Seminar
Förderinstrumente in der Beratungs- und Integrationsarbeit 

Förderinstrumente in der Beratungs- und Integrationsarbeit der Jobcenter erschließen und rechtssicher anwenden können

Veranstaltungsbeschreibung:

Bei der Auswahl von aktiven Leistungen zur Eingliederung stehen die Fachkräfte vor mehreren Herausforderungen: Sie müssen die im Einzelfall sinnvollste Maßnahme zur Reduzierung der Hilfebedürftigkeit auswählen, die Voraussetzungen prüfen und Ermessen fehlerfrei ausüben können. Daneben ist das Ergebnis der Prüfung den KundenInnen zu kommunizieren. Die TeilnehmerInnen erhalten daher im Rahmen des Seminars nicht nur einen systematischen Überblick über die Eingliederungsleistungen, sondern auch das Handwerkszeug, um sich einzelne Leistungen zu erschließen und das eigene Wissen Rechtsänderungen anpassen zu können. Dies soll in einer allgemein verständlichen Sprache, die auch Nicht-Juristen zugänglich ist, erfolgen.

Auf Wunsch können auch einzelne Leistungen vertieft oder ausschließlich behandelt werden, wie z.B. VB, MAT, MAG, MPAV, Einstiegsgeld, AGH FbW, § 16i, § 16e.


Themenschwerpunkte:

Zielgruppen:

MitarbeiterInnen der zugelassenen kommunalen Träger, die über den Einsatz von aktiven Förderleistungen entscheiden und darüber beraten. Das Seminar hat einen operativen Fokus und richtet sich nicht an sachbearbeitende Mitarbeitende, die Förderleistungen administrieren oder anweisen.

Das Seminar richtet sich ausschließlich an Mitarbeitende zugelassener kommunaler Träger und wird nicht für Mitarbeitende gemeinsamer Einrichtungen angeboten.

Bildungsziele:

Die Teilnehmenden kennen die wichtigsten Förderleistungen des SGB II und III und können rechtssichere Entscheidungen treffen.

Weitere Veranstaltungsmerkmale:

Lernform: Präsenzseminar
Veranstaltungsform: Inhouseseminar
Dauer: 2 Tage (08:00h - 15:30h)
Teilnehmendenzahl: min. 10 / max. 20


Kontakt:

Anzusprechende: Juliana Plakebotti
Mail: Seminare@jobcentertraining.de
Telefon: 05374 9642977 
Fax: 0321 23310977


Beschreibung in Veranstaltungsdatenbanken: