Silvia Rößler

Meine Lach - Biographie

MEIN MOTTO: LEBE DEIN LACHEN

Ich wurde als Silvesterscherz geboren, so wie Dr. Madan Kataria, der Begründer von Lachyoga. Am 31.12.1958 erblickte ich das Licht dieser Welt und seit ich mich erinnern kann, habe ich Freude daran, anderen Menschen ein Lachen zu schenken bzw. ein Lächeln oder Lachen in deren Gesicht zu zaubern.

Früh wurde ich mit der Kombination Trauer und Freude konfrontiert. Mein Vater starb, als ich ein Jahr alt war, kurz danach beide Großväter. Ab da war ich als Sonnenschein gefragt, der meine Mutter am Leben erhielt. Meine Mutter war ein fröhlicher Mensch, aber durch die großen Herausforderungen hat sie stark an Depressionen gelitten.

Erst viel später begriff ich, welch schwere Aufgabe ich damals übernommen hatte. Ich distanzierte mich vom Sonnenschein-sein-müssen, bis ich nach und nach einen neuen Zugang dazu gefunden habe. Selbst entscheiden können, wie ich meine Energie einsetze, ohne Druck für ein Leben verantwortlich zu sein. Ein langer Weg. Ich bin froh, ihn mit all seinen Windungen gegangen zu sein. Viel wertvolles ist in meinem Reisegepäck gelandet und ich fühle mich sehr bereichert.

Ein weiterer wichtiger Einschnitt in meinem Leben, war als ich mein Lachen komplett verloren habe. 2004 starb meine damals beste Freundin. Ich habe sie als Therapeutin und als Freundin bis zum Schluss begleitet. Eine ganz spezielle Erfahrung, insbesondere, da ich jemanden das erste Mal bis zum Lebensende begleitet habe. Danach war mein Lachen vollkommen weg. Nach einem Jahr hörte ich mich etwas lachen, aber es war mir fremd.

Dann entdeckte ich Lachyoga. Voller Hoffnung, dass ich mein Lachen wiederfinde, bin ich in Bielefeld in einen Lachclub gegangen. Dort durfte ich die Erfahrung machen, wie Lachyoga mein Lachen reanimiert hat. Schon nach kurzer Zeit purzelte mein Lachen frisch und frei aus mir heraus. Es fühlte sich an, als hätte sich ein Knoten in meiner Brust gelöst. Es fühlte sich an, als sei mein eingefrorenes Lachen wieder aufgetaut worden. Ein Gefühl von Befreiung. Was für ein großes Glück.

Seitdem bin ich davon beseelt, vielen Menschen ihr Lachen (wieder) nahezubringen. Diese kostbare Energie.

"Lachen ist Lebensmotor, Anker und Ventil und ein wahres Lebens-mittel." Silvia Rößler

Meine Lachbiographie und die daraus resultierenden Erfahrungen, angereichert mit dem Wissen der Gelotologie, der Wissenschaft des Lachens, Erkenntnisse der TCM-der Traditionellen Chinesischen Medizin, Lachyoga-Übungen, vielen anderen praktischen Anregungen und einiges mehr, habe ich in meinem Buch "Lachen trotz und alledem - Darf ich lachen, wenn ich traurig bin?" bearbeitet. Dieses Werk kann dir ein guter Begleiter sein. Lachen trotz und alledem

MEIN MOTTO: LEBE DEIN LACHEN

Beruflicher Lebensweg

Gestartet bin ich mit meinem damals absoluten Berufswunsch: Physiotherapeutin. Zu Beginn habe ich in verschiedenen Akut-Krankenhäusern gearbeitet, gefolgt von einigen Jahre in der Rheumaklinik in Wiesbaden. Verschiedene ergänzende Fortbildungen zu meinem Beruf liefen parallel. Super gerne habe ich schon immer mit Gruppen gearbeitet und war dabei recht kreativ. Nach meinem Umzug nach Bielefeld riefen mich Kollegen*Innen an: "Was hast du mit den Patienten*Innen gemacht? Die wollen den Hand-Zoo machen. Was ist das?" Daraus entstand dann mein Buch "Physiotherapeutische Gruppenbehandlung - mit Pfiff".

In Bielefeld arbeitete ich im Bereich Physiotherapie-Praxis. Um unterschiedliche Schwerpunkte zu erlernen wechselte ich zwischen verschiedenen Praxen und machte mich dann letztlich mit einer eigenen Praxis, zusammen mit einer Kollegin, selbstständig. Zunächst mit einer typisch physiotherapeutischen Praxis. Patienten fragten mich immer wieder, welche Bewegungen für den Rücken rückenschonend seien, usw. Daraus ist mein Buch entstanden "Haltung bewahren".

Ich folgte mehr und mehr meiner musischen und therapeutischen Seite und wurde Tanz-Sozialtherapeutin, Tanz-Theater-Pädagogin, Humor-Coach, Lachyoga-Trainerin, Lachyoga-Lehrerin, Lachbotschafterin und Physio-Akupunkttherapeutin. Damit erweiterte ich sehr effektiv mein Angebot.

Kinder werfen dein Lebensmodell komplett um. Wer das nicht wahr haben will, der werde Vater und Mutter und dann sprechen wir uns nochma-haha-l. Ich wollte es vorher einfach nicht glauben. Ich dachte, ich bekomme ein Kind und arbeite bald genauso weiter wie zuvor. Falsch gedacht. Wie sollte das auch gehen? Kinder brauchen Zuwendung und damit deine Zeit. Meine Praxis-Partnerin war nicht bereit unter den neuen Umständen weiter mit mir die Praxis zu führen. Was für eine Herausforderung. Praxis-Auflösung, gepaart mit Kleinkind und neues Arbeitsfeld finden.

Wir leben vorwärts und verstehen rückwärts.

Alles macht seinen Sinn. Ich arbeitete zunächst übergangsweise in zwei Praxen und es zeigte sich deutlich mein Weg in die eigene Selbstbestimmtheit. Physio-Akupunkttherapie in Verbindung mit der Lebensphilosophie des Lachyoga.

Daraus resultierte die Kombination: eigene Praxis als Physio-Akupunkttherapeutin und unterschiedlichste Aufträge als Humor-Coach und als Lachyoga-Lehrerin.

In all meinen Professionen geht es mir darum, Menschen dabei zu unterstützen in ihr eigenes Sein zu kommen. Ihre eigene Authentizität zu finden und zu leben, mit viel Lebensfreude und dem Mut neue Wege zu gehen. Alte Glaubenssätze gilt es zu überprüfen, zu schauen, wo sind die Bremsen und worin besteht Unterstützung, um in die eigene Kraft und in den eigenen Flow zu kommen.

Ich wünsche mir für mich selbst und für alle Menschen um mich herum, immer mehr Leichtigkeit. Durchaus auch in Krisen oder gerade dann.

Lass uns das Leben leicht nehmen, denn unser Leben ist so kurz, dass es schade wäre, sich unnötig zu belasten. Lerne über dich selber zu lachen. Das ist die größte Entlastung überhaupt.

In diesem Prozess nahm ich das Angebot der Podcastfabrik Bielefeld an, einen Podcast zu produzieren. Spontan hatte ich gleich den Namen dafür "Die Kraft des Lachens - Der Lachyoga Podcast". Die Produktion von neuen Folgen - jeden Mittwoch im Monat eine neue Folge - bereitet mir viel Freude. Die Auseinandersetzung mit der heiteren Seite des Lebens ist großartig und erfüllt mich mit positiver Energie, die ich auch wieder aussenden kann.

Schreiben bereitet mir ebenfalls ganz viel Freude. Ich fühlte mich sehr geehrt, als Dr. Michael Titze, der Pionier des therapeutischen Humors, mich fragte, ob ich ein Buch mit ihm schreiben möchte. Jaaaaa - ich will. Und inzwischen ist es fertig "Das Lachen - Ein theoretischer und praktischer Überblick".

Einen YouTube Kanal habe ich auch eröffnet. Dort fließen all meine Professionen wunderbar zusammen https://www.youtube.com/user/LachyogaSilvia

Das Leben mäandert heiter vor sich hin.

Ich bin gespannt, wohin mich die Wege noch führen werden.

Auf jeden Fall gilt für mich:

Heiter weiter. Das ist der Weg.

Silvia Rößler / Dr. Madan Kataria