Archiv für unvollendete linke Politik

So weit ich zurück blicken kann, war ich immer ein politischer Mensch. Mit dem letzten Jahr der DDR kam dann für mich auch der tatsächliche Einstieg in ein politisches Leben - in wichtigen Phasen des Herbstes 1989 auch direkt als politischer Akteur.

Losgelassen hat mich das politische Leben seither nicht - nach Versuchen, doch irgendwie auszubüxen, trieb und zog es mich immer wieder dorthin zurück.

Ich stehe für den Bruch mit der SED. Ich stand mit an der Wiege der PDS. Und ich stand der PDS wie später der LINKEN zu Seite - meist kritisch und fordernd, meist mit Vorschlägen und Begründungen, meist (so fand ich) werbend. Das fanden nicht alle so - zumindest nicht immer.

Dennoch - oder vielleicht gerade deswegen - spiegelt das, was ich politisch betrieben und angerichtet habe, immer auch ein Stück weit zeitgeschichtliche Vorgänge und einen Teil der damals im Gespräch befindlichen Optionen. Was hier nachzulesen und nachzuvollziehen ist, ist ein Teil linker Debatte im Vorfeld und teils auch im Nachgang linker Entscheidungen und Beschlüsse. Nicht wenig davon floss auch in Entscheidungen, Beschlüsse, Stellungnahmen ein - dies alles ist jedoch an anderer Stelle zu finden. Es handelt sich hier zudem um eine - hier und da noch zu vervollständigende - Auswahl, keine vollständige Präsentation von Materialien. 

Doch ob beschlossen oder nur erwogen und unabhängig davon, wer wie viele Schritte auf dem jeweiligen Weg tatsächlich gegangen ist - wir blicken allenthalben auf Unvollendetes ...

https://twitter.com/intent/tweet?hashtags=thofalkner&original_referer=https%3A%2F%2Fabout.twitter.com%2Fde%2Fresources%2Fbuttons&ref_src=twsrc%5Etfw&text=Archiv%20f%C3%BCr%20unvollendete%20linke%20Politik&tw_p=tweetbutton&url=http%3A%2F%2Fthomasfalkner.de



Wer nach Bildern sucht, wir hier fündig:

 http://thofalkner.wix.com/fotografiken