Positives Selbstkonzept

Ein wichtiger Schritt in den ersten Lebensjahren ist das Entdecken des eigenen „Ich“ und das Streben, die Welt selbständig zu erkunden. 
Wir vermitteln dem Kind, dass es wertvoll  und liebenswert ist, indem wir
  • die Kunstwerke der Kinder schätzen und sorgsam damit umgehen
  • dem Kind genau zuhören
  • Fotos von den Kindern machen und diese ansehen
  • den Kindern die Möglichkeit geben, sich selbst im Spiegel zu betrachten. Wir benennen dabei die Körperteile des Kindes
Beispiele aus der Praxis
Die Kinder haben während der Freispielzeit die Möglichkeit, selbständig Spielmaterial und Spielpartner auszuwählen.
Spielmaterialien werden regelmäßig ausgetauscht, so dass für alle Kinder ein Anreiz geschaffen wird, Neues auszuprobieren. 
Wir achten besonders darauf, dass die Auswahl den Bedürfnissen der
Kinder gerecht wird. Während dieser Zeit können Musikinstrumente ausprobiert, mit Knete gearbeitet oder Bilder gemalt werden. Es wird gekuschelt, erste Bilderbücher werden betrachtet oder mit Fahrzeugen wird gespielt. Für Rollenspiele stehen eine Kinderküche oder Bauernhoftiere zur Verfügung. Auch Puppen und Kuscheltiere dürfen nicht fehlen. Wir vermitteln dabei dem Kind, dass es für die Gemeinschaft wertvoll und liebenswert ist. Die Kunstwerke (gemalte Bilder, Gebautes) werden gemeinsam betrachtet und wertgeschätzt.