Private Homepage von Carsten Vogt

Rasender Buchhändler & BookPerFormer,
Bookseller/Libraire,
Buchtandler, Buchjäger & Büchersammler,
Erzähl- und Wissensvermittler, Bibliotherapeut,
Advocatus librorum - Anwalt der Bücher

Carsten Vogt www.BuchVogt.de

Updated: 17.02.2021

Grüß Gott & Willkommen

in meinem, unserem, Deinem schönen Allgäu, dem "schwäbischen Himmelreich"!
Für´s Leben gern bin ich ein (zugereister) Allgäuer und im Allgäu dahoim! Finden auch Sie Ihre Sehnsuchtspunkte im Allgäu.

Dein & Ihr "Rasender Buchhändler" :-)

www.buchvogt.de

Private Homepage von

Carsten Vogt

Aybühlweg 2

D - 87435 Kempten

Pluscode GoogleMaps: P77X+P5 Kempten (Allgäu) (Einfach Code bei Google eingeben.)

Tel. p +49 (0)831 5128918

Mail: BuchVogt@gmail.com

Hdy. +49 (0)173 184 177 6

per SocialMedia:

XING: http://www.xing.com/profile/Carsten_Vogt15

Linkedin: http://www.linkedin.com/in/buchvogt

Facebook: https://www.facebook.com/buchvogt

Suche auf Wirtschaftsbuch https://cse.google.de/cse/publicurl?cx=018154048317812210623:gundop6

"Extra Bavariam non est vita, et si est vita, non est ita - Außerhalb von Bayern gibt es kein Leben. Und wenn es Leben gibt, dann kein solches."
s. a. http://www.thomasraff-muenchen.de/ExtraBavariam.pdf

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
(Albert Einstein)

„Ist hoher Lebensstandard, Konsum, nicht bloß ein Ersatz für Lebenssinn, der Versuch, „das Leben zu kosmetisieren“?“ (Idee nach: Friedrich Dürrenmatt: Die Panne)

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“ (Franz Kafka)

"Der beste Weg herauszufinden ob Du jemand vertrauen kannst, ist ihm zu vertrauen." (Ernest Hemingway)

"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun." (Molière oder Voltaire)

„Wir sind verantwortlich für das, was wir tun, aber auch für das, was wir nicht tun.“ (Voltaire)
oder vielleicht doch besser:
„Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir widerspruchslos hinnehmen.“ (Arthur Schopenhauer)

„Wähle einem Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.“ (Konfuzius)

„Wer schaffen will, muss fröhlich sein.“ (Theodor Fontane)

„Man muss sein Herz an etwas hängen, das es verlohnt.“ (Hans Fallada)

"Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg." (Henry Ford)

"Das Internet ist wie eine Welle - entweder man lernt auf ihr zu schwimmen oder man geht unter." (Bill Gates)

"Quidquid agis, prudenter agas et respice finem." ("Was auch immer du tust, handle klug und berücksichtige das Ende.) Dieser Satz wird auf Äsops Fabel 45 zurückgeführt. ("Überlege vor der Tat, damit nichts Törichtes daraus entstehe.") Vergleiche auch die Bibel, Buch Jesus Sirach, Kapitel 7 Vers 36 "Bei allem, was du tust, denk an das Ende, so wirst du niemals sündigen. "

„Die Nacht, in der das Fürchten wohnt, hat auch die Sterne und den Mond.“ (Mascha Kaléko)

"Die Kunst ist in der Lage, die Welt für einen ganzen Moment der Ewigkeit aufzuhalten. Das kann sonst nur die Liebe." (Klaus Maria Brandauer)

"Sei klug und halte dich an Wunder." (Mascha Kaléko)

"Vielleicht gibt es schönere Zeiten; aber diese ist die unsere." (Jean-Paul Sartre)

"Wir ehren das Alte, begrüßen das Neue und bleiben uns selbst und unserer Heimat treu." (Johann Gebhard Wölfle, 1848-1904, österreichischer Mundartdichter und Photograph)

"Leserinnen und Leser sind mystische, unbekannte Spezies, zu denen man nur selten vordringt. Sie teilen dem Autoren, Verleger, Buchhändler über das Werk mehr mit; sie teilen mit, was sie verstanden, was sie gelesen haben. Nicht das, was sein soll, sondern das, was ankommt. Von Leserinnen und Leser, die "dem Literaturbetrieb" nicht angehören, ist viel zu lernen. Wenn ihnen denn zugehört wird!" (Carsten Vogt; Idee nach "Schimmang, Jochen: Schieres Glück und Requiem" in "Sibleweski, Klaus/Orthweil, Hanns-Josef: Die ideale Lesung"

"Ich lese, bis ich verwese." :-)

"Sie schafft drei Bücher die Woche, oft vier, fünf. Am liebsten würde sie nur noch lesen, unter der Bettdecke sitzen, mit Kaffee, einem großen Vorrat an Zigaretten und einem warmen Nachthemd." (nach: Hanne Ørstavik: Liebe)

"Dürfen wir es wagen, Ihnen unsere Dienste anzubieten, ohne Ihnen lästig zu fallen?" (Albert Camus)

EV - Alles evangelisch. Alles Luther? Wenn in 2017 auch der Reformationstag ausnahmsweise ein Feiertag war, 500 Jahre "was eigentlich"? Ach ja, die 95 Thesen https://de.wikipedia.org/wiki/95_Thesen von Dr. Martin Luther. Toll!
Andererseits, wenn wir uns mit Luther als Person beschäftigen, vielleicht weniger? Jedenfalls war ein Beschleuniger der Reformation (lat. reformatio "Umgestaltung", "Erneuerung") auch der recht neue Buchdruck. Meine persönlichen Begegnungsstätten mit Luther sind Marburg (Religionsgespräch) https://de.wikipedia.org/wiki/Marburger_Religionsgespr%C3%A4ch) und Augsburg (Lutherstiege). Vergessen wir aber nicht Thomas Müntzer, nicht Melanchthon, Calvin, Zwingli. Für die katholische Kirche, die sich seit Jahrhunderten bewehrt, war dieser Reformationstag sowieso ein kleiner "Nadelstich"!

Kein Scherz, aber die Lösung vieler Probleme: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB): § 1619 Dienstleistungen in Haus und Geschäft: "Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehört und von den Eltern erzogen oder unterhalten wird, verpflichtet, in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in ihrem Hauswesen und Geschäft Dienste zu leisten." Empfehlung: Ausdruck sichtbar aufhängen. :-)

"Ceterum censeo BAVARIAM esse autonomam." Im übrigen bin ich der Meinung/Überzeugung, dass BAYERN autonom/unabhängig/selbständig sein sollte. (nach Cato d. Ä. und Manfred Hoefle, www.Managerismus.com)

"It gschimpft isch gnua globet." (Übersetzung: Nicht ausgeschimpft ist genug als Lob. Ein alter Allgäuer Spruch.)

"Begrüße das neue Jahr vertrauensvoll und ohne Vorurteile, dann hast du es schon halb zum Freunde gewonnen." (Novalis, 1772-1801)

"Ich bin nur ein kleiner Angestellter; warum sollte ich ein schlechteres Gewissen haben, als die Firma, für die ich arbeite?" "Mit Fleiß und Arbeit baut man das Geschäft nicht auf, dafür bedarf es grobe Werkzeuge - und grobe Menschen. " (aus der Neuverfilmung "Winnetou" 12/2016)

"Wenn ich viel reisen sollt', wollt' ich nirgends lieber denn durch Schwaben und Bayernland ziehen, denn sie sind freundlich und gutwillig, geben gern Herberge, gehen Fremden und Wanderleuten entgegen und tun den Leuten gütlich und gute Ausrichtung um ihr Geld." (Martin Luther, Theologe & Reformator)

"Ma mueß allat´s Bescht hoffa, ´s Schleacht kommt vo sell."(Allgäuer Spruch)

"Ein großer Verleger ist jemand, der immer schön vor Augen hat, was der Unterschied ist zwischen Fischfutter und einem guten Buch." (Carsten Vogt)

"Ich wasche mir mehrfach täglich die Hände. Keimfrei: Immer mit Seife - immer in Unschuld." (Carsten Vogt)

"Eine Demokratie ohne ein paar hundert Widersprechkünstler ist undenkbar." (Jean Paul (1763 - 1825), Politische Fastenpredigten; eigentlich Johann Paul Friedrich Richter, deutscher Dichter, Publizist und Pädagoge)

"Nicht einfach nur gut sein, sondern zu den Besten gehören." (Dr. Günther Rid)

"Heimat ist kein Ort, sondern die Empfindung von Geborgenheit." (Armin Mueller-Stahl, dt. Schauspieler)

"Wir werden uns nicht einigen und wir sollen und müssen uns nicht einigen. Freunde, wir sehn betroffen den Vorhang zu und alle Fragen offen." (Marcel Reich-Ranicki, und der hatte es von Bertolt Brecht: Der gute Mensch von Sezuan)

„Sicher ist, dass nichts sicher ist. Selbst das nicht.“ (Joachim Ringelnatz)

"Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!"

"Wie viele Freuden werden zertreten, weil die Menschen meist nur in die Höhe gucken und was zu ihren Füßen liegt nicht achten." (Catharina Elisabeth Goethe)

„Wenn du liebst, was du tust, wirst du nie wieder in deinem Leben arbeiten.“ (Konfuzius)

„Wat je met liefde doet, gaat altijd goed! – Was man mit Liebe tut, geht immer gut.“ (Niederländisches Sprichwort)

"Si non es vocatus, fac te vocatum." D.h. frei übersetzt: "Wenn du dir deiner Berufung nicht sicher bist, erarbeite sie dir." (Augustinus)

"Leaba, lacha, weitermacha."

"Hofele, hot´s allat dau!" (übers.: "Langsam war immer schon richtig.") (Korbinian, d.i. Karl Fleischhut, Allgäuer Originial aus Kempten (1919 - 1980)

"Bildung kommt von Bildschirm. Wenn es von Buch käme, hieße es Buchung." (Dieter Hildebrandt, Komiker)

"Es ist nicht genug, unser Bestes zu tun. Wir müssen tun, was notwendig ist!" (Winston Churchill)

"Wenn der Mensch nicht über das nachdenkt, was in ferner Zukunft liegt, wird er das schon in naher Zukunft bereuen." (Konfuzius)

Gegen das Höfesterben: Eine aktuelle Initiative von Bauer Willi aus NRW. https://www.bauerwilli.com/gruene-kreuze-was-einer-alleine-nicht-schafft/ Ja, Bio ist nicht alles. Warum wird die konventionelle Landwirtschaft kaputtgemacht? Stellen auch Sie, stelle auch Du, ein "Grünes Kreuz" auf!

http://www.allgaeu.de