Jugendfeuerwehr


Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Brockhimbergen-Kollendorf

Auf der Generalversammlung am 8.2.1975 wurde über die Gründung einer Jugendfeuerwehr gesprochen. Der Kreisbrandmeister begrüßte die Gründung und hob aber gleichzeitig die Verantwortung hervor. Es sollte der Kreisjugendwart Dietrich dazu noch einmal genau befragt werden.
Am 8.11.1975, nach der offiziellen Übergabe des Feuerwehr-Fahrzeuges TSF-T an die Wehr wurde, die Gründung der Jugendfeuerwehr Brockhimbergen-Kollendorf in Anwesenheit des stellv. Samtgemeindebürgermeisters Strampe, einiger Mitglieder des Feuerschutzausschußes, des Kreisbrandmeisters Schulz, des Gemeindebrandmeisters Bautsch und des Kreisjugendwartes Dietrich vollzogen.

Um 18.00 Uhr waren 12 Jugendliche angetreten:

Norbert Ebelt                 Bernd Fenske            Ottmar Friederichs
Fritz Kramer jun.           Harald Krause            Thilo Lemper
Jörg Mennerich             Gerd Neumann          Wolfgang Persiel
Matthias Stankalla         Ralf Stute                  Burghard Strampe

Die Jungen wurden feierlich verpflichtet. Als Betreuer wurden Alfred Lenski und Erhard Persiel vorgeschlagen. Das Gründungsdatum wurde auf den 1. März 1975 festgelegt. Der Ortsbrandmeister überreichte einen aus Spenden gekauften Wimpel.

Vom 18. - 26.6.1977 nahm die Jugendwehr am 1. Bezirkszeltlager in Gartow am See
teil. In eigenen Zelten wurde übernachtet und bei Wettbewerben und Spielen die Kräfte gemessen.

Weil der Jugendwart auf der Generalversammlung am 7.2.1981 über akuten
Personalmangel in der Jugenfeuerwehr klagte, wurde beschlossen, daß sich die Jugendfeuerwehr mit der Jugendfeuerwehr Almstorf zusammen schließen soll.

Auf der Generalversammlung am 4.2.1984 teilte der Jugenwart Alfred Lenski mit, daß die
Jugendwehr aus Mangel an Nachwuchs zum Ende des vorangegangenen Jahres (1983) aufgelöst werden mußte.