Kybernetik

Bei der Kybernetischen Methode (KYM) geht es um die Koordination von Auge-Hand und Mund; das Kind lernt seine Handlungen bewusst zu steuern und mit der Sprache zu begleiten.

 Zur Vorbereitung des Rechnens trainieren wir das Fingergeschick; in zahlreichen Fingerübungen benennen wir die einzelnen Finger mit ihren Namen, ordnen ihnen Zahlen zu, erarbeiten Mengen und Ordnungszahlen, und Rechts - Links - Übungen dienen der Raumorientierung.

Auf den späteren Lese- und Schreibprozess in der Schule bereiten wir uns mit einer Lautbildung anhand von Mundbildern vor, mit denen wir in der Kindergartenfibel lesen und mit Mundbild-Stempel auch eigene Wörter stempeln.

Das gut durchdachte, über ein ganzes Kindergartenjahr geplante Instrumentarium - Kybernetische Methode - wird den Kindern dem Entwicklungsniveau entsprechend angeboten. Mit Neugier und Entdeckungsdrang wenden sich die Kinder diesem Angebot gerne und mit sehr viel Ausdauer zu.

Ich heiße Kathrin Schmid, bin Erzieherin im Waakirchner Kindergarten und biete seit 2007 nachmittags zusätzlich als Kybernetiktrainerin Förderkurse für Vorschulkinder an.