b) Organische Stoffe, angegeben als "Gesamt-" Kohlenstoff / "Organic substances denoted as "total" carbon"

 
Organische Stoffe, angegeben als "Gesamt-" Kohlenstoff

Ein anderer Parameter heißt "organische Stoffe, angegeben als Gesamtkohlenstoff". Er soll gemäß der 17. BImSchV ebenfalls kontinuierlich gemessen werden und kein Tagesmittelwert darf über 10 mg/m³, kein halbstundenwert über 20 mg/m³ liegen.
     Das klingt, als würde mit diesem Parameter die Summe aller emittierten Kohlenwasserstoffverbindungen erfasst. Aber die Aussagekraft auch des Summenparameters ist zweifelhaft. Das Wort Ruß kommt in der 17. BImSchV gar nicht vor. (
http://de.wikipedia.org/wiki/Ru%C3%9F ). Es würde wohl ihr "Persilschein- Image" stören.

Detailanalysen förderten eine reiche Palette von Kohlenwasserstoffen, wie
Benzole,
http://de.wikipedia.org/wiki/Benzol
Phenole, http://de.wikipedia.org/wiki/Phenol
Aldehyde http://de.wikipedia.org/wiki/Aldehyde
und ihre halogenierten Derivate http://de.wikipedia.org/wiki/Halogen
polychlorierte Biphenole http://de.wikipedia.org/wiki/PCB
und die Gruppe der polycyclischen armomatierten Kohlenwasserstoffe http://de.wikipedia.org/wiki/PAK , http://de.wikipedia.org/wiki/PAH ...

...zu Tage, die gemäß 17. BImSchV leider nicht gezielt überwacht werden. Der Kieler Toxikologe Professor. Dr. Otmar Wassermann ( http://de.wikipedia.org/wiki/Otmar_Wassermann ) hat eine Vielfalt von "organischen Stoffen" - auch sehr problematischen Substanzen - dadurch nachgewiesen, dass sein Team die Proben jeweils mit mehreren verschiedenen Methoden analysierte ( 1 ) ( 2 ). Herr Dr. Kruse hat das vor einem Jahr (2007) in der TV- Sendung MONITOR noch einmal bestätigt ( 3 ). Aber wieder trägt die Wortwahl "organisch gebundener "Gesamt-" Kohlenstoff" in Verbindung mit einem niedrigen Grenzwert zu einer Verharmlosung der schädlichen Relevanz von MVA- Emissionen bei. Prof. Wassermann veranschaulichte die geringe Aussagekraft der Bestimmungen in der 17. BImSchV und der gefährlichen "Black Box" - Charakter der Abgase von MVA mit der Darstellung einer Pechschwarzen DIN- A4- Seite mit Rechenkästchen. Eines dieser Kästchen war weiß gelassen und stellt die Stoffe dar, die laut laut BImSchV gemessen werden. der Rest stellt die Stoffe dar, die zusätzlich in der MVA gebildet werden. (Der Text wurde hier leicht umformuliert, weil ich die Abbildung nicht übernehmen kann. F.St.) Geeignete Nachweisverfahren zur Aufhellung der "Black Box" sind entwickelt. ( 4 ) ( 5 )
     Aber marketingtechnisch war es wohl nicht opportun, dies in der 17. BImSchV sachgerecht zu berücksichtigen, mit einer Ausnahme: Polychlorierte Dioxine/ Furane (PCCD/ PCDF). Für diese in der Öffentlichkeit als "Ultragifte" angesehene Substanzgruppe (210 Einzelsubstanzen, sogenannte Kongenere) wurde ein sehr Strenger Grenzwert von kleiner 0,1ng/m³ festgesetzt. Es bleibt aber unklar, welche Dioxine und Furane gemeint sind, wirklich die auf allen Rußpartikeln, da wo sie sind, oder nur die in der wasserdampfreichen Gasphase
http://de.wikipedia.org/wiki/Gasphase des Abgases, da wo sie als hydrophobe (wasserscheue) Moleküle kaum sind?

(1) Wassermann, O.: Warum sind Müllverbrennungsanlagen Giftschleudern? Tagung "Recyclen statt verbrennen", Gelsenkirchen 20.3.04, www.total-recycling.org/de/content/view/27/62/
(2) Wieneke, J.; H.Kruse, O. Wassermann: Organic Copunds in the Waste Gasification und Combustion Process, Chemosphere 25, 437- 447 (1992)
(3) Höttle, R.; F. Überall, E. Penev: Müllöfen der Welt - das lukrative Geschäft mit dem Importmüll, MONITOR Nr. 562 (3.5.2007)
(4) Görner, K.; K. Hübner: Gasreinigung und Luftreinigung, Springer (VDI- Buch) 2002
(5) HÜTTE: Umwelttechnik, Springer 1999
(6) Rosin, H.: Kryo- Recycling und Kreislaufwirtschaft - das Verlangen nach Zukunft, Doku der internat. Tagung in Halle/S von
www.total-recycling.org, 4.6.2006
 
----------------------------------------------------------------------------------------------------
 
 
"Organic substances denoted as "total" carbon"
 
Another parameter is called "organic substances denoted as total carbon". Similar to dust, it should also be observed continuously according to 17. BImSchV ( http://de.wikipedia.org/wiki/BImSchV ). No daily average value may exceed 10 milligrams/m³, no half- hour average may exceed 20 milligrams/m³.
It sounds like this parameter sums up all emitted hydrocarbon ( http://en.wikipedia.org/wiki/Hydrocarbon ) compounds. But the meaningfulness of this total parameter is open to doubt too. The word "soot" ( http://en.wikipedia.org/wiki/Soot ) doesn´t even exist in the 17. BImSchV. Appearently its "clean bill of health" image would be disturbed.
Detailed analyses brought to light a considerable line-up of
hydrocabons -
benzenes ( http://en.wikipedia.org/wiki/Benzene ),
phenols ( http://en.wikipedia.org/wiki/Phenol ),
aldehyde ( http://en.wikipedia.org/wiki/aldehyde ) and their halogented derivatives
polychlorinated biphenyls ( http://en.wikipedia.org/wiki/PCB ) as well as some
polychorinated aromatic hydrocarbons (PAK or PAH, respectively/ http://en.wikipedia.org/wiki/PAK , http://en.wikipedia.org/wiki/PAH )
- which unfortunately are not directly monitred under 17. BImSchV.
Prof. Dr. Otmar Wassermann ( http://de.wikipedia.org/wiki/Otmar_Wassermann / http://en.wikipedia.org/wiki/Otmar_Wassermann ), toxicologist from Kiel, North- Germany, provided evidence of a variaty of organic substances - among them some very problematic ones - when his team analyzed samples using different methods ( 73 ) ( 75 ). Dr. Kruse confirmed these results during a German TV- show, Monitor in 2007  ( 32 ). But again the choise of words "originally bound total carbon" in combination with a low critcal value helps to play down the noxious relevance of waste incineration plant (WIP) emissions. Prof. Wassermann graphically illustrated the minimal significance of the stipulations contained in 17. BImSchV, and the dangerous "black box" character of flue gas ( http://en.wikipedia.org/wiki/Flue_gas ) from WIPs, by comparing them to a deep black spot that´s brightened up just a little bit by the "clean bill of health"presented by 17. BImSchV. (Or like the white cursor on a black computer- window, F.ST).
Suitable verification procedures for further elucidation of the "black box" have been developed long ago ( 27 )( 33 ). But it seems that for marketing reasons it wasn´t opportune to properly include them in the 17. BImSchV, with one exception: polychlorinated dioxins/ furans ( http://en.wikipedia.org/wiki/PCCD / http://en.wikipedia.org/wiki/PCDF ), which are recognized as "super poisons" by the public. For this group of 210 different sustances (so called congeners) a very strict critical value less than 0.1 nanograms/m³ was determinated. But which kinds of dioxins/ furans actually are meant remains unclear ( http://en.wikipedia.org/wiki/Dioxin , http://en.wikipedia.org/wiki/Furan ). Really all of them? like those on soot particles, whre they mainly can be found? Or only those in the water- vapor- rich phase of flue gas, where as hydrophobic melecules they hardly occur at all? ( 56 ) ( 27 ) Görner, K.; K. Hübner: Gasreinigung und Luftreinhaltung. Springer (VDI- Buch) 2002 www.vdi.de
( 32 ) Hötte, R., F.Überall, E. Penev: Müllöfen der Welt - das luktarive Geschäft mit dem Importmüll. Monitor No. 562 (3 May 2007)
( 33 ) HÜTTE: Umweltschutztechnik. Springer 1999
( 56 ) Rosin, H.: Kryo- Recycling und Kreislaufwirtschaft - das Verlangen nach Zukunft. Bürgerbewegung für Kryo- Recycling und Kreislaufwirtschaft e.V. www.total-recycling.org , Documentation of the internatinal congress in Halle / Saale, Germany (4 June 2006)
http://de.wikipedia.org/wiki/Harry_Rosin / http://en.wikipedia.org/wiki/Harry_Rosin
( 73 ) Wassermann, O.: Warum sind Müllverbrennungsanlagen Giftschleudern? Bürgerbew. f. Kryo- Recycling z. K., Congress "Recyclen statt Verbrennen" Gelsenkirchen 20 march 2004)
www.total-recycling.org/de/content/view/27/62/
( 75 ) Wienecke, J., H. Kruse, O. Wassermann: Organic compounds in the waste Gasification and Combustion Process. Chemosphere 25, 437-447 (1992)
http://de.wikipedia.org/wiki/Otmar_Wassermann / http://en.wikipedia.org/wiki/Otmar_Wassermann 
 
Comments