RuhrtalBahn

Die RuhrtalBahn hat den Betrieb im Juli 2019 kpl. eingestellt!

In einem Newsletter berichtete Stefan Tigges, Geschäftsführer der RuhrtalBahn Anfang Juli 2019: "Wir müssen den Betrieb der RuhrtalBahn einstellen. Der Schienenbusmotorwagen (Baujahr 1960) konnte aufgrund der vielen Mängel und der fehlenden finanziellen Mittel nicht wieder Repariert werden".

Die Schienenbusgarnitur wurde an die Eifelbahn Verkehrsgesellschaft verkauft – diese will voraussichtlich ab 2020 dann diverse Fahrten im Ruhrgebiet anbieten.

Siehe hierzu meinen Bericht im Geocache.Bahn.Blog.


Der Museumszug im Ruhrtal „RuhrtalBahn“

Auf der 31,2 km langen Ruhrtalstrecke setzt die RuhrtalBahn nur nostalgische Züge auf verschiedenen Linien ein. Eingesetzt werden zwei Kategorien von Fahrzeugen, ein Wagenzug der mit verschiedenen Lokomotiven gefahren wird und der als Retter der Nebenbahnen bekannte „Uerdinger Schienenbus".

Linie Ruhrtal (Hattingen – Hagen Hbf)

Der nostalgische Schienenbus fährt an allen Sonntagen von Mai bis Oktober (außer an den ersten Sonntagen, da fährt die Linie V oder T) sowie an einigen zusätzlichen Fahrtagen zwischen Hattingen und Witten auf der Linie H über Hattingen/Ruhr, Henrichshütte, Blankenstein Burg, Haus Kemnade, Herbede, Ruine Hardenstein, Zeche Nachtigall, Witten-Bommern, Wengern Ost, Hagen-Vorhalle bis Hagen Hbf. und zurück.

» ruhrtalbahn.de

Linie Teckel (Ennepetal-Kluterthöhle – Herdecke)

An drei Sonntagen im Mai, Juli und September fährt der Schienenbus auf der Ennepetal-Bahn von Herdecke über Hagen Hbf. – Gevelsberg-Poeten – Gevelsberg-Nirgena bis nach Ennepetal-Kluterthöhle und zurück, auf der ehemals wirtschaftlichsten Strecke der Deutschen Bundesbahn, der Ennepetal-Bahn auch liebevoll „Teckel“ genannt.

Im April 2008 sollte die Linie Teckel verlängert werden und erstmals bis nach Ennepetal-Altenvoerde zum ehem. Endpunkt der Ennepetal-Bahn fahren, mit direktem Zugang zum Industrie-Museum, hierzu ist es leider nie gekommen.

Unsichere Zukunft

Das der Teckel überhaupt noch fährt, nachdem im Dezember 2016 die Nachricht Das Ende der Teckelfahrten veröffentlicht wurde, ist dennoch ein gutes Zeichen, auch wenn es nur noch drei Fahrten geworden sind.

Fototouren

Der TECKEL war immer mal wieder Ziel von Fototouren. Zahlreiche Berichte und Fotos der Fahrten gibt es in meinem

GeoCache.BahnBlog - Teckelfahrten


Fahrzeuge

Schienenbus

Die Fahrzeuge der RuhrtalBahn wurden im Dezember 2005 von den Eisenbahnfreunde Hasetal e.V. aus Haselünne im Emsland übernommen und sind seit 2006 im Einsatz. Die Garnituren bestehen aus dem Motorwagen 796 796 (Baujahr 1960), dem Steuerwagen 996 784 und dem Beiwagen 998 159.

Schienenbus der RuhrtalBahn im Oktober 2006 in Ennepetal-Kehr - (Foto: Privat)