen hinsichtlich des Wegezustandes rechnen müssen.

So ist trotz der überwiegend befestigten Strecken wie bei jeder Wanderung gutes Schuhwerk zu empfehlen.

Gastronomie am Weg


Ortsteil Dinker – Anges Gasthof Witteborg, Hellweg 25, 59514 Welver-Dinker, Tel.: 02384-1874, www.gasthof-witteborg.de

Öffnungszeiten: Di. 17 Uhr bis 20 Uhr, Mi. bis Sa. ab 15 Uhr bei Sonne, sonst ab 17 Uhr; So. durchgehend ab 11.30 Uhr

Ortsteil Eilmsen – Landgasthof Schlotmann, Schulstr. 4, 59514 Welver, Tel.: 02388-438, www.haus-schlotmann.de

Öffnungszeiten: Mo. bis Mi. geschlossen, Do. und Fr. ab 15 Uhr, Sa. Und So. ab 12 Uhr


Jenseits der Wanderwege bestehen auch im Zentralort Welver und in den einzelnen Ortsteilen Einkehrmöglichkeiten.

Siehe hierzu auf der Homepage der Gemeinde Welver unter www.welver.de/kultur-freizeit/gastronomie !