Aktuell


Brockhimbergen hat wieder eine MILCHBANK
in der Ortsmitte auf dem Alten Dorfplatz






Die 60%-Quote ist erreicht! Das Glaserfasernetz wird ausgebaut.

Schnell Ding braucht Weile: Der Landkreis Uelzen wird 2017 mit dem schrittweisen Ausbau seines flächendeckenden Highspeed-Glasfasernetzes beginnen. Jetzt mitmachen! Die Vorvermarktung in Himbergen, Brockhimbergen und weiteren Ortsteilen startet am 01.01.2018 und endet am 31.03.2018. Prüfen Sie, ob Ihre Adresse im Ausbaugebiet liegt und schließen Sie einen Vertrag mit der LüneCom. So tragen Sie dazu bei, dass die 60%-Quote erreicht wird und das Glasfasernetz in diesem Cluster ausgebaut wird.










Es tat sich was in Brockhimbergen! Ein Feuerwehrhaus wurde gebaut.




Da hat doch tatsächlich jede Laterne in Brockhimbergen ihren eigenen Weihnachtsstern!
13 an der Zahl - Respekt, wie habt ich das gemacht?


31.12.2015




Beim 3. Ortseilwettkampf in Kl. Thondorf am 1. August 2015 konnten die beiden
Gruppen aus Brockhimbergen den zweiten und siebten Platz belegen!
Glückwunsch dazu.






Andere  Events werfen ihre Schatten voraus:

1. Die Feuerwehr Brockhimbergen-Kollendorf erhält ein neues Feuerwehrhaus!
Baubeginn wird wahrscheinlich noch in 2015 sein.
Das Haus ist am 12.09.2015 in der AZ ausgeschrieben worden.
Montagetermin der Fertigbauhalle soll die 50./51. Kalenderwoche 2015 sein.

So ist es mit der Vorfreude. Es hat Schwierigkeiten mit der Ausschreibung gegeben. Daher wird das Haus in 2015 nicht mehr begonnen. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt - 2016 ist ja auch noch ein Jahr der Möglichkeiten!

2. Zum 70. Jubiläum der Wiedergründung (bzw. 110. Geburtstag)
der Freiwilligen Feuerwehr Brockhimbergen-Kollendorf
werden die Samtgemeinde-Wettbewerbe
am 18. Juni 2016 in Brockhimbergen ausgetragen!

Am 19. Juni 2016 sind Pokalwettbewerbe geplant.



Hier nun die Gewinner des 2. Ortsteilwettkampfes vom Samstag, 16. August 2014:


Kl. Thondorf wird im nächsten Jahr den Ortsteilwettkampf ausrichten.
Die Gruppe hat auch den Sonderpreis für die genaueste Schätzung der Anzahl Flaschen in der Wanne gewonnen.



Die Gruppe Kl. Thondorf mit Bürgermeister Jürgen Hinrichs und Nachwuchs.





Na, was denn nun? - AZ sorgt für Verwirrung!





Brockhimbergen und Kollendorf müssen den Titel aus dem Vorjahr verteidigen!





Brockhimbergen

wünscht allen ein
Frohes Weihnachtsfest
und einen
Guten Rutsch ins neue Jahr 2014


Dezember 2013



Bekommt die Freiwillige Feuerwehr Brockhimbergen-Kollendorf ein neues Feuerwehrhaus?

Schon Anfang der 90ziger Jahre hatte das Bauamt der Samtgemeinde Bevensen Planungen für ein neues Feuerwehrhaus aufgenommen. Aus Geldmangel wurde dieser Plan seinerzeit aber nicht umgesetzt. 2007 erhielt die Feuerwehr ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug. Das alte Gerätehaus von 1906 war für dieses neue TSF nicht mehr groß genug, ein Umbau konnte aufgrund der Lage des Spritzenhauses nicht mehr durchgeführt werden. Das neue TSF musste daher in einer Scheune untergebracht werden. Nachdem nun die Pläne für ein neues Feuerwehrhaus immer wieder verschoben wurden, weil andere Feuerwehrhäuser dringlicher waren, soll nun aber endlich ein neues Feuerwehrhaus gebaut werden. Der Samtgemeindeausschuss hat die Gelder dafür bewilligt.

September 2013




Wintereinbruch: Zugvögel leiden unter Wetterumschwung / Tiere im Nordkreis gesichtet

Zitterpartie für Kraniche

Himbergen/Landkreis. „Wenn der Wintereinbruch noch länger anhält, wird es ernst“, sagt Waldemar Golnik

und seine Stirn legt sich in Sorgenfalten.


Auf der Suche nach rettenden Rationen: Kraniche durchstöbern ein abgeerntetes Maisfeld in der Nähe von Brockhimbergen. Der Wintereinbruch hat die Tiere überrascht.

Denn das Vorstandsmitglied der Nabu-Kreisgruppe hat eine beunruhigende Beobachtung gemacht: Zugvögel hat das milde Wetter der vergangenen Wochen zur Rast im Landkreis Uelzen verlockt – der derzeitige Wintereinbruck mit Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt setzt den Tieren nun zu. Etwa 300 Kraniche zählte der Experte alleine auf einem abgeernteten Feld in der Nähe von Brockhimbergen. „Die Tiere suchen auf den Brachäckern Fressen. Darum ist es auch so wichtig, dass bis Frühjahr einige der Brachäcker stehen bleiben“, erklärt Golnik.

Wer nun glaubt, die Zugvögel hätten sich im Datum geirrt und seien darum quasi selber Schuld an ihrer Misere, der irrt. „In einigen Jahren sind sie sogar schon im Februar gekommen“, erläutert Golnik. „Durch den Klimawandel hat sich auch bei den Zeiten der Zugvögel einiges geändert.“ Derartig knackige Temperaturen samt Schnee, wie sie derzeit die Lüneburger Heide heimsuchen, seien aber sehr ungewöhnlich für Mitte März.

gefunden bei AZ-Online am 12.03.2013

 




Führungsspitze der Feuerwehr hat gewechselt

S
eit 1. März 2012 hat die Freiwillige Feuerwehr Brockhimbergen-Kollendorf wiederum eine neue Führungsspitze.

Der Ortsbrandmeister ist jetzt wieder Erhard Persiel, sein Stellvertreter ist Arne Gafcke.




Samtgemeinde - und Pokalwettbewerbe erfolgreich durchgeführt.

Am 25. Juni 2011 wurden auf dem Hof Gafcke und der angrenzenden Wiese von Dr. Thiemann die Samtgemeinde-Wettbewerbe der Samtgemeinde Bevensen I mit TS- und LF-Gruppen durchgeführt. Bei den TS-Gruppen siegte Testorf vor Höver und Brockhimbergen-Kollendorf (ohne Fehlerpunkte!). Bei den LF-Gruppen wurde 1. Sieger Barum I vor Römstedt und Altenmedingen. Damit wird die FFW Brockhimbergen-Kollendorf bei den Kreiswettbewerben in Römstedt dabei sein. An den Pokalwettbewerben am Sonntag 26. Juni 2011 nahmen 16 Gruppen teil. die FFW Brockhimbergen-Kollendorf wurde hier 5. Sieger (ohne Fehlerpunkte!).

Als Gäste war eine Abordnung der Feuerwehr Stapel/Altmark anwesend.



Die Freiwillige Feuerwehr plant, die Samtgemeinde-Wettbewerbe in Brockhimbergen durchzuführen. Termin dafür ist der 25. Juni 2011, am 26. Juni 2011 sind Pokalwettbewerbe geplant. 



Seit 1. Juli 2009 hat die Freiwillige Feuerwehr Brockhimbergen-Kollendorf eine neue Führungsspitze.

Neuer Ortsbrandmeister ist Carsten Behling, sein Stellvertreter ist jetzt Erhard Persiel.




Weihnachtsbaum aufgestellt und Weihnachtssterne angebaut
.
Wie seit einigen Jahren wurden auch in diesem Jahr die Weihnachtssterne in Brockhimbergen am ersten Adventssamstag angebracht. Einige Einwohner in Brockhimbergen haben die Weihnachtssterne auf eigene Kosten beschafft um den Ort in der Vorweihnachtszeit festlich zu beleuchten.
In der Ortsmitte wurde gleichzeitig ein riesiger Weihnachtsbaum aufgestellt, der in diesem Jahr von der Familie Planthaber gestiftet wurde. In einer gemeinsamen Aktion wurde der Baum im Garten der Familie Planthaber gefällt und auf dem Platz in der Ortsmitte aufgestellt. Mit drei von Günter Behling gespendeten Lichterkette und etlcihcen bunten Kugeln leuchtet der Baum nun schon von weitem sichtbar im weihnachtlichen Glanz.


Ein Lehrer steigt aufs Dach
(Az vom 20. Nov. 2008)
Schüler sammeln bei Sponsorenlauf Geld für Reparatur von Brockhimbergens Eulenturm
.
Die Schleiereule besiedelt gerne Scheunen, Türme und alte Gebäude. Gerne mag sie auch stillgelegte Trafotürme. Und so bot auch der alte Trafoturm, etwa aus dem Jahre 1927, bei Behlings Scheune in Brockhimbergen Quartier und durch einen besonderen Einbau auch einen geeigneten Brutplatz. Doch: Das Dach war marode und schon längst in die Jahre gekommen und bot wahrlich keinen Schutz für eine Nistmöglichkeit.
.
Das Problem war erkannt, und letztlich wurde eine praktikable, bezahlbare Lösung gefunden, an der viele Kinder und Unterstützer mitwirkten: Durch einen Sponsorenlauf der Grundschule Himbergen konnte Geld gesammelt werden, von dem nun die Hälfte für die Reparatur des Eulenturms verwendet wurde. Tobias Malina, Lehrer an der Grundschule in Himbergen, machte sich nun zusammen mit Tischler Clemens Gabler und Markus Behling aus Klein Thondorf im Korb eines Steiger-Fahrzeugs auf in die luftigen Höhen, um die Angelegenheit in die Hand zu nehmen.
.
16 Quadratmeter Dachfläche bauten die drei Männer dort aus Lärchenholz und Stahlprofilplatten. Ganz schnell breitete es sich im Dorf aus, dass sich am Trafoturm etwas tut, und spontan wurde sogar ein kleiner Richtkranz gefertigt, der - verfolgt von vielen neugierigen Augenpaare - feierlich angebracht wurde.
.
"Für unsere Schüler ist es wichtig, vor Ort auch mitzuerleben, was sich in der Natur tut, mehr über den Lebensraum, die Lebensbedingungen und die Eigenheiten und Besonderheiten heimischer Tiere zu erfahren", betont Tobias Malina auch den pädagogischen Aspekt dieses Einsatzes. Nabu-Mitarbeiter Waldemar Golnik aus Almstorf ist auch immer wieder bereit, die Kinder auf die Bedeutsamkeiten in der Natur aufmerksam zu machen, und so ist vor allem das Beringen von Schleiereulen für die Mädchen und Jungen stets ein besonderer Höhepunkt im Jahresverlauf.
.
Der Schleiereulen-Bestand ging im Landkreis Uelzen übrigens etwas zurück, was auch mit am Brutplatzmangel lag, weiß Waldemar Golnik zu berichten. Auf Initiative des Naturschutzbundes (Nabu) Uelzen und interessierter Mitarbeiter wurden verschiedene Maßnahmen zur Bestandserhaltung ergriffen. Viele alte Transformatorenhäuschen sind so zum Vogelhotel geworden und bieten der Schleiereule ein Domizil. Auch von anderen Tieren, etwa Fledermäusen, wird dieser Unterschlupf gerne gewählt.
.
Das Rundenlaufen der Mädchen und Jungen und der Einsatz freiwilliger Helfer hat den Schleiereulen also geholfen. Wären sie tagsüber zu sehen, würden sie sicherlich als Dankeschön kurz mit den Augen blinzeln.


Feuerwehr Brockhimbergen - Kollendorf hat ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug erhalten

Mit einem weinenden Auge verabschiedeten sich die Brandschützer der Feuerwehr Brockhimbergen-Kollendorf am Samstag 22. Sept. 2007 von ihrem 33-jährigen VW Bulli, der einen Ehrenplatz im Zeithaus der Autostadt Wolfsburg erhalten wird.

Mit einem lachenden Auge nahmen sie das neue Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) in Empfang. Das Fahrzeug mit einem Opel-Fahrgestell und einem Ziegler Aufbau ist auf dem neuesten Stand der Technik. Durch die Staffelkabine und die Beladung mit vierteiliger Steckleiter und Atemschutzgeräten liegt der einsatztaktische Wert über dem des alten Bulli. Damit auch die Nachwuchskräfte das Fahrzeug bewegen dürfen, war es von besonderer Bedeutung, das Gesamtgewicht unter 3,5 Tonnen zu halten, erklärte der Feuerschutzausschuss-Vorsitzende Bernd Lüders bei der Übergabe.

Ortsbrandmeister Erhard Persiel nahm den Schlüssel und Glückwünsche von Verwaltung, Politik und Feuerwehrführung dankbar entgegen und wünschte sich für seine Feuerwehr möglichst wenige schwere Einsätze.

Hier nun auch noch der legendäre, in der Geschichte der Feuerwehr einmalige Löschzug Brockhimbergen-Kollendorf:

24.09.2007

 


Großbrand in Brockhimbergen Nr. 4

Schwerverletzter bei Gasflaschenexplosion

Schwere Brandverletzungen erlitt in der Nacht zu Sonnabend, 4. Aug. 2007, der Bewohner eines Bauernhofes in Brockhimbergen. Die zuerst eintreffenden Feuerwehren übernahmen die Erstversorgung des Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Der Patient wurde noch in der Nacht in eine Hamburger Spezialklinik geflogen.

Bei dem Wohnungsbrand in Folge der Explosion konnte in einer frühen Phase mittels massivem Wassereinsatz ein Übergreifen auf das gesamte Wohn- /Stallgebäude verhindert werden. Ein Problem bereiteten die Brandnester in den Heuballen auf dem Dachboden. Mit Hilfe der erst kürzlich sanierten Drehleiter wurde ein Teil des Daches entfernt und das Heu vom Boden gezerrt. Die anschließende Brandwache übernahm die Feuerwehr Brockhimbergen. Im Einsatz waren zudem die umliegenden Feuerwehren Bad Bevensen, Himbergen, Kl. Thondorf, Römstedt und Weste mit insgesamt 80 Brandschützern.

 


 

06.08.2007



 
Die Ereignisse überschlagen sich in Brockhimbergen!
Nachdem der Gewerbetag in Brockhimbergen am 2. Juni beendet worden ist, hat sich in Brockhimbergen am 5. Juni ein weiteres einschneidendes Ereignis zugetragen:

Unser in 32 Jahren lieb gewonnenes kleines rotes TSF "UE-CE 65" hat uns verlassen (heul).

Am 5. Juni 2007 um 17.30 Uhr ist es zu seiner letzten Fahrt nach Bad Bevensen aufgebrochen und bei der FF Bad Bevensen abgestellt worden. Fahrzeugschein und Schlüssel hat der Gerätewart der Samtgemeinde in sein Gewahrsam genommen. Es ist endgültig - das Fahrzeug wird nicht mehr dem TÜV vorgeführt und ist auch seit dem 31. Mai 2007 bereits ausser Dienst gestellt worden.

Um weiterhin einsatzbereit zu bleiben, haben wir vorerst das alte TSF der Wehr Oetzendorf erhalten und gestern abend unser Gerät in dieses Fahrzeug eingeladen. Mit 1,5 l Hubraum und 50 PS ist dieses Fahrzeug längst nicht so zugkräftig wie unser schönes altes 5-türiges TSF.

Aber - sei es drum - wir sind ja guter Hoffnung, das die Ankündigungen wahr gemacht werden und in 3 - 4 Monaten eines neues Tragkraftspritzenfahrzeug vor unserem Gerätehaus steht. Warten wir es ab!

Vielleicht wird es ja so aussehen:

06.06.2007



 

Himberger Gewerbetag in Brockhimbergen

Die Werbegemeinschaft Himbergen informiert am 2. Juni 2007 auf dem Gewerbetag.

Die Werbegemeinschaft Himbergen informiert am 2. Juni 2007 auf dem Gewerbetag.

25 Gewerbetreibende werden ihre Leistungsfähigkeit auf dem Hof Gafcke in Brockhimbergen (!) von 11 bis 17 Uhr vorstellen. Eine Riesentombola lockt mit über 500 Gewinnen.

Anschließend wird das 10-jährige Jubiläum der Firma Gerd Neumann Gartenbau mit einem Empfang und einer Jubiläumsparty in der Scheune auf dem Hof Gafcke gefeiert. Dabei präsentieren die "Hot Birds" ab 20.00 Uhr handgemachten und tanzbaren Rock'n Roll und Rockabilly vom Feinsten.

Wegen des zu erwartenden großen Ansturms ist in Brockhimbergen eine Einbahnstraßenregelung vorgesehen. Die Einbahnstraße verläuft ab der Bushaltestelle in Richtung Feuerwehr-Gerätehaus weiter nach Kollendorf. Eine Zufahrt von Kollendorf nach Brockhimbergen ist daher nicht möglich und nur über die Himberger Straße nach Brockhimbergen möglich.

Nichtinteressierte sollten daher Brockhimbergen weiträumig umfahren.

 




Untergeordnete Seiten (1): Wölfe