Schubert / von Spaun : Der Jüngling und der Tod

 Der Jüngling und der Tod (D. 545, 1817, pub.1872)
    Text: by Joseph von Spaun (1788-1865)

Der Jüngling:
Die Sonne sinkt, o könnt ich mit ihr scheiden,
Mit ihrem letzten Strahl entfliehn,
Ach! diese namenlosen Qualen meiden,
Und weit in schön're Welten ziehn!

O komme Tod, und löse diese Bande!
Ich lächle dir, o Knochenmann,
Entführe mich leicht in geträumte Lande,
O komm und rühre mich doch an!.

Der Tod:
Es ruht sich kühl und sanft in meinem Armen,
Du rufst! Ich will mich deiner Qual erbarmen.
 The Youth and Death
      (English version ©2010, E. Lein)

The Youth:
The sun doth sink--O could I but with it depart,
Fleeing away with its dying rays.
Ah! thus to shun this nameless torment
And venture far into a fairer place!

Come, O Death, and loose these bonds!
I do smile upon thee, O ye Bony Wraith;
Carry me off, but softly, to those dreamt-of lands,
O Come thou and me thus convey!

Death:
Cool and gently in my arms rest thou, slumbering;
Ye call! I will take pity on thy suffering.
Comments