Aktuelles


Bezirksliga: 3. Niederlage in Folge

veröffentlicht um von Stephan Peters

Die Luft ist wohl ein wenig raus bei Brackwede III. In Rietberg gab es eine deutliche 2,5:5.5 Niederlage nach einer 2:0 Führung durch Heinz Walter (6) und Heinrich Thießen (8). Dann aber verloren in Folge: Helmut Huber (3), Helmut Quakernack (4), Bernd Seewöster (7), Stephan Peters (1) und Ralf-Günter Hoffmann (2). Lediglich Klaus Baltes (5) konnte noch ein Remis beisteuern. Am letzten Spieltag können wir zeigen, dass wir zurecht mit 9:7 ein positives Punktekonto haben.

Bielefelder Schulschachcup: Florian Schreiber gewinnt

veröffentlicht um von Stephan Peters

Die 5. Auflage des Bielefelder Schulschachcups, der von den Vereinen Zweihochsechs Bielefeld und uns ausgerichtet wird, hatte diesmal wieder einen Teilnehmerrekord. Unsere Vertreter waren inzwischen alle in der stärkeren Gruppe am Start. In den unteren Wertungsklassen blieben Laura Becker, Robert Becker, Nils Döller, Jan Döller und Cedric Riedel ohne Pokal. Am knappsten schlitterte Jan hier in der Feinwertung vorbei.
Dafür schaffte Florian Schreiber das Kunststück, alle Partien zu gewinnen und konnte sich somit über den Gesamtsieg freuen. Herzlichen Glückwunsch.

U 16: 2. Auswärtsspiel mit Aufwärtstrend

veröffentlicht um 15.04.2018, 13:25 von Stephan Peters

In der 2. Runde der U 16 NRW-Liga ging es nach Krefeld. Nachdem wir in Aachen einen Verein mit eigener Etage kennen lernen durften, sahen wir in Krefeld, dass man auch ein ganzes Haus als Schachverein belegen kann.
Die Gastgeber traten lange nicht in Bestbesetzung an. So konnte Jan Döller an Brett 4 durch einen sicheren Sieg uns in Führung bringen. Die anderen 3 Bretter hatten es jedoch mit stärkeren Gegnern zu tun. An Brett 3 nahm Nils Döller seinem Gegenüber die Qualität und einen Bauern ab. Aber der Krefelder wehrte sich nach Kräften und drehte die Partie noch. An Brett 2 tat sich nichts Wildes. Cedric Riedel kam zu einem sicheren Remis gegen einen 1600er. Beim Stand von 1,5:1,5 kämpfte Spitzenbrett Simon Fobel unverdrossen, aber ohne Erfolg. Er verlor einen Bauern und in schlechter Königsstellung konnte er die Niederlage nicht vermeiden. Ein Achtungserfolg bei einem schweren Auswärtsspiel. Jetzt kommt zur Abwechslung mal ein Heimspiel.

Hervorragendes 4:4 der 4. Mannschaft

veröffentlicht um 15.04.2018, 11:11 von Frank Riedel

Unsere Stammspieler der erfolgreichen U16 waren diese Woche durch die NRW-Meisterschaften gebunden, so dass wir froh waren, eine komplette Mannschaft zu haben. Ein großes Kompliment an dieses Team, das in einer hart umkämpften, schweren Partie gegen Ubbedissen, die gerade den Spitzenreiter Heepen besiegt hatten, eine Top-Leistung ablieferte und ein nicht zu erwartendes Remis holte - und das bei im Schnitt 300 DWZ weniger!

Zunächst einmal Dank an Lasse Stegmann und Manuel Meseke, die durch ihre Einsatzbereitschaft den ersten Punkt holten, denn wir traten mit einem Brett mehr an. Dieter Ehrke konnte gleich nach Hause fahren. Martin Gössling zerlegte den Gegner im Königsgambit und meinte dann: "Eine lehrreiche Partie." Dem ist nichts hinzuzufügen. Gerd Becker eroberte durch einen Mattangriff an Brett 2 eine Figur und spielte dann sicher Remis. Dennis Hannwacker stand auch eher remisig, spielte aber zum Glück weiter und gewann das Endspiel. Jonas Dieckmann hatte drei Bauern im Turmendspiel weniger, aber holte ein Remis! Es sah sensationell aus. 4:3 für uns und ich stand sehr gut an Brett 1 in einem zähen langen Spiel - das ich leider nach 5 1/2 Stunden verlor. Trotzdem ist das Remis ein toller Erfolg für uns.

Schlossopen: 11 Brackweder waren dabei

veröffentlicht um 02.04.2018, 12:09 von Stephan Peters

11 Brackweder beim Schlossopen - ein Rekord?
Keine Ahnung, aber wenn die verflixte Schlussrunde nicht gewesen wäre, dann hätte es ein sehr gutes Abschneiden gegeben.
A-Turnier: Für Michael Pollmüller war nach 5 Runden mit 3 Punkten (einer davon kampflos) Schluss. Matthias Schmitt wollte seinen ersten Sieg in dieser Saison erzielen. Nach 2 Auftaktremisen gegen sehr starke Leute und einer Niederlage war es dann in Runde 4 soweit. Nach Erfüllung dieses Zwischenziels war nur noch ein Remis in der Schlussrunde drin. 2,5/7 war ordentlich.
B-Turnier: Florian Schreiber holte 2/4 und eine Schlussrundenniederlage. Er durfte dadurch in den Klub der 1800er aufgenommen werden. Auch Ziel erfüllt.
C-Turnier: Helmut Huber war tatsächlich der Einzige (!), der die Schlussrunde gewinnen konnte und kam auf 2,5 Zähler. Cedric Riedel holte einen tollen Auftaktsieg, musste dann aber 4 Niederlagen in Folge trotz teilweise harter Gegenwehr hinnehmen. Eigentlich wollte Cedric D-Turnier spielen, musste aber aufgrund seiner hohen Elo eine Gruppe höher antreten. Simon Fobel war der Brackweder mit der besten DWZ-Steigerung. Er hatte ohne Niederlage 3/4 vor der Schlussrunde, die er leider verlor.
D-Turnier: Nils Döller war hoch gesetzt, musste aber gleich 2 Auftaktniederlagen hinnehmen. Er riss sich zusammen und schaffte mit 2,5/5 wenigstens noch 50 %. Besser war noch unser Präsident Prof. Dr. Frank Riedel gesetzt (2). Er spielte auch immer mehr oder weniger oben mit, musste aber auch eine Niederlage in Runde 5 hinnehmen. Auch er erzielte mit 2,5 Punkten 50 %.
Kinderturnier: Manuel Meseke war an 17 gesetzt und spielte sehr erfolgreich mit zwischenzeitlich 3/4 und 4/6. Auch hier sollte es in der Schlussrunde nicht sein und Manuel wurde mit 4/7 18. Jan Döller war als Vorjahressieger an 3 gesetzt. Nach einer zwischenzeitlichen Niederlage hatte er mit 5/6 in der letzten Runde ein Endspiel an Brett 1, dass auch er verlor. Aber als Vierter gab es zumindest noch einen Pokal.
Mal sehen, ob wir nächstes Jahr 12 Spieler zusammen bekommen und auch Sonntagnachmittag noch voll konzentriert sind.

U 16: Weiter Weg ohne Erfolg

veröffentlicht um 18.03.2018, 10:58 von Stephan Peters

Nachdem wir uns für die NRW-Endrunde qualifiziert hatten, mussten wir heute "zur Strafe" gleich im ersten Spiel nach Aachen. Dort beim Bundesligaklub hatte wir zumindest an den ersten beiden Brettern Simon Fobel und Cedric Riedel doch deutliche stärkere Gegner. Als ersten traf es jedoch Jan Döller (4), der mit einem Bauern gleich auch seine Partie verlor. Auch Simon und Cedric machten einen Fehler, der schließlich zum Partieverlust führte. Lediglich Nils Döller konnte lange mithalten und hatte zwischenzeitlich 2 recht gesunde Bauern mehr. Aber auch er ging dann schließlich im Königsangriff unter. Mit dieser 0:4 Niederlage kann es in den restlichen auch nicht viel leichteren Spielen nur besser werden.

4. Mannschaft spielt remis

veröffentlicht um 11.03.2018, 09:08 von Frank Riedel   [ aktualisiert: 11.03.2018, 09:09 ]

Leider hat es heute in Oelde nur zu einem Remis gereicht. Jan Döller und Jonas Dieckmann, der mit frisch erworbenem Masterabschluss wieder mitspielte, verloren leider, ebenso wie Gerd Boecker. Cedric Riedel , Nils Döller und Dieter Ehrke gewannen hingegen ihre Partien souverän. An den ersten beiden Brettern entschied sich dann das Spiel. Simon Fobel holte gegen einen sehr starken Gegner ein schönes Remis. Ich stand mit zwei Mehrbauern auf Sieg, stellte aber leider einen dieser Bauern ein und bekam dann ein unentschiedenes Turmendspiel. Wir bleiben aber oben dran.

Brackweder Stadtmeisterschaft 2018

veröffentlicht um 10.03.2018, 08:42 von Jens Placke

Hier finden sich alle Informationen zum diesjährigen Turnier um den Pokal der Sparkasse Bielefeld:
  • Teilnehmerliste
  • aktuelle Tabelle
  • alle Ergebnisse und
  • aktuelle (inoffizielle) DWZ-Auswertung
  • Paarungen der nächsten Runde.

Verbandsliga: Brackwede schöpft Hoffnung im Abstiegskampf

veröffentlicht um 04.03.2018, 10:36 von Stephan Peters

Am vorletzten Spieltag in der Verbandsliga hatten wir das Tabellenschlusslicht aus Brake zu Gast. Ein Sieg war also Pflicht. Aber es ging mit einer Niederlage durch Andreas Lingelmann am Spitzenbrett los. Ausgleichen konnte Kevin Stockhuß (6) durch seinen ersten Saisonsieg. Mafü Jens Placke konnte in die gegnerische Stellung eindringen und gewann an Brett 4. Ersatzmann Ralf-Günter Hoffmann (8) gelang das nicht, und die Partie endete remis. Ebenfalls ein Unentschieden konnte Werner Brakemann (3) beisteuern, während ich selbst meine Stellung an Brett 7 gewinnen konnte. Beim Stand von 4:2 fehlte nun noch ein Remis, das Florian Schreiber beisteuern konnte. Er hatte sein Endspiel mit Minusbauern in ein Turmendspiel mit Mehrbauern umwandeln. Leider konnte er dann seine Gewinnstellung nicht zum vollen Punkt umsetzen, holte aber den entscheidenden halben Punkt. Schließlich spielte noch Detlef Kirwald an Brett 2. Sein Gegenüber wollte mit einem Sieg nach Hause fahren und schaffte das nach gut 5 1/2 Stunden Spielzeit auch. Mit 6 Pluspunkten haben wir jetzt vor dem entscheidenden Spiel in Minden einen Punkt Vorsprung auf den Tabellenvorletzten - eben Minden.

Bezirksliga: Brackwede III verliert erstmals

veröffentlicht um 27.02.2018, 11:55 von Stephan Peters

Am 6. Spieltag in der Bezirksliga mussten wir nach Rheda, um dort gegen deren 2. Mannschaft anzutreten. Nachdem man nicht abstreiten kann, dass wir in den ersten Kämpfen auch ein wenig Glück hatten, so sollte es diesmal andersrum laufen. Dabei waren die Vorzeichen wieder gut, denn Rheda hatte einen kampflosen Ausfall zu verzeichnen. Bernd Seewöster (5) konnte gleich wieder den Heimweg antreten. Dann kamen jedoch 2 Niederlagen durch Heinz Walter (4) und Klaus Baltes (3). Klaus traute sich leider hier nicht, dass gegnerische Figurenopfer anzunehmen. Ralf-Günter Hoffmann (2) und Edgar Elges (6) spielten anschließend remis, wobei letzterer froh war, dass sein rückständiger Bauer hielt. Beim Stand von 2:3 wurde es dann spannend, denn die restlichen 3 Partien sahen alle nicht nach Niederlage aus. Am Ende haderten ich am Spitzenbrett und speziell Heinrich Thießen (8) doch sehr mit unseren Niederlagen. Nur Ulrich Wagner (7) behielt ruhiges Blut und brachte seinen Gewinnstellung sicher nach Hause. Nach dieser 3:5 Niederlagen sind wir auf Platz 3 zurückgefallen und begrüßen am nächsten Spieltag den Tabellführer.

1-10 of 42