Kognition & Lernmethoden

Kinder entdecken die Welt mit allen Sinnen. Sie lernen durch eigenes Handeln, Beobachten, durch andere Kinder und Vorbilder.

Wir unterstützen dies 
  • im Bereich Kreativität durch die Bereitstellung von Farben, Stiften, Knete und verschiedensten Materialien
  • im Bereich Umwelt, Naturwissenschaft und Technik durch sinnliche Anregungen (Plantschen, Schütten), Betrachten von Schönheiten in der Natur ect.
  • im Bereich Mathematik durch das Anbieten von Spielen wie z.B. Kugelbahnen oder Materialien zum Ordnen und Sortieren
  • durch den Einsatz von Montessori-Materialien
  • durch vielfältige Angebote um Sinneserfahrungen machen zu können

Beispiele aus der Praxis
Kleine Forscher brauchen einen guten Tastsinn. Unterschiedliche Bodenbeläge in den Räumen vermitteln beim Krabbeln unterschiedliche Reize. Diese Sinneserfahrungen werden dann zugeordnet und bei weiteren Experimenten angewandt. Ein Spiegel an der Wand bietet viele Möglichkeiten der Lernerfahrung. „Wie sehe ich aus? Wie kann sich mein Bild verändern, wenn ich die Spiegeloberfläche mit Fingerfarbe oder Rasierschaum bemale? Welche Spuren habe ich hinterlassen? Wie sieht mein Bild aus, meine Formen, meine Zeichen? Wieviel Platz habe ich noch? Wo sind die Grenzen?  Ein weiterer Bereich zum Sammeln von Erfahrungen ist der Waschraum. Die Duschwanne ist mit einem erhöhten Sockel umrundet. So können die Kinder erste Kneipperfahrungen sammeln, ihren Körper mit Farbe bemalen oder einfach nur plantschen. Während  unseren Ausflügen in den nahe gelegenen Wald lernen die Kinder jahreszeitliche Veränderungen, die Flora und Fauna kennen.  Einen breiten Zugang zur Mathematik eröffnet sich für die Kinder beim Spiel mit geometrischen Formen,  Puzzles, Sortiermaterialien  oder Würfelspielen.